Home » Alle News, Herren News, Top News

Henrik Kristoffersen will in Hinterstoder dreimal punkten

Henrik Kristoffersen will in Hinterstoder dreimal punkten

Henrik Kristoffersen will in Hinterstoder dreimal punkten

Die Ski Weltcup Saison 2019/20 geht in die entscheidende Phase. Jetzt geht es um jeden einzelnen Weltcuppunkt. Grund genug für Henrik Kristoffersen im österreichischen Hinterstoder zwei extra Schichten einzulegen. Der Norweger wird nicht nur in seiner Paradedisziplin, dem Riesenslalom an den Start gehen, sonder auch die Alpine Kombination am Freitag und den Super-G am Samstag bestreiten.

In allen drei Wettbewerben wird Henrik Kristoffersen (948 Weltcuppunkte)) auf seine zwei Konkurrenten, im Kampf um die große Kugel treffen. Dies sind sein in Führung liegender Teamkollege Alexander Aamodt Kilde (1022) und der Franzose Alexis Pinturault (898).

Bei der Alpinen Kombination am Freitag geht Alexis Pinturault als Favorit an den Start. Nach Bormio und Wengen, wird in Hinterstoder die Entscheidung um die Kombi-Kugel fallen. Pinturault (180) geht mit einem Vorsprung von 68 Punkten gegenüber Kilde (112) ins Rennen. Theoretische Chancen auf Kombi Kristall haben noch Matthias Mayer (100), Riccardo Tonetti (95) und Victor Muffat-Jeandet (84). Kristoffersen hat seine bisher einzige Kombination in der letzten Saison in Bansko bestritten, und wurde dabei 16.

Am Samstag beim Super-G schlägt die Stunde von Aleksander Aamodt Kilde. Nach seinem Sieg in Saalbach-Hinterglemm hat sich Kilde (336) an die Spitze geschoben. Sein erster Verfolger ist hier der Schweizer Mauro Caviezel (285), aber auch Kjetil Jansrud (265), Matthias Mayer (264), Vincent Kriechmayr (262) und Marco Odermatt (185) machen sich noch berechtigte Hoffnungen auf die kleine Super-G Kristallkugel.

Während Kristoffersen bei der Kombi und beim Super-G hauptsächlich Weltcuppunkte sammeln möchte, will er beim Riesenslalom am Sonntag, nach dem Rennen das rote Trikot des Disziplinen-Führenden überziehen. Verhindern wollen dies der Slowene Zan Kranjec, der seinen Vorsprung von 10 Punkten verteidigen möchte, aber auch Alexis Pinturault, der nach seinen enttäuschenden 15. Rang in Japan, wieder Boden gut machen will. Der Franzose teilt sich den dritten Rang in der Disziplinenwertung mit dem Kroaten Filip Zubcic. Der Rückstand von Pinturault und Zubcic auf Kristoffersen beträgt 56 Punkte.

Eines ist sicher, jedes der drei Rennen hält für den Ski-Fan Hochspannung bereit.

PROGRAMM AUDI FIS Ski Weltcup Hinterstoder 2020          

Freitag, 28.02.2020 Alpine Kombination | 10.00 Uhr (Super-G), 13.30 Uhr (Slalom)
Samstag, 29.02.2020, Super-G | 12.30 Uhr
Sonntag, 01.03.2020, Riesentorlauf | 09.45 Uhr (1.DG), 12.45 Uhr (2.DG)

Anmerkungen werden geschlossen.