Home » Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News

Hilma Lövblom hat beim 2. EC-Riesentorlauf von Berchtesgaden die Nase vorn

Hilma Lövblom hat beim 2. EC-Riesentorlauf von Berchtesgaden die Nase vorn (Foto: Hilma Lövblom / Instagram)

Hilma Lövblom hat beim 2. EC-Riesentorlauf von Berchtesgaden die Nase vorn (Foto: Hilma Lövblom / Instagram)

Berchtesgaden – Am heutigen Sonntag wurde im Skigebiet Götschen in Berchtesgaden ein zweiter Europacup-Riesenslalom der Damen ausgetragen. Dabei freute sich die Schwedin Hilma Lövblom in einer Zeit von 1.50,89 Minuten über ihren Sieg. Auf Platz zwei schwang die Deutsche Jessica Hilzinger ab; sie riss einen Rückstand von anderthalb Zehntelsekunden auf die Angehörige des Drei-Kronen-Teams auf. Der dritte Rang wurde geteilt und ging an die Italienerin Roberta Midali und die ÖSV-Vertreterin Magdalena Kappaurer (+je 0,64).

Auf Position fünf reihte sich Simone Wild (+0,74) als beste Schweizerin ein. Noch zur Halbzeit lag sie 0,05 Sekunden hinter Lövblom und konnte von einem möglichen Sieg träumen. Doch der Traum zerplatzte aufgrund der 27. Laufzeit im Finale schnell wie eine Seifenblase. Die Norwegerin Marte Monsen (+0,85) machte ihrer Startnummer 6 alle Ehre und wurde am Ende Sechste. Die Slowenin Neja Dvornik (+0,86) war als Siebte eine halbe Zehntelsekunde schneller als die Südtirolerin Karoline Pichler auf Platz acht.

Mit der Wikingerin Kristina Riis-Johannessen (+1,07) und Magdalena Egger (+1,09) aus Österreich rundeten zwei ambitionierte Athletinnen die besten Zehn ab. Die Leistung der zuletzt angeführten Skirennläuferin war beachtlich, sie katapultierte sich im zweiten Durchgang um 17 Ränge nach vorne und wurde am Ende Zehnte. Das eidgenössische Duo Vivianne Härri und Leana Barmettler riss jeweils 1,38 Sekunden auf Lövblom auf; am Ende reichte es für Platz 13. Ihre Teamkollegin Selina Egloff war weitere um 0,19 Sekunden langsamer und positionierte sich auf Rang 15.

Der nächste Europacup-Riesentorlauf der Frauen findet morgen ebenfalls auf bayerischen Schnee in Berchtesgaden statt. Es handelt sich dabei um ein Rennen, das ursprünglich in Krvavec hätte ausgetragen werden sollen.

Offizieller FIS Endstand: 2. Europacup-Riesenslalom der Damen in Berchtesgaden

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.