Home » Alle News, Herren News, Top News

ÖSV News: Trainingsauftakt am Kaunertaler Gletscher

Freuten sich über die erste Trainingseinheit auf Schnee: Mike Pircher, Patrick Feurstein, Roland Leitinger, Günther Steiner und Ferdinand Hirscher (v. li.). (Foto: ÖSV / Aichner)

Freuten sich über die erste Trainingseinheit auf Schnee: Mike Pircher, Patrick Feurstein, Roland Leitinger, Günther Steiner und Ferdinand Hirscher (v. li.). (Foto: ÖSV / Aichner)

Die Ski Weltcup Riesentorlauf Herren und die Europacup Technik Herren des ÖSV starteten am Mittwoch auf dem Kaunertaler Gletscher mit dem Schneetraining. Auf dem Programm standen „Schulefahren“ und Techniktraning.

Stefan Brennsteiner (Rekonvaleszent) und Raphael Haaser (Polizeiausbildung) fehlten beim heutigen ersten Training unter Neo-Coach Mike Pircher.

ÖSV Herren Cheftrainer Andreas Puelacher: „Das erste Training war sehr gut, auch wenn wir am Anfang etwas Probleme mit dem Wetter hatten. Es war am Morgen etwas neblig, würde aber im Laufe des Tages immer besser, und wir konnten unser Programm gut durchbringen. Dabei haben wir die Regeln, die uns vor der Regierung vorgegeben sind, natürlich eingehalten. Es wurden die Abstände unter den Rennläufern und mit den Betreuern eingehalten. Natürlich ist es etwas ungewohnt, aber man gewöhnt sich ziemlich rasch an die Situation.

Roland Leitinger: „Nach dem Neuschnee war die Piste etwas weich, eigentlich genau richtig für den Trainingsstart. Mit dem neuen Trainerteam ist es nun wichtig, eine gemeinsame Sprache zu entwickeln. Die Trainer haben uns ihre Vorstellungen vermittelt und auch über die Technik gesprochen. Den Abstand zuhalten ist etwas ungewohnt, aber bei einem Einzelsport auch nichts Besonderes. Ich selbst bin schon mitten in der Kraft- und Ausdauervorbereitung, und es geht mir körperlich sehr gut und ich fühle mich topfit.“

Am heutigen Donnerstag sollen auch die weiteren Trainingsgruppen ihre Arbeit aufnehmen. Ab Samstag, bzw. Mitte Mai werden auch die Ski Weltcup Damen ihr erstes Schneetraining in Sölden absolvieren.

Quelle: www.OESV.at

Anmerkungen werden geschlossen.