18 März 2023

LIVE: Ski Weltcup Slalom der Damen in Soldeu – Vorberichte, Startliste und Liveticker – Startzeiten 10.30 Uhr – Finale 13.30 Uhr

FIS beeindruckt von Andorras Bewerbung für die Ski-WM 2029
FIS beeindruckt von Andorras Bewerbung für die Ski-WM 2029

Soldeu – Mit dem Torlauf in Soldeu beenden die Damen die lange Slalomsaison 2022/23, die ganz im Zeichen der Dominanz der US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin stand. Mit Anna Swenn-Larsson aus Schweden, Wendy Holdener aus der Schweiz und Lena Dürr aus Deutschland haben wir neue Siegergesichter in dieser Disziplin kennengelernt, und mit der kanadischen Weltmeisterin Laurence St-Germain hat niemand ernsthaft gerechnet. Der erste Durchgang wird um 10.30 Uhr gestartet, das Finale geht um 13.30 Uhr in Szene. Die offizielle FIS Startliste für den 1. Slalom-Durchgang der Damen in Soldeu, am Samstag um 10.30 Uhr, sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie in unserem Daten-Menü.

 

Daten und Fakten (Ski Weltcup Finale)
11. Slalom der Damen in Soldeu

FIS-Startliste 1. Durchgang – Start 10.30 Uhr
FIS-Liveticker der Damen 1. Durchgang
FIS Zwischenstand nach dem 1. Durchgang
FIS-Startliste 2. Durchgang – Start 13.30 Uhr
FIS-Liveticker der Damen 2. Durchgang
FIS-Endstand Slalom der Damen in Soldeu

Gesamtweltcupstand der Damen 2022/23
Weltcupstand Slalom der Damen 2022/23

Nationencup: Damenwertung
Nationencup: Gesamtwertung

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Neben den vier genannten Damen hofft auch Petra Vlhová auf ein gutes Ende des Winters. Die Slowakin, die des Öfteren hinter den eigenen Vorstellungen blieb, blickt folglich im Gegensatz zur letzten Saison auf eine durchwachsene Saison zurück. Das kann auch die Österreicherin Katharina Liensberger von sich behaupten. Der Effekt, den sie sich durch ihren italienischen Kurzzeittrainer Livio Magoni erhoffte, blieb aus. So war die Vorarlbergerin leider häufig ein Schatten ihrer selbst. Ein Erfolgserlebnis in den Pyrenäen könnte ihr vielleicht den notwendigen Motivationsschub für die nächsten Saisonen geben.

Shiffrins Landsfrau Paula Moltzan hat in diesem Winter gute Resultate erzielt und will auch gerne mit ihrer Mannschaftskollegin auf das Podest stürmen. Die junge Hanna Aronsson Elfman, ihres Zeichens Angehörige des Drei-Kronen-Teams und amtierende Junioren-Weltmeisterin, kann als Newcomerin beschrieben werden, die es immer geschafft hat, dank konstant guter Leistungen die etablierten Slalom-Damen zu ärgern. Des Weiteren sehen wir die beiden Kroatinnen Leona Popovic und Zrinka Ljutic. Die Slowenin Ana Bucik kann auf einen großen Erfahrungsschatz zählen, und mit Sara Hector ist eine weitere Schwedin mit von der Partie.

Das Team Canada schickt neben St-Germain auch Ali Nullmeyer und Amelia Smart ins Rennen. Das Trio hofft auf eine kompakte Teamleistung und wünscht sich, dass alle in die Punkteränge, sprich unter die besten 15 fahren. Die Tschechin Martina Dubovská vertritt als Einzige ihr Land und will mit einem guten Ergebnis für ein mehr als zufriedenstellendes Saisonende sorgen. Dürrs Landsfrauen Emma Aicher und Jessica Hilzinger haben teils überrascht und teils durchaus herzeigbare Ansätze gezeigt. Da diese Fahreigenschaften über den Winter hinweg regelmäßig zur Schau gestellt wurden, haben sie sich die Qualifikation für das Saisonfinale mehr als nur verdient.

Das ÖSV-Kontingent besteht auch aus Katharina Truppe und Franziska Gritsch. Letztere wollte in den letzten technischen Einsätzen etwas zu viel, ansonsten wäre sich ein gutes Resultat mehr als nur ausgegangen. Und ihre Attacke im Finallauf ist hinlänglich bekannt. Neben Holdener wollen auch Camille Rast, Elena Stoffel und Michelle Gisin vom Swiss-Ski-Aufgebot überzeugen. Letztere hat trotz ihrer Allrounderfähigkeiten manchmal die Leichtigkeit des Seins verloren und will wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Die Norwegerinnen Thea Louise Stjernesund, Mina Fürst Holtmann und Maria Therese Tviberg haben sich, und das ist kein Geheimnis, das gleiche Ziel wie ihre kanadischen Gegnerinnen gesetzt.

Vor elf Jahren wurde der letzte Damen-Weltcupslalom in Soldeu ausgetragen. Es gewann die Österreicherin Marlies Schild vor der Schwedin Frida Hansdotter und Kathrin Zettel; letztere war auch für das Team Austria im Einsatz.

Vorbericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Shiffrin's Rennpläne in Beaver Creek: Super-G fix, Abfahrt ungewiss
Shiffrin's Rennpläne in Beaver Creek: Super-G fix, Abfahrt ungewiss

Mikaela Shiffrin, die Ausnahmeathletin aus Colorado, freut sich auf das historische Debüt der „Birds of Prey“ im Ski Weltcup der Frauen am 14. und 15. Dezember. Bei einer Veranstaltung in Vail sprach sie auch über ihre Verletzung in Cortina und bestätigte, dass sie ihre Einsätze in der Königsdisziplin sorgfältig auswählen wird. Fast zehn Jahre nach… Shiffrin’s Rennpläne in Beaver Creek: Super-G fix, Abfahrt ungewiss weiterlesen

Marcel Hirscher: Das Comeback eines Ski-Champions (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)
Marcel Hirscher: Das Comeback eines Ski-Champions (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)

Marcel Hirscher arbeitet hart an seinem Comeback in den Ski Weltcup, nachdem er 2019 seine Karriere beendet hatte. Der achtfache Gesamtweltcup-Sieger, der künftig für die Niederlande an den Start gehen wird, zeigt sich in den sozialen Medien hochmotiviert und fit. Der 35-jährige Österreicher, dessen Mutter aus den Niederlanden stammt, hat sich entschlossen, für das Geburtsland… Marcel Hirscher: Das Comeback eines Ski-Champions weiterlesen

Europacup 2024/2025: Ein umfassender Überblick
Europacup 2024/2025: Ein umfassender Überblick

Der Europacup 2024/2025 verspricht eine spannende Saison mit insgesamt 37 Rennen für die Männer und 36 Rennen für die Frauen. Während einer Pause vom 24. Februar bis zum 6. März finden die Junioren-Weltmeisterschaften in Tarvisio statt. Männer-Rennkalender Die Saison beginnt am 23. und 24. November in Finnland mit zwei Slaloms in Levi. Im Dezember geht… Europacup 2024/2025: Ein umfassender Überblick weiterlesen

Ski Weltcup Finale und Women’s Birds of Prey Rennen in den USA bestätigt
Ski Weltcup Finale und Women’s Birds of Prey Rennen in den USA bestätigt

Der Internationale Skiverband (FIS) hat die Ski-Weltcup-Rennen in den USA für die Saison 2024-25 offiziell bestätigt. Zu den Höhepunkten zählen die ersten aufeinanderfolgenden FIS-Alpin-Weltcup-Speedrennen der Männer und Frauen auf der historischen Birds of Prey-Strecke in Beaver Creek sowie das FIS-Alpin-Weltcup-Finale im Sun Valley Resort. Zum ersten Mal werden die Frauen auf der renommierten Birds of… Ski Weltcup Finale und Women’s Birds of Prey Rennen in den USA bestätigt weiterlesen

Gröden (Val Gardena) träumt von der Ski-WM 2029 (Foto: © Saslong Classic Club).
Gröden (Val Gardena) träumt von der Ski-WM 2029 (Foto: © Saslong Classic Club).

Beim FIS-Kongress in Reykjavik wird die Austragung der Ski-WM 2029 entschieden. Gröden, Narvik und Soldeu sind die Kandidaten. Patrick Ortlieb wird für den ÖSV stimmen und bevorzugt Gröden, da es mit der Saslong-Abfahrt ein etablierter Weltcup-Ort ist. Allerdings könnte die frühere WM 2021 in Cortina d’Ampezzo sowie die Olympischen Spiele 2026 in Milano-Cortina gegen Gröden… Dreikampf um die Alpine Ski-WM 2029: Gröden, Soldeu oder Narvik? Vergabe live um 20:30 Uhr weiterlesen

Banner TV-Sport.de