2 März 2022

Junioren WM 2022 in Panorama: Neuschnee verhinderte Abfahrtstraining

Ski-Junioren-WM 2022 in Panorama: Magdalena Egger kürt sich auch zur Super-G-Weltmeisterin. (Foto: © Panorama Mountain Resort)
Ski-Junioren-WM 2022 in Panorama: Magdalena Egger kürt sich auch zur Super-G-Weltmeisterin. (Foto: © Panorama Mountain Resort)

Nachdem ein Teil des österreichischen Teams bereits einige Trainingstage in Nakiska (CAN) absolviert hatte, ist die ÖSV-Mannschaft seit Montagabend komplett und hat das WM-Quartier in Panorama (CAN) bezogen. Am Dienstag sollte für die Speed-Athleten das erste Abfahrtstraining stattfinden. Aufgrund des Neuschnees wurde daraus aber nichts.

Nach Wochen mit arktischen Temperaturen und bis zu minus 35 Grad hat sich pünktlich zu Beginn der Junioren-WM umgestellt. Bei leichten Plusgraden reiste die ÖSV-Delegation am Montag vom Trainingscamp in Nakiska nach Panorama weiter. In der Nacht auf Dienstag stellte sich Schneefall ein, sodass bei rund 20 Zentimeter Neuschnee an die geplanten Abfahrtstrainings der Damen und Herren nicht zu denken war. Die Athletinnen und Athleten nutzten die unerwartete Freizeit für freie Hangbefahrungen, Fitnesseinheiten und Kondi-Trainings. Am Nachmittag fand die Besichtigung der Abfahrtsstrecke statt.

Lukas Feurstein: „Das Gelände hier ist eher auf der einfacheren Seite mit ein paar Wellen. Wir wollen bereits im Training ein gutes Skifahren zeigen und da schon versuchen die Ideallinie zu finden. Es ist schwierig einzuschätzen ob mir die Kurssetzung entgegenkommt und man wird sehen wie gut meine Gleiteigenschaften sein werden.“

Magdalena Egger: „Die Strecke hier ist richtig cool und die Besichtigung war wichtig für uns, damit wir uns ein Bild vom Kurs machen konnte. Am Vormittag konnten wir den Hang zwar frei befahren, aber die Kurssetzung ist doch anders als wir gedacht haben.“

Der Wetterbericht prognostiziert für die kommenden Tage weiteren Schneefall und erst zum Wochenende ist eine deutliche Besserung in Sicht. Für die Abfahrtstrainings am Mittwoch zeigte sich der Veranstalter dennoch vorsichtig optimistisch. Die ersten Medaillen sollen am Donnerstag in der Abfahrt vergeben werden. Insgesamt stehen bis zum 9. März elf Medaillenentscheidungen am Programm.

Florian Melmer, Damen-Trainer: „Unser Team ist ein bunter Mix aus jungen und arrivierten Athletinnen. Ein Großevent ist natürlich immer etwas Spezielles und man wird sehen, was am Ende für uns herausschaut. Ich denke, dass wir in allen Disziplinen Chancen auf eine Medaille haben.“

Christoph Ehrenecker, Herren-Trainer: „Wir haben in allen Disziplinen eine Chance auf Medaillen, wobei ich uns jetzt nicht zu den Top-Favoriten zähle. Die Jungs müssen gutes Skifahren zeigen, sich gut auf die Verhältnisse einstellen und dann hoffentlich das Bestmögliche herausholen.“

—————————————————————-
FIS Juniorenweltmeisterschaften Alpin 2022,
01. – 09.03.2022, Panorama (CAN)

—————————————————————-

Panorama (CAN)

– Do., 03.03.2022: Abfahrt Damen(AF)
– Do., 03.03.2022: Abfahrt Herren (AF)
– Fr., 04.03.2022: Super-G Damen (SG)
– Fr., 04.03.2022: Super-G Herren (SG)
– Sa., 05.03.2022: Mixed Team Event
– So., 06.03.2022: Alpine Kombination Herren (AC)
– Mo., 07.03.2022: Alpine Kombination Damen (AC)
– Di., 08.03.2022: Riesenslalom Herren (RS)
– Di., 08.03.2022: Slalom Damen (SL)
– Mi., 09.03.2022: Riesenslalom Damen (RS)
– Mi., 09.03.2022: Slalom Herren (SL)

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22   

Quelle:  www.OESV.at

Verwandte Artikel:

Didier Défago blickt zuversichtlich auf die Speedrennen am Fuße des Matterhorns
Didier Défago blickt zuversichtlich auf die Speedrennen am Fuße des Matterhorns

Am Fuße des Matterhorns gehen die Arbeiten an der „Gran Becca“ Rennpiste mit hohem Tempo weiter. Rennstreckendesigner Didier Défago und CEO Christian Ziörjen sind zuversichtlich, dass am 29. und 30. Oktober das Speed ​​Opening der Männer und in der darauffolgenden Woche dass der Frauen über die Bühne gehen kann. Weniger als einen Monat vor dem… Didier Défago blickt zuversichtlich auf die Speedrennen am Fuße des Matterhorns weiterlesen

Lisa Hörnblad hat sich wieder zurückgekämpft (Foto: © Lisa Hörnblad / Instagram)
Lisa Hörnblad hat sich wieder zurückgekämpft (Foto: © Lisa Hörnblad / Instagram)

Örnsköldsvik – Lange war es unklar, ob die schwedische Ski Weltcup Rennläuferin Lisa Hörnblad nach ihrer schweren Knieverletzung, die sie sich am 23. Januar 2022 beim Super-G in Cortina d’Ampezzo zuzog, noch einmal schaffen würde. Statt Olympialuft in Peking zu schnuppern, quälte sie sich in der Rehabilitation. Diese Einheiten haben die Erwartungen übertroffen. Sie steht… Lisa Hörnblad hat ihre Zuversicht nicht verloren und blickt nach Lake Louise weiterlesen

Die ÖSV-Stars freuen sich über die Vertragsverlängerung mit Audi_1 (Fotocredit: Agentur LOOP New Media GmbH)
Die ÖSV-Stars freuen sich über die Vertragsverlängerung mit Audi_1 (Fotocredit: Agentur LOOP New Media GmbH)

SALZBURG, 03. Oktober 2022 – Audi bekräftigt einmal mehr sein Engagement im Wintersport und verlängert die Partnerschaft mit dem Österreichischen Skiverband. Seit über einem Jahrzehnt unterstützt Audi Österreich den ÖSV und stellt die Dienstwagenflotte. Die Unterstützung im Wintersport ist für Audi der ideale Schauplatz, um die Sportlichkeit, Dynamik und Elektrifizierung der Marke einem breiten Publikum… Audi verlängert sein Engagement beim Österreichischen Skiverband weiterlesen

Ski Weltcup Saison 2022/23: Die wichtigsten Infos vom FIS Herbstmeeting in Zürich (Foto: © skiweltcup.soelden.com)
Ski Weltcup Saison 2022/23: Die wichtigsten Infos vom FIS Herbstmeeting in Zürich (Foto: © skiweltcup.soelden.com)

Vom 28. bis 30. September 2022 fanden die FIS-Komiteesitzungen in Zürich (SUI) statt. Zum ersten Mal nach zwei Jahren der Covid-19-Pandemie wurden sie wieder persönlich, Auge in Auge, abgehalten. Wie üblich war der Freitag zum Abschluss der intensiven Sitzungswoche dem alpinen Weltcup gewidmet. Kalender 2022/2023 Die meisten Veranstaltungen im Kalender 2022/2023 sind gleich geblieben. Es… Ski Weltcup Saison 2022/23: Die wichtigsten Infos vom FIS Herbstmeeting in Zürich weiterlesen

Speedspezialistin Ilka Stuhec schlägt neue Wege ein (Foto: © Ilka Stuhec / Facebook)
Speedspezialistin Ilka Stuhec schlägt neue Wege ein (Foto: © Ilka Stuhec / Facebook)

Ljubljana – Die slowenische Ski Weltcup Rennläuferin Ilka Stuhec, die sich emsig auf den neuen Winter vorbereitet, freut sich, dass der Speedauftakt einen Monat früher als normal auf dem Kalender steht. Die 31-Jährige hat in der Vorbereitungszeit einen völlig neuen Weg eingeschlagen und möchte sich der Weltcupspitze wieder annähern. Im letzten Winter belegte sie bei… Speedspezialistin Ilka Stuhec schlägt neue Wege ein weiterlesen