Home » Alle News, Herren News, Top News

Nicht nur Giuliano Razzoli trainiert im Schnalstal

Nicht nur Giuliano Razzoli trainiert im Schnalstal (Foto: © Giuliano Razzoli / Facebook)

Nicht nur Giuliano Razzoli trainiert im Schnalstal (Foto: © Giuliano Razzoli / Facebook)

Schnalstal – Die italienischen Ski Weltcup Rennläufer Manfred Mölgg, Giuliano Razzoli und Co. werden zu Beginn der kommenden Woche nach dem Ende des Arbeitsblocks der Riesentorläufer und Frauengruppen auf dem Schnalstaler Gletscher trainieren. Die azurblauen Athleten werden sich die Zeit vom Montag, den 2. bis Donnerstag, den 5. November rot im Kalender markieren.

Die Trainer Jacques Theolier und Stefano Costazza arbeiten gemeinsam mit Manfred Mölgg, Giuliano Razzoli, Stefano Gross, Alex Vinatzer, Tommaso Sala und Simon Maurberger. Federico Liberatore ist noch nicht einsatzbereit. Die Ski-Asse arbeiten auf der Leo-Gurschler-Piste, gemeinsam mit den unterschiedlichsten Gruppen der Frauen-Nationalmannschaft. Die Speedspezialisten spulen ihre Einheiten auf dem Pitztaler Gletscher ab.

Da es in diesem Winter kein Slalom Saison Opening in Levi gibt, müssen sich die Torlauf-Asse bis zum 21. Dezember gedulden. Der erste Bewerb der etwas anderen Saison 2020/21 steht in Alta Badia/Hochabtei an; am Folgetag geht es in Madonna di Campiglio weiter.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.