29 April 2019

ÖSV NEWS: Philipp Schörghofer stellt die Ski in die Ecke

ÖSV NEWS: Philipp Schörghofer stellt die Ski in die Ecke
ÖSV NEWS: Philipp Schörghofer stellt die Ski in die Ecke

Der Salzburger Philipp Schörghofer hat heute im Zuge eines Pressetermins in Obertauern das Ende seiner aktiven Skikarriere verkündet. Der 36-Jährige kann auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken und spricht im Gespräch mit Ski Austria über seinen Rücktritt, über seinen größten Erfolg und über seine Pläne für die Zukunft.

PHILIPP SCHÖRGHOFER spricht über die Gründe für seinen Rücktritt: „Mein Ziel war es, nach meiner Knieverletzung (Anm.: 2017 Sturz in Kirchberg, Knorpelschaden im rechten Knie) wieder in den Weltcup zurückzukehren und schnell Ski zu fahren. Leider hat das nicht mehr geklappt. Ich konnte mich nicht mehr richtig überwinden, alles zu riskieren. Ich hatte eine Sperre im Kopf. Der Bandscheibenvorfall war dann, im negativen Fall, das Tüpfelchen auf dem i. Die Diagnose hat mir den Boden unter den Füßen weggezogen. Da ist für mich dann festgestanden, dass ich meine Karriere beenden werde.“

…über die Highlights: „Zum Glück hat es einige Highlights gegeben. Es hätten natürlich mehr sein können, aber auch weniger. Man muss auch zufrieden sein. Der Sieg in Hinterstoder war schon sehr cool. Das war der beste Tag in meiner Karriere.“

…über seine Karriere: „Ich habe alles erlebt. Von schweren Verletzungen bis hin zu großen Erfolgen. Ich bin stolz und dankbar, dass ich das alles geschafft und gemeistert habe.“

…über seine letzten Schwünge: „Als Sportler sucht man ein Happy-End. Für mich wäre das gewesen, wenn ich bei einem Weltcup-Rennen im Ziel abgeschwungen wäre. Das geht jetzt leider nicht mehr. Die heutigen Schwünge haben mir noch mal richtig getaugt und für mich war es so am authentischsten.“

…über seine Zukunftspläne: „Ich werde weiterhin für meine Ski Firma als Testimonial arbeiten. TV-Kommentator oder Experte könnte ich mir auch gut vorstellen. Es gibt einige Bereiche, die mich sehr interessieren. Fest steht, dass ich dem Skisport erhalten bleibe. In welcher Funktion auch immer.“

Der Österreichische Skiverband (ÖSV) bedankt sich bei „Schörgi“ für seine tollen Erfolge und wünscht dem Familienvater alles Gute für seine weitere private und berufliche Zukunft!

 Quelle:  www.OESV.at 

Philipp Schörghofer  (Foto: Philipp Schörghofer / Facebook)
Philipp Schörghofer (Foto: Philipp Schörghofer / Facebook)

Verwandte Artikel:

Michelle Niederwieser beendet Skisaison frühzeitig nach Knieverletzung
Michelle Niederwieser beendet Skisaison frühzeitig nach Knieverletzung

Für Michelle Niederwieser, die junge Hoffnungsträgerin des österreichischen Skiverbands (ÖSV) im Speedbereich, endet die laufende Ski-Saison unerwartet vorzeitig. Nach einem Sturz in Cortina d’Ampezzo, der zunächst harmlos erschien, steht nun eine Operation am Knie an, die Niederwieser als wichtige Investition in ihre sportliche Karriere betrachtet. Die 24-jährige Vorarlbergerin, die in ihrer ersten Weltcup-Abfahrt in Val… Michelle Niederwieser beendet Skisaison frühzeitig nach Knieverletzung weiterlesen

Ende einer Karriere: Julian Schütter hängt die Ski an den Nagel
Ende einer Karriere: Julian Schütter hängt die Ski an den Nagel

Julian Schütter, der österreichische Skirennläufer und engagierte Umweltaktivist, hat beschlossen, seine sportliche Karriere im Alter von 25 Jahren zu beenden. Nach 60 Europacuprennen, bei denen er einmal den dritten Platz erreichte, und elf Weltcup-Starts, zieht sich Schütter aus dem professionellen Skisport zurück. Seine Entscheidung kommt nach einer Phase des Nachdenkens, die durch eine Knieverletzung im… Ende einer Karriere: Julian Schütter hängt die Ski an den Nagel weiterlesen

Vincent Kriechmayr spekuliert in Kvitfell auf einen Podestplatz
Vincent Kriechmayr spekuliert in Kvitfell auf einen Podestplatz

Beim anstehenden Skiweltcup-Wochenende in Kvitfjell stehen die Athleten vor besonderen Herausforderungen: Frischer Neuschnee hat die Piste verändert, auf der die vorletzte Abfahrt der Alpinsaison an diesem Samstag ausgetragen wird. Trotz der schwierigen äußeren Umstände bleibt Vincent Kriechmayr optimistisch und zielt auf einen Platz auf dem Podium ab. Ein direkter Konkurrent, Cyprien Sarrazin, wird aufgrund einer… Neuschnee in Kvitfjell: Herausforderung für Weltcup-Spitze weiterlesen

Florian Schieder setzt nach Knieoperation auf ein starkes Comeback
Florian Schieder setzt nach Knieoperation auf ein starkes Comeback

Nach einer Pause aufgrund einer Knieverletzung, die Florian Schieder seit dem Kitzbühel-Wochenende zu einer Wettkampfpause zwang, plant der Athlet aus Kastelruth nun seine Rückkehr in den Ski Weltcup Zirkus. In dieser Woche steht das Speed-Wochenende in Kvitfjell an, und Schieder gehört zu den neun von Italien nominierten Skirennläufern. Neben ihm zählen Dominik Paris, Christof Innerhofer,… Florian Schieder kehrt zurück: Das Comeback des Kämpfers in Kvitfjell weiterlesen

Mikaela Shiffrin verpasst Rennen in Crans-Montana: Comeback weiter ungewiss
Mikaela Shiffrin verpasst Rennen in Crans-Montana: Comeback weiter ungewiss

Das Comeback von Mikaela Shiffrin im Ski-Weltcup steht weiterhin in den Sternen. Nach ihrem schweren Sturz in Cortina d’Ampezzo, bei dem sie sich eine Knieverletzung zuzog, wird die US-Amerikanerin die bevorstehenden Speedrennen in Crans-Montana verpassen. Diese Information wurde von Megan Harrod, der Sprecherin von Shiffrin, bestätigt. Ursprünglich war die Rückkehr der mehrfachen Gesamtweltcupsiegerin für das… Mikaela Shiffrin verpasst Rennen in Crans-Montana: Comeback weiter ungewiss weiterlesen

Banner TV-Sport.de