25 Januar 2022

Mit Breezy Johnson fehlt in China eine heiße Kandidatin auf olympisches Abfahrts-Edelmetall

Mit Breezy Johnson fehlt in China eine heiße Kandidatin auf olympisches Abfahrts-Edelmetall
Mit Breezy Johnson fehlt in China eine heiße Kandidatin auf olympisches Abfahrts-Edelmetall

Peking – Wenn am 15. Februar 2022 im Rahmen der Olympiaabfahrt der Damen in China die Medaillen vergeben werden, wird mit der US-Amerikanerin Breezy Johnson eine Anwärterin auf Edelmetall nicht mit von der Partie sein. Die gegenwärtige Dritte der Disziplinenwertung verletzte sich Anfang des Jahres am Knie. Bei einem Sprung bei einer Probefahrt auf der Olimpia delle Tofane in Cortina d’Ampezzo wurden die Beschwerden der Athletin schlimmer. Medien zufolge leidet die 26-Jährige an einem Knorpelschaden im rechten Knie. Ein Stück habe sich abgelöst.

Dass die US-Amerikanerin traurig ist, steht außer Zweifel. Sie weiß, dass sie sich noch mehr in meinem Knie zerstören könnte. Es ist im Bereich des Möglichen, dass sie den kompletten nächsten Winter verpasst. Und das möchte sie wegen einem Rennen nicht in Kauf nehmen. Mit drei zweiten Plätzen und einem sechsten Rang ist sie sehr gut in die Olympiasaison 2021/22 gestartet. Im letzten Winter hatte sie lange ein Dauerabonnement auf dritte Ränge für sich beansprucht. Der erste Sieg ist nur noch eine Frage der Zeit. Aber jetzt steht einmal der Genesungsprozess auf der Agenda.

Des Weiteren wird Johnson alles daransetzen, ihren olympischen Traum zu realisieren. Die nächste Chance bietet sich im Jahr 2026. Die Spiele der fünf Ringe gastieren dann in Norditalien, genauer gesagt in Mailand und Cortina d’Ampezzo.

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: laola1.at, sport.orf.at

Verwandte Artikel:

Kann Lara Gut-Behrami in den Kampf um die große Kristallkugel eingreifen?
Kann Lara Gut-Behrami in den Kampf um die große Kristallkugel eingreifen?

Sorengo – Letzthin hat man über die schweizerische Skirennläuferin Lara Gut-Behrami nicht viel gehört. Sie trainiert fleißig und feilt am Material. Die Tessinerin, die als letzte Eidgenossin die große Kristallkugel gewonnen hat, will ihre körperlichen Wehwehchen hinter sich lassen und trotz einem eigenen, gezielten Trainingsprogramm im nächsten Winter aus dem Vollen schöpfen. So hat sich… Kann Lara Gut-Behrami in den Kampf um die große Kristallkugel eingreifen? weiterlesen

Manuel Feller freut sich auf einen arbeitsreichen „goldenen Oktober“
Manuel Feller freut sich auf einen arbeitsreichen „goldenen Oktober“

Fieberbrunn – Der österreichische Ski Weltcup Rennläufer Manuel Feller kann sich freuen. In wenigen Wochen wird er 30 Jahre alt. Der Slalom- und Riesentorlaufspezialist blickt auf eine sehr gute Vorbereitung zurück und ist schmerzfrei. In Chile konnte man die ausgezeichneten Bedingungen nutzen. Im Vergleich zum letzten Jahr hat der Tiroler gut sechs, sieben Skitage mehr… Manuel Feller freut sich auf einen arbeitsreichen „goldenen Oktober“ weiterlesen

Entwickelt sich Wendy Holdener immer mehr zur Allrounderin
Entwickelt sich Wendy Holdener immer mehr zur Allrounderin

Einsiedeln/Zermatt – Die Swiss-Ski-Athletin Wendy Holdener will hoch hinaus. Diesen Eindruck musste man gewinnen, als sich die Slalomspezialistin auf ungewohntes Terrain begab und mit zwei normalen Skiern die 70-m-Schanze von Einsiedeln bezwang. Die Skirennläuferin gibt zu, dass sie die nach Olympiasieger Simon Ammann benannte Schanze kennt und irgendwann keimte in ihr der Wunsch auf, da… Entwickelt sich Wendy Holdener immer mehr zur Allrounderin weiterlesen

In Sölden fiebert man dem Saison Opening entgegen
In Sölden fiebert man dem Saison Opening entgegen

Sölden – In fast genau vier Wochen steht in Sölden der Auftakt zur neuen Weltcupsaison auf dem Programm. Sowohl die Damen als auch die Herren bestreiten im Ötztal einen Riesenslalom. Pistenchef Isidor Grüner und sein Team arbeiten auf Hochtouren. Frau Holle hat ihre Betten ausgeschüttet, und die Arbeiter wollen den Hang in einem optimalen Zustand… In Sölden fiebert man dem Saison Opening entgegen weiterlesen

Sara Hector verlässt ihr Heimatland und zieht ins Ländle
Sara Hector verlässt ihr Heimatland und zieht ins Ländle

Åre/Au – Die schwedische Skirennläuferin Sara Hector entschied sich, Åre zu verlassen und nach Österreich zu ziehen. Die Riesentorlauf-Olympiasiegerin nennt für diesen Schritt strategische Gründe. Dazu zählen die Nähe zu den Trainings- und Wettkampfstätten. Zudem träumt die 30-Jährige von einem Leben in den Alpen. Sie sprach davon, dass jetzt der Zeitpunkt dazu gekommen sei. Auch… Sara Hector verlässt ihr Heimatland und zieht ins Ländle weiterlesen