15 August 2021

Nicole Schmidhofer auf MotoGP-Stippvisite in Spielberg

Nicole Schmidhofer auf MotoGP-Stippvisite in Spielberg
Nicole Schmidhofer auf MotoGP-Stippvisite in Spielberg
Nicole Schmidhofer auf MotoGP-Stippvisite in Spielberg
Nicole Schmidhofer auf MotoGP-Stippvisite in Spielberg

Spielberg – An diesem Wochenende gastiert der MotoGP-Zirkus auf dem Red Bull Ring in Spielberg. Es ist klar, dass sich die steirische Skirennläuferin Nicole Schmidhofer dieses Spektakel keineswegs entgehen lässt. Der Besuch bei den „harten Burschen“ und den „heißen Öfen“ ist eine schöne Abwechslung zum Training. Die ÖSV-Athletin feilt gut neun Monate nach ihrem Horrorsturz in Val d’Isére an ihrem Comeback.

Auf ihren Ist-Zustand angesprochen, berichtet die 32-jährige Skirennläuferin, dass es ihr sehr gut gehe und sie sich auf einem guten Weg befinde. Ihre Teamkolleginnen spulen bereits Schneetrainings auf den Gletschern ab. So weit ist die Steirerin noch nicht.

Sie befindet sich aktuell in der Muskelaufbauphase, denn man muss auch wissen, dass die Sportlerin viereinhalb Monate zum Nichtstun verdammt war. Die Super-G-Weltmeisterin von 2017 gibt auch an, dass der Weg zurück hart, aber machbar sei. Wenn es ihre Beine zulassen, wird man sie auch baldmöglichst auf der weißen Grundlage sehen.

Wie mehrfach berichtet, stürzte die Steirerin im Dezember bei einem Weltcuprennen in Frankreich schwer. Dabei zog sie sich nahezu einen Totalschaden im linken Knie zu. Die Saison war vorbei, noch ehe sie richtig begann. Der Traum von einer WM-Teilnahme in Cortina d’Ampezzo platzte jäh. Die Österreicherin weiß noch nicht, wenn sie ihr Comeback feiert. Trotzdem möchte sie bei den Olympischen Winterspielen in der chinesischen Hauptstadt Peking nicht bloß ihre Freundinnen anfeuern.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: laola1.at

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22

Verwandte Artikel:

45 Tage nach dramatischem Sturz: Aleksander Aamodt Kilde macht Fortschritte
45 Tage nach dramatischem Sturz: Aleksander Aamodt Kilde macht Fortschritte

Es sind nun 45 Tage vergangen, seit Aleksander Aamodt Kilde, der norwegische Ski-Superstar, bei der berüchtigten Lauberhorn-Abfahrt schwer gestürzt ist. Der Vorfall, der den Atem der Zuschauer sowohl vor Ort als auch an den Bildschirmen anhalten ließ, führte zu ernsthaften Verletzungen für Kilde, darunter eine tiefe Schnittwunde an der Wade und eine ausgekugelte Schulter. Trotz… 45 Tage nach dramatischem Sturz: Aleksander Aamodt Kilde macht Fortschritte weiterlesen

Dank und Optimismus: Petra Vlhová teilt Genesungsfortschritte
Dank und Optimismus: Petra Vlhová teilt Genesungsfortschritte

Die slowakische Ski Weltcup Rennläuferin Petra Vlhová hat sich nach ihrer Knieoperation zu Wort gemeldet und teilt positive Neuigkeiten über ihren Genesungsprozess. Vlhová, die bei den Olympischen Spielen in Peking die Slalom-Goldmedaille gewann, musste ihre Saison vorzeitig beenden, nachdem sie im ersten Durchgang des Riesenslaloms in Jasná gestürzt war. Dieser Sturz führte zu einer Knieverletzung,… Dank und Optimismus: Petra Vlhová teilt Genesungsfortschritte weiterlesen

Die unerschütterliche Entschlossenheit des AJ Ginnis: Auf dem Weg zum ersten Weltcup-Sieg
Die unerschütterliche Entschlossenheit des AJ Ginnis: Auf dem Weg zum ersten Weltcup-Sieg

AJ Ginnis fand sich letztes Jahr in Palisades Tahoe beinahe auf dem Höhepunkt seiner Karriere wieder, stand kurz davor, seinen ersten Ski Weltcup Sieg zu feiern, als eine Disqualifikation wegen eines vermeintlichen Einfädlers seine Hoffnungen zunichtemachte. Die Entscheidung, den griechischen Skirennläufer zu disqualifizieren, fiel trotz unklarer Beweislage aus den Fernsehaufnahmen. Für Ginnis war dies eine… Die unerschütterliche Entschlossenheit des AJ Ginnis: Auf dem Weg zum ersten Weltcup-Sieg weiterlesen

Mikaela Shiffrin und das Comeback-Rätsel: Kampf um den Gesamtweltcup
Mikaela Shiffrin und das Comeback-Rätsel: Kampf um den Gesamtweltcup

Die Ski Weltcup Saison der Damen nähert sich einem spannenden Höhepunkt, und das Rätsel um das Comeback von Mikaela Shiffrin wirft Fragen auf. Nachdem zwei Super-G-Rennen in Val di Fassa abgesagt wurden, schien dies zunächst ein Vorteil für die US-Amerikanerin zu sein. Jedoch hat Shiffrin kürzlich über Instagram mitgeteilt, dass sie weiterhin eine Wettkampfpause einlegen… Mikaela Shiffrin und das Comeback-Rätsel: Kampf um den Gesamtweltcup weiterlesen

Florian Schieder setzt nach Knieoperation auf ein starkes Comeback
Florian Schieder setzt nach Knieoperation auf ein starkes Comeback

Der italienische Speed-Spezialist Florian Schieder musste seine Ski Weltcup Saison aufgrund einer Knieverletzung vorzeitig beenden. Nach beeindruckenden Leistungen in den Abfahrten von Wengen und Kitzbühel, wo er mit den Rängen 4 und 2 überraschte, unterzog sich der 28-jährige Athlet aus Kastelruth einer notwendigen Operation am rechten Knie. Die Operation, durchgeführt in der renommierten Klinik Hochrum… Florian Schieder setzt nach Knieoperation auf ein starkes Comeback weiterlesen

Banner TV-Sport.de