20 März 2022

Lucas Braathen übernimmt Zwischenführung beim Ski Weltcup Slalom Finale – Henrik Kristoffersen greift nach kleiner Kugel – Final LIVE ab 13.30 Uhr

Lucas Braathen freut sich auf den Super-G in Beaver Creek
Lucas Braathen freut sich auf den Super-G in Beaver Creek

Courchevel/Méribel – Mit dem Slalom von Courchevel/Méribel im Rahmen des Saisonfinals wird der alpine Skiweltcupwinter 2021/22 der Herren heute beendet. Nach dem ersten Lauf führt der Norweger Lucas Braathen in einer Zeit von 43,69 Sekunden vor seinen Landsleuten Henrik Kristoffersen (+0,05) und Atle Lie McGrath (+0,21). Sollte sich nach dem Finaldurchgang nichts ändern, so würde sich Kristoffersen in einer verrückten Torlaufsaison über den Gewinn der kleinen Kristallkugel freuen.

 

Lucas Braathen: „Das Battle ist on für den Finaldurchgang. Das ist sehr cool. Es war von mir ein guter Lauf, wenn auch nicht mit voller Intensität. Im zweiten Durchgang möchte ich 100 % Gas geben. So wie ich wollen aber auch Henrik und Atle schnell fahren. Ich denke der Finallauf wird noch ein harter Kampf bei diesen Bedingungen.“

Henrik Kristoffersen: „Der erste Lauf war okay, mit ganz viel Sicherheit, ganz kontrolliert. Schauen wir mal was unser Trainer im Finale für einen Kurs setzt. Es war aber kein Sicherheitslauf. Technisch war es sauber, aber halt nicht mit vollem Risiko.“

 

Daten und Fakten zum
10. Slalom der Herren in Méribel
Ski Weltcup Finale 2021/22

Startliste 1. Durchgang – Start 10.30 Uhr
Liveticker der Herren 1. Durchgang
Zwischenstand nach dem 1. Durchgang
Starliste 2. Durchgang – Start 13.30 Uhr
Liveticker der Herren 2. Durchgang
Endstand Slalom Herren Meribel

Gesamtweltcupstand der Herren 2020/21
Weltcupstand Slalom Herren 2021/22

Nationencup: Herrenwertung
Nationencup: Gesamtwertung

Alle Daten werden umgehend aktualisiert

 

Der Franzose Clemént Noël, in den vergangenen drei Jahren immer in der Disziplinenwertung Zweiter und heuer bei den Olympischen Winterspielen in China Erster, liegt bei seinem Heimrennen auf Rang vier. Der Angehörige der Equipe Tricolore büßt auf den nordeuropäischen Halbzeitführenden viereinhalb Zehntelsekunden ein. Loic Meillard (+0,58), ein Schweizer, lauert auf Platz fünf. Der Brite Dave Ryding (+0,76), hat den sechsten Rang inne. Der junge Italiener Tommaso Sala (+0,83) schwingt als Siebter ab.

Der Deutsche Linus Straßer, der Nachtslalomkönig von Schladming, landet auf Position acht. Sein Rückstand auf Braathen beträgt 0,84 Sekunden. Der Schwede Kristoffer Jakobsen (+0,97), mit zwei Podestplätzen optimal in die laufende Saison gestartet, will seine schwarze Serie von vielen Ausfällen beenden und reiht sich auf dem neunten Platz ein. Alex Vinatzer aus Südtirol und Manuel Feller aus Nordtirol (+je 1,03) teilen sich den zehnten Rang.

Marco Schwarz (+1,13) vom ÖSV-Team landet auf Position zwölf.  Sein Mannschaftskollege Michael Matt (+1,91) landet noch hinter dem Eidgenossen Luca Aerni (16.; +1,75) auf Platz 18. Gar nicht zu Recht finden sich der Österreicher Fabio Gstrein (+2,29) und der Zwei-Meter-Hüne Ramon Zenhäusern (+2,38) vom Swiss-Ski-Kontingent. Mit einem beachtlichen Rückstand reihen sie sich auf dem dritt- und vorletzten Platz ein. Langsamer ist nur der zuletzt stark fahrende Spanier Joaquim Salarich (25.; +2,47).

Johannes Strolz, der Vorarlberger Medaillenhamsterer von Peking, ist ausgeschieden. Ihm brachte die Startnummer 13 kein Glück. Auch für den routinierten Schweizer Daniel Yule ist der Auftritt auf französischem Schnee kurz. Er muss genauso wie Strolz frühzeitig die Koffer packen und kann vielleicht im zweiten Durchgang zuschauen, wie Meillard die norwegische Phalanx in Form von Braathen, Kristoffersen und McGrath durchbrechen möchte.

 

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Verwandte Artikel:

Rekordjagd in vollem Gange: Odermatt übertrifft alle Erwartungen
Rekordjagd in vollem Gange: Odermatt übertrifft alle Erwartungen

Marco Odermatt hat sich nach seinem jüngsten Sieg im Riesentorlauf in Palisades Tahoe nicht nur endgültig den dritten Weltcup-Gesamtsieg seiner Karriere gesichert, sondern auch die Möglichkeit eröffnet, in dieser Saison historische Rekorde zu brechen. Der Schweizer Ski-Star, der bereits einen Monat vor Saisonende rechnerisch nicht mehr eingeholt werden kann, steht nun vor der Chance, als… Rekordjagd in vollem Gange: Odermatt übertrifft alle Erwartungen weiterlesen

Auf dem Weg zur Kristallkugel: Die außergewöhnliche Saison des Manuel Feller
Auf dem Weg zur Kristallkugel: Die außergewöhnliche Saison des Manuel Feller

Manuel Feller glänzte in dieser Saison mit herausragenden Leistungen im Slalom, darunter vier Saisonsiege, die ihm eine dominante Position in der Disziplinwertung sichern. Nach seinem jüngsten Erfolg in Palisades Tahoe, wo er Clement Noel und Linus Straßer hinter sich ließ, steht Feller mit einem beachtlichen Vorsprung von 204 Punkten an der Spitze. Der Tiroler, der… Auf dem Weg zur Kristallkugel: Die außergewöhnliche Saison des Manuel Feller weiterlesen

45 Tage nach dramatischem Sturz: Aleksander Aamodt Kilde macht Fortschritte
45 Tage nach dramatischem Sturz: Aleksander Aamodt Kilde macht Fortschritte

Es sind nun 45 Tage vergangen, seit Aleksander Aamodt Kilde, der norwegische Ski-Superstar, bei der berüchtigten Lauberhorn-Abfahrt schwer gestürzt ist. Der Vorfall, der den Atem der Zuschauer sowohl vor Ort als auch an den Bildschirmen anhalten ließ, führte zu ernsthaften Verletzungen für Kilde, darunter eine tiefe Schnittwunde an der Wade und eine ausgekugelte Schulter. Trotz… 45 Tage nach dramatischem Sturz: Aleksander Aamodt Kilde macht Fortschritte weiterlesen

Endspurt im Ski-Weltcup 2023/24: Die Jagd auf die Kristallkugeln
Endspurt im Ski-Weltcup 2023/24: Die Jagd auf die Kristallkugeln

Der Ski-Weltcup 2023/24 nähert sich mit rasanten Schritten seinem Höhepunkt, und die Spannung steigt sowohl bei den Herren als auch bei den Damen. Während einige Entscheidungen bereits gefallen sind, bleiben andere Rennen bis zum Schluss offen und versprechen packende Wettkämpfe. Bei den Herren hat sich Marco Odermatt bereits zum dritten Mal in Folge den Sieg… Endspurt im Ski-Weltcup 2023/24: Die Jagd auf die Kristallkugeln weiterlesen

Dank und Optimismus: Petra Vlhová teilt Genesungsfortschritte
Dank und Optimismus: Petra Vlhová teilt Genesungsfortschritte

Die slowakische Ski Weltcup Rennläuferin Petra Vlhová hat sich nach ihrer Knieoperation zu Wort gemeldet und teilt positive Neuigkeiten über ihren Genesungsprozess. Vlhová, die bei den Olympischen Spielen in Peking die Slalom-Goldmedaille gewann, musste ihre Saison vorzeitig beenden, nachdem sie im ersten Durchgang des Riesenslaloms in Jasná gestürzt war. Dieser Sturz führte zu einer Knieverletzung,… Dank und Optimismus: Petra Vlhová teilt Genesungsfortschritte weiterlesen

Banner TV-Sport.de