Home » Alle News, Damen News, Top News

Olympiazentrum Vorarlberg: Talentförderung auf höchstem Niveau

Magdalena Egger hat bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Narvik drei Goldmedaillen gewonnen (Foto: © Olympiazentrum-Vorarlberg.at)

Magdalena Egger hat bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Narvik drei Goldmedaillen gewonnen (Foto: © Olympiazentrum-Vorarlberg.at)

Sportwissenschafter und Trainer Philipp Konnerth hat seine Ski Alpin Damen Trainingsgruppe aufgestockt. Mit drei jungen Skifahrerinnen, die top motiviert und mit ganz viel Power im ÖSV B-Kader in den Startlöchern stehen, um eines Tages im Ski Weltcup für Furore zu sorgen.

Ariane Rädler und Elisabeth Kappaurer trainieren schon seit einigen Jahren mit Philipp Konnerth. Neu in “seinem Ski-Zirkus”: Magdalena Egger, Michelle Niederwieser und Vanessa Nussbaumer.

Seit spätestens Anfang des Jahres ist der Name Magdalena Egger wohl jedem geläufig. Bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Narvik holte sich die Lecherin gleich drei Goldmedaillen, vorher hatte sie schon EYOF-Gold geholt. Bis Anfang Juni hat Magdalena in Stams trainiert, da sie dort ihre Matura absolviert hat.

Michelle Niederwieser und Vanessa Nussbaumer wurden bereits während der letzten paar Monate von Philipp betreut. Aufgrund des Corona-Lockdowns via Online-Coachings.

Seit knapp zehn Tagen sind alle drei Damen im Olympiazentrum Vorarlberg im Training, bevor es wieder vereinzelt auf Schnee geht. Magdalena und Michelle rücken zudem Anfang Juli zum Grundwehrdienst beim Heer ein. Bis dahin arbeitet die Trainingsgruppe neben den Kadertrainings im Kraft-, Ausdauer- und koordinativen Bereich. Philipp: “Ich freue mich sehr über diesen qualitativ sehr hochwertigen Skinachwuchs, der die Trainingsgruppe von Ariane Rädler und Elisabeth Kappaurer optimal ergänzt“.

Quelle: Olympiazentrum-Vorarlberg.at

Anmerkungen werden geschlossen.