Home » Alle News, Herren News, Top News

ÖSV-Boss Peter Schröcksnadel und seine Sicht auf den COVID-19 Virus

ÖSV-Boss Peter Schröcksnadel und seine Sicht auf den COVID-19 Virus

ÖSV-Boss Peter Schröcksnadel und seine Sicht auf den COVID-19 Virus

Wals-Siezenheim – Gestern Abend äußerste sich ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel im „Sport und Talk aus dem Hangar 7“ zur Corona-Thematik. Er berichtete, dass man durch die unterschiedlichen Maßnahmen zur Eindämmung des Virus, innerhalb der Bevölkerung Angst erzeugt habe und dass man keinesfalls bereit war, diese zurückzunehmen. Überdies war das Ganze, laut Aussage des ÖSV-Präsident, genauso gefährlich wie eine Grippe und es wurde von der Regierung auch nicht relativiert.

Mit 78 Lenzen gehört der ranghohe Sportfunktionär zur Risikogruppe hinsichtlich einer möglichen Ansteckung mit dem Virus. „Die Grippe ist genauso gefährlich. Es gibt viele Arten zu sterben. Und ich bin der Meinung, dass man auch an Corona sterben darf. Wofür lebe ich denn, wenn man die Enkel nicht mehr sehen und nirgends mehr hingehen darf? Dann sterbe ich lieber“, sagte Peter Schröcksnadel.

Natürlich müsse man sich an die augenblickliche Sachlage gewöhnen und mit gewissen Sicherheitsmaßnahmen leben. Aber sein selbstbestimmtes Leben will sich der ÖSV Präsident nicht nehmen lassen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: olympia.at (Abzug), krone.at

Anmerkungen werden geschlossen.