8 Mai 2019

Petra Vhlova und die schwedischen Skidamen wollen im Wipptal „heimisch“ werden.

Petra Vhlova und die schwedischen Skidamen wollen im Wipptal „heimisch“ werden.
Petra Vhlova und die schwedischen Skidamen wollen im Wipptal „heimisch“ werden.

Sterzing – Seit einiger Zeit suchte der Vater und Manager von Petra Vlhova einen Trainingsort in den Alpen. Nun ist Igor Vlha fündig geworden. In der Wipptaler Stadt Sterzing findet das slowakische Vater-Tochter-Gespann optimale Bedingungen, um etwas von der Pike an aufzubauen. Trainer Livio Magoni erzählte, dass die Strecken auf dem Roßkopf und in Ladurns sehr gut sind und bestmöglichste Infrastrukturen gewährt werden.

Im Wipptal freut man sich über die Wahl der Riesentorlauf-Weltmeisterin. Alle sind der Meinung, dass die Entscheidung der slowakischen Technikerin einen Werbeeffekt für das ganze Gebiet mit sich ziehen wird. Dass es auch einen großen Qualitätssprung für die Skirennläuferin mit sich bringen soll, muss nicht explizit erwähnt werden.

Auch die schwedischen Damen erkennen den Wert des Wipptals. Christian Thoma, der als Cheftrainer ihnen vorsteht, sieht im Gebiet um Sterzing und Gossensaß ruhige Möglichkeiten zum Trainieren und interessante Pisten. Die günstige Lage ist natürlich auch ein Pluspunkt. Hinter dem Projekt steht Hansjörg Tschenett. Die Länder im Osten Europas böten aufstrebende Märkte, die auch von den Südtiroler Tourismusdestinationen beworben werden.

Die Schwedinnen und Vlhova werden im Zeitfenster zwischen Dezember und März gut 20 Tage im Wipptal trainieren. Die Athletin, die heuer in Åre Riesenslalom-Weltmeisterin wurde, war extra in den Norden Südtirols gekommen, um sich selbst ein Bild von der Lage zu machen und auf dem Jaufen zu trainieren.

Bericht für skiweltcup.tv. Andreas Raffeiner

Quelle: www.dererker.it

Verwandte Artikel:

Ski Weltcup News: Petra Vlhová greift erst wieder in Courchevel ins Weltcupgeschehen ein
Ski Weltcup News: Petra Vlhová greift erst wieder in Courchevel ins Weltcupgeschehen ein

Courchevel – Wir werden die slowakische Skirennläuferin Petra Vlhová nun einen runden Monat nicht bei einem Weltcuprennen sehen. Ihr nächster Einsatz ist mit dem 21. Dezember datiert. Dann wird die 26-Jährige beim Riesentorlauf im französischen Courchevel an den Start gehen. Die amtierende Gesamtweltcupsiegerin wird die Rennen in Lake Louise, St. Moritz und Val d’Isère –… Ski Weltcup News: Petra Vlhová greift erst wieder in Courchevel ins Weltcupgeschehen ein weiterlesen

Katharina Liensberger will auf das positive Erlebnis von Killington aufbauen
Katharina Liensberger will auf das positive Erlebnis von Killington aufbauen

Göfis – Im letzten Winter fuhr die österreichische Slalomspezialistin Katharina Liensberger in acht von neun Rennen unter die besten Drei. Nur einmal verpasste sie als Vierte denkbar knapp den Sprung auf das Treppchen. Zur bislang erfolgreichsten Saison ihrer Karriere gesellten sich die WM-Goldmedaille in Cortina d’Ampezzo und der Triumph in der Disziplinenwertung. Heuer verlief es… Katharina Liensberger will auf das positive Erlebnis von Killington aufbauen weiterlesen

Sorgenfalten bei Swiss-Ski wegen Mauro Caviezel
Sorgenfalten bei Swiss-Ski wegen Mauro Caviezel

Obersaxen/Lenzerheide – Wenn wenige Tage vor dem Weihnachtsfest die Speedspezialisten auf der Grödner „Saslong“ ihr Bestes geben, wird der Schweizer Skirennläufer Carlo Janka wieder mit von der Partie sein. Aufgrund starker Rückenschmerzen war der „Iceman“ nicht beim Rennen in Lake Louise am Start. Schenkt man dem Konditionstrainer Michael Bont Glauben, wird der Eidgenosse im Dezember… Positive Nachrichten von Carlo Janka, Sorgenfalten wegen Mauro Caviezel weiterlesen

Mikaela Shiffrin behielt in Killington ihre weiße Slalomweste
Mikaela Shiffrin behielt in Killington ihre weiße Slalomweste

Killington – Die US-amerikanische Ski Weltcup Rennläuferin Mikaela Shiffrin hat bei ihrem fünften Slalomantritt in Killington ihren fünften Erfolg gefeiert. Vor heimischer Kulisse feierte sie ihren 71. Sieg bei einem Weltcuprennen, den 46. in einem Torlauf. Alles andere wäre wohl fast schon einer Majestätsbeleidigung gleichgekommen. Im US-Bundesstaat hat die 26-Jährige als Teenagerin immer gerne trainiert.… Mikaela Shiffrin behielt in Killington ihre weiße Slalomweste weiterlesen

Mikaela Shiffrin gewinnt Ski Weltcup Slalom in Killington
Mikaela Shiffrin gewinnt Ski Weltcup Slalom in Killington

Killington – Am heutigen ersten Adventsonntag fand im US-amerikanischen Killington der dritte Slalom der Damen im Skiweltcupwinter 2021/22 statt. Dabei triumphierte Mikaela Shiffrin in ihrem Wohnzimmer in einer Zeit von 1.38,33 Minuten. Für die 26-Jährige war es nach 2016, 2017, 2018 und 2019 der fünfte „Hunderter“ vor Ort. Auf Rang zwei klassierte sich ihre slowakische… Mikaela Shiffrin lässt mit ihrem Sieg im Heim-Slalom von Killington der Konkurrenz keine Chance weiterlesen

Banner TV-Sport.de