22 November 2021

LIVE: 1. Abfahrtstraining der Herren in Lake Louise – Vorbericht, Startliste und Liveticker

LIVE: 1. Abfahrtstraining der Herren in Lake Louise - Vorbericht, Startliste und Liveticker
LIVE: 1. Abfahrtstraining der Herren in Lake Louise - Vorbericht, Startliste und Liveticker

Lake Louise –  Das lange Warten hat ein Ende. Am kommenden Wochenende stehen auf der „Mens Olympic Downhill Run“ in Lake Louise die ersten Speed-Rennen auf dem Programm. In der letzten Saison konnten wegen der Corona-Pandemie in Kanada keine Rennen stattfinden. In Lake Louise stehen am 23., 24., und 25. November zunächst drei Trainingsläufe auf dem Programm. Am Freitag 26. November (CET 20.00 Uhr) wird die erste und am Samstag (27. November – CET 20.15 Uhr) die zweite Saisonabfahrt, sowie am Sonntag (28. November – CET 20.15 Uhr) der Super-G ausgetragen. Bereits für Dienstagabend um 20.00 Uhr MEZ (12.00 Uhr Ortszeit) – Änderung vorbehalten – wurde das 1. Abfahrtstraining angesetzt. Die offizielle FIS Startliste für das 1. Abfahrtstraining auf der „Mens Olympic Downhill Run“, am Dienstag um 20.00 Uhr in Lake Lake Louise, sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie hier im Menü.

Daten und Fakten – Herren Ski Weltcup
1. Abfahrt der Herren in Lake Louise

FIS-Startliste: 1. Abfahrtstraining in Lake Louise
FIS-Liveticker: 1. Abfahrtstraining in Lake Louise
FIS-Endstand: 1. Abfahrtstraining in Lake Louise

Gesamtweltcupstand der Herren 2020/21
Weltcupstand Abfahrt der Herren 2020/21

Nationencup: Herrenwertung
Nationencup: Gesamtwertung

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

Vor der ersten Saisonabfahrt bietet sich für die gemeldeten Athleten die Möglichkeit, die Rennstrecke besser kennenzulernen. Dafür sind am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag drei Trainingseinheiten angesetzt. Für alle drei Abfahrtstrainings ist die Startzeit zunächst auf 20.00 Uhr (12.00 Uhr Ortszeit) festgesetzt. Laut letzten Informationen präsentiert sich die Piste in Lake Louise in einem guten Zustand.

Das Wetter in Lake Louise: Chinook Wind kann zum Spielverderber werden

In den nächsten Tagen, und am Rennwochenende, wird man in Lake Louise die Sonne nur sehr selten sehen. Auch wenn es in den nächsten Tagen kälter wird, wird es immer wieder schneien. Die Temperaturen gehen am Tag von -1° auf -6° zurück. Als Spielverderber könnten sich auch der Chinook Wind herausstellen. Dieses Wetterphänomen entsteht durch eine feuchte, warme maritime Luftmasse, die vom Pazifik ins Landesinnere und über die westliche Luvseite der Rocky Mountains zieht. Die feuchte, warme Luft steigt über den Bergen auf und kühlt sich beim Aufsteigen ab.

Nachdem Speedauftakt der Herren werden eine Woche später die Speeddamen Station in Lake Louise machen. Für die Frauen stehen dann zwei Abfahrten und ein Super-G auf dem Programm.

Die letzte Abfahrt in Lake Louise gewann der deutsche Thomas Dreßen, im Super-G setzte sich Doppel-Olympiasieger Matthias Mayer aus Österreich durch.

Lake Louise begrüßt den Ski Weltcup

Die schnellsten Skirennfahrer der Welt trafen sich in Lake Louise zu den ersten Abfahrts- und Super-G-Rennen der Weltcup-Saison. Der Lake Louise Audi FIS Ski World Cup ist einer der wenigen Weltcup-Veranstaltungen, bei denen sowohl die Speed-Rennen der Damen als auch die der Herren ausgetragen werden.

Der Lake Louise Audi FIS Ski World Cup ist bekannt für seine guten Schneeverhältnisse zu Beginn der Saison, die Nähe der Fans zu den Athleten und die Intimität des kleinen Ortes Lake Louise, der inmitten des Banff National Park liegt.

Fans aus aller Welt sehen zu, wie die Athleten jedes Risiko eingehen, um das ultimative Ziel zu erreichen. Auf dem Podium zu stehen bedeutet, 800 Höhenmeter bergab mit Geschwindigkeiten von bis zu 130 km/h auf einer drei Kilometer langen Strecke in nur etwa eineinhalb Minuten zu bewältigen. Genauso spannend ist es, die Athleten in den Toren eines Super-G zu beobachten, wenn sie alles daran setzen, ihre Skier im Schnee zu halten und durch das Eis zu carven.

Dies ist die einzige Veranstaltung dieser Art in Kanada und wird weltweit vor 174 Millionen Zuschauern übertragen. Und das Beste für die Skifans vor Ort ist, dass man das Rennen im Lake Louise Ski Resort kostenlos verfolgen kann. Kein Liftticket erforderlich.

Die Abfahrtsrennen der Herren in der Saison 2019/20

  1. Abfahrtslauf der Herren in Lake Louise

Bei der 1. Saisonabfahrt in Lake Louise sorgte Thomas Dreßen für einen richtigen Paukenschlag. Thomas Dreßen, der vor einem runden Jahr in Beaver Creek schwer zu Sturz kam und seitdem kein Rennen mehr bestritt, konnte sich über den Sieg freuen. Dominik Paris reihte sich vor den beiden, auf Rang drei klassierten Schweizern Carlo Janka und Beat Feuz auf dem zweiten Rang ein. Matthias Mayer, wurde als bester Österreicher Fünfter. Drittbester Eidgenosse wurde Mauro Caviezel der mit der Nummer 1 das Rennen eröffnete und als Sechster abschwang. Vincent Kriechmayr aus Österreich musste sich mit dem siebten Rang zufriedengeben. Der Norweger Kjetil Jansrud, der Franzose Adrien Théaux und das zeitgleiche US-amerikanische Duo Steven Nyman und Travis Ganong vervollständigen die besten Zehn.

Die Super-G Rennen der Herren in der Saison 2019/20

  1. Super-G der Herren in Lake Louise

Im kanadischen Lake Louise wurde der erste Super-G der Herren der Ski Weltcup Saison 2019/20 ausgetragen. Dabei siegte der Österreicher Matthias Mayer vor dem Südtiroler Dominik Paris und Vincent Kriechmayer, einem weiterem Österreicher. Letzterer musste sich mit dem Schweizer Mauro Caviezel den dritten Platz teilen. Auf Position fünf klassierte sich der Italiener Mattia Casse. Der Norweger Aleksander Aamodt Kilde, vor einigen Saisonen Sieger der Super-G-Disziplinenwertung, beendete das Rennen auf Platz sechs. Zweitbester Eidgenosse wurde der junge Marco Odermatt, der als Siebter eine starke Leistung zeigte. Kildes Mannschaftskollege Kjetil Jansrud schwang als Achter ab. Die besten Zehn des Rennens in Lake Louise wurden von Adrien Théaux und DSV-Rennläufer Thomas Dreßen vervollständigt.

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Verwandte Artikel:

Slalom-Olympiasieger Clément Noël verzichtet auf einen Start in Sölden
Slalom-Olympiasieger Clément Noël verzichtet auf einen Start in Sölden

Sölden – Der französische Skirennläufer Clément Noël, der gerade von seinem langen Südamerika-Trip heimgekehrt ist, wird beim Riesentorlauf in Sölden, der am 23. Oktober über die Bühne geht, nicht dabei sein. Er blickt zwar auf sehr gute Bedingungen in Argentinien zurück, will aber besonders vorbereitet sein, wenn mit dem Heimrennen in Val d’Isère am 11.… Slalom-Olympiasieger Clément Noël verzichtet auf einen Start in Sölden weiterlesen

Am Semmering glaubt niemand an eine Absage des Nachtslaloms der Damen
Am Semmering glaubt niemand an eine Absage des Nachtslaloms der Damen

Semmering – Die Fragestellung, ob die Wintersportwelt aufgrund der gegenwärtigen Energiekrise auf Flutlicht-Events verzichten soll, ist in aller Munde. Eine richtige Antwort kann oder will vielmehr noch keiner geben. Inzwischen bereitet man sich am Semmering auf den Nachtslalom der Damen vor. Neben dem Riesentorlauf am 28. Dezember werden am Folgetag Mikaela Shiffrin, Wendy Holdener, Katharina… Am Semmering glaubt niemand an eine Absage des Nachtslaloms der Damen weiterlesen

Gino Caviezel startet topmotiviert in den WM-Winter 2022/23
Gino Caviezel startet topmotiviert in den WM-Winter 2022/23

Lenzerheide – Wenn am 23. Oktober in Sölden der erste Riesentorlauf der neuen Saison auf dem Programm steht, werden wir auch den Schweizer Gino Caviezel in der Startliste finden. Er fiebert dem Auftaktrennen am Rettenbachferner natürlich entgegen. Er hat in der letzten Zeit viel im Kraftraum und auch mit seinem Bruder Mauro gearbeitet. Beide Brüder… Gino Caviezel startet topmotiviert in den WM-Winter 2022/23 weiterlesen

Norwegischer Skiverband verneint nach wie vor etwaiges Startrecht von russischen Athletinnen und Athleten
Norwegischer Skiverband verneint nach wie vor etwaiges Startrecht von russischen Athletinnen und Athleten

Oslo/Zürich – Zwischen dem norwegischen Skiverband und der FIS schwelt ein Streit. Präsidentin Tove Move Dyrhaug hat beschlossen, alle Treffen abzusagen, bei denen russische oder weißrussische Vertreter anwesend sind. In Zürich finden in dieser Woche über 60 unterschiedliche FIS-Meetings und –Seminare statt. So werden sich Komitees in verschiedenen Disziplinen treffen, um Entscheidungen hinsichtlich der bevorstehenden… Norwegischer Skiverband verneint nach wie vor etwaiges Startrecht von russischen Athletinnen und Athleten weiterlesen

Johannes Strolz würde gleich zwei Mal nominiert. Neben „Sportler des Jahres“ steht er auch in der Kategorie „Aufsteiger des Jahres“ zur Wahl.
Johannes Strolz würde gleich zwei Mal nominiert. Neben „Sportler des Jahres“ steht er auch in der Kategorie „Aufsteiger des Jahres“ zur Wahl.

Am 5. Oktober werden im Rahmen der 26. LOTTERIEN Sporthilfe-Gala Österreichs Sportlerinnen und Sportler des Jahres ausgezeichnet. Erstmals ist die größte heimische Sport-Charity-Veranstaltung in der Wiener Stadthalle zu Gast, ORF 1 überträgt live. Die Bestplatzierten in diversen Kategorien wurden nun bekanntgegeben. Wahlberechtigt waren die Mitglieder von Sports Media Austria, die Vereinigung Österreichischer Sportjournalistinnen und Sportjournalisten.… Wer wird Österreichs Sportler des Jahres: Matthias Mayer, Johannes Strolz oder David Alaba weiterlesen