13 September 2018

Marcel Hirscher: „Ich habe Spaß, und solange das noch so ist, passt es.“

Marcel Hirscher: "Ich habe Spaß, und solange das noch so ist, passt es."
Marcel Hirscher: „Ich habe Spaß, und solange das noch so ist, passt es.“

Marcel Hirscher absolvierte ein dreitägiges Riesentorlauftraining am Pitztaler Gletscher. Im Interview mit dem Ski-Austria Videoteam schwärmt der Salzburger Ski-Hero über traumhafte Trainingsbedingungen und erklärt, wann sich früh Aufstehen im Sommer besonders lohnt. Außerdem ist der Doppel-Olympiasieger beim Tag des Sports am Samstag, 22. September 2018, zu Gast.

Marcel Hirscher: „Ich bin wirklich sehr froh, dass es wieder losgegangen ist. Die Rahmenbedingungen sind echt der Wahnsinn. Mit den Schnee-Depots sind sie hier im Pitztal Spitzenreiter, und es ist unfassbar was man mit dem konservierten Schnee für Bedingungen schaffen kann.

Ich kann sagen, dass das Sommertraining sehr gut funktioniert hat, auch wenn auf 3.400 Meter Skifahren immer anstrengend ist, aber es ist eine perfekte Simulation. Ich glaube es waren drei sehr wertvolle Tage.

Heute in der Früh, als der Wecker ging, habe ich mir schon gedacht, das ist einfach zu früh und nicht meine Uhrzeit. Aber jetzt, hier oben auf dem Berg, ist es ein Traum. Es ist einfach herrlich und fühlt sich sehr gut an. Aktuell habe ich das Gefühl dass es sich richtig anfühlt weiterzumachen. Ich habe Spaß, und solange das noch so ist, glaube ich persönlich dass es passt. Wenn das mal anders ist, dann habe ich die Möglichkeit, für mich selbst die Schritte so zu setzen, dass es wieder Spaß macht.“  

Beim Tag des Sports am Samstag, 22. September 2018, wird der siebenfache Gesamtweltcupsieger im Wiener Prater, über seine Saisonziele im Ski Weltcup und bei den Ski-Weltmeisterschaften in Aare (5. bis 17. Februar 2019) Auskunft geben.

Der 18. „Tag des Sports“ im Wiener Prater hat bei freiem Eintritt viel zu bieten: Autogrammstunden, Sportangebote zum Kennenlernen, Präsentationen von Initiativen und Sportorganisationen. Fußball-Legenden-Teams fordern Firmenteams in einem Turnier heraus. Zum Abschluss rocken Hans Krankl und Herber Prohaska mit der Band Monti Beton.

Mehr als 400 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler werden am Walk of Fame, in der Hall of Fame und auf zwei großen Showbühnen für ihre Erfolge geehrt. Marcel Hirscher, Doppel-Olympiasieger und siebenfacher Gewinner des Gesamtweltcups Ski alpin, Anna Gasser, Olympiasiegerin und Snowboard-Königin, sowie die Heeressportlerinnen Magdalene Lobnig, Ruder-Vize-Europameisterin, und Ivona Dadic, zweifache Hallen-Vize-Europameisterin im Fünfkampf, führen die Riege der erfolgreichen Sportstars an.

Mehr Informationen zum Programm: www.tagdessports.at.  

Quelle:  www.OESV.at

Verwandte Artikel:

Corinne Suter verpasst verletzungsbedingt Saisonauftakt in Sölden (Foto: Corinne Suter / Instagram)
Corinne Suter verpasst verletzungsbedingt Saisonauftakt in Sölden (Foto: Corinne Suter / Instagram)

Zermatt – Corinne Suter muss kurz vor Beginn der neuen Ski Weltcup Saison einen verletzungsbedingten Rückschlag hinnehmen. Beim Auftakt in Sölden wird sie nicht am Start stehen können. Corinne Suter stürzte am Samstag beim Super-G-Training in Zermatt. Noch gleichentags erfolgten in der Klinik Hirslanden in Zürich umfassende radiologische und klinische Abklärungen. Die Abfahrts-Weltmeisterin erlitt beim… Corinne Suter verpasst verletzungsbedingt Saisonauftakt in Sölden weiterlesen

Vorbereitungen für Ski Weltcup Auftakt in Sölden laufen auf Hochtouren (Foto: © Bergbahnen Sölden)
Vorbereitungen für Ski Weltcup Auftakt in Sölden laufen auf Hochtouren (Foto: © Bergbahnen Sölden)

Sölden – Die letzten Septembertage des Kalenderjahres 2021 versprechen noch einmal sommerliche Gefühle. Der Österreichische Skiverband steckt bereits in den Vorbereitungen hinsichtlich des bevorstehenden Winters. Man geht davon aus, dass man wieder Fans zulassen kann. Generalsekretär Christian Scherer verweist bereits auf den Kartenvorkauf in Sölden. So gibt es sowohl beim Ski Weltcup Opening im Ötztal… Vorbereitungen für Ski Weltcup Auftakt in Sölden laufen auf Hochtouren weiterlesen

Lara Gut-Behrami und ihr schweres Jahr 2019
Lara Gut-Behrami und ihr schweres Jahr 2019

Sorengo – Die eidgenössische Skirennläuferin Lara Gut-Behrami erlebte im Jahr 2019 ein Seuchenjahr. Sie hatte nicht nur Probleme im Riesenslalom. Der Druck auf die 30-Jährige wurde immer intensiver, da jeder „die echte Lara“ wieder sehen wollte. Das war alles andere als lustig. Die Schweizerin musste diese Talsohle durchwandern und sich sogar anhören, die sportliche Karriere… Lara Gut-Behrami und ihr schweres Jahr 2019 weiterlesen

Tessa Worleys Trainingseinheiten in Saas Fee werden intensiver
Tessa Worleys Trainingseinheiten in Saas Fee werden intensiver

Saas Fee – Die französische Riesentorlaufspezialistin Tessa Worley trainiert mit dem cisalpinen Damenteam in der kommenden Woche, einen Monat vor Beginn der neuen Ski Weltcup Saison, in Saas Fee. Gestern sind die Blues-Frauen in die Schweiz aufgebrochen. Die Athletin aus Grand-Bornand berichtet, dass man sich in der letzten Vorbereitungsphase befindet und nun einen Gang zulegt,… Tessa Worleys Trainingseinheiten in Saas Fee werden intensiver weiterlesen

Michelle Niederwieser freut sich auf ihr Comeback (Foto © Michelle Niederwieser / Instagram)
Michelle Niederwieser freut sich auf ihr Comeback (Foto © Michelle Niederwieser / Instagram)

Buch/Sölden – Die junge ÖSV-Skirennläuferin Michelle Niederwieser zog sich im November des letzten Jahres im linken Knie einen Kreuzbandanriss zu. Wenige Monate später erlitt sie einen Knorpelschaden im anderen Knie. Die tapfere Vorarlbergerin biss die Zähne zusammen und bestritt beinahe den ganzen Winter 2020/21. Im März dieses Jahres ließ sie sich operieren. Sie kämpfte sich… Michelle Niederwieser freut sich auf ihr Comeback weiterlesen

Banner TV-Sport.de