26 Oktober 2021

Roland Leitinger und Co. wollen auch in den nächsten Riesenslaloms mit Konstanz punkten

Schocknachricht beim ÖSV: Saisonende für Roland Leitinger
Schocknachricht beim ÖSV: Saisonende für Roland Leitinger

Sölden – Der österreichische Skirennläufer Roland Leitinger ist mit dem zweiten Rang beim gestrigen Riesentorlauf in Sölden optimal in den Olympiawinter 2021/22 gestartet. Die Klatsche, die die ÖSV-Herren im Jahr zuvor auf dem Rettenbachferner erleben mussten, scheint vergessen. Nun will man im Riesenslalom konstant gute Leistungen abrufen. So kann man bei den nächsten Rennen durchaus mehrere Vertreter des Teams Austria unter den besten Zehn des Klassements erwarten.

Marco Schwarz landete am Sonntag auf Rang 13; Manuel Feller reihte sich zwei Positionen dahinter ein. Stefan Brennsteiner, zur Halbzeit auf Platz elf geführt, schied wie Matthias Mayer aus. Dabei hatten sie durchaus Chancen, unter die Top-10 zu fahren. ÖSV-Herren-Rennsportleiter Andreas Puelacher betont, dass von der Geschwindigkeit alle seine Schützlinge mit dabei waren und dass er mit dem kompletten Kollektiv zufrieden sei. Vor allem wusste Mayer, eigentlich ein Speedspezialist, im ersten Lauf positiv zu überraschen.

Leitinger führte erstmals zur Halbzeit eines Rennens. Am Ende hatte er knapp das Nachsehen, Marco Odermatt aus der Schweiz war um einen Tick schneller. Puelacher traute dem Salzburger einen Podestplatz zu, und er weiß, dass für einen Sieg viele Faktoren stimmen müssen. In den Probeläufen war Brennsteiner gut unterwegs. Seit Februar 2019, damals war Marcel Hirscher Zweiter in Bansko, warteten die ÖSV-Riesentorläufer auf einen Sprung auf das Treppchen. Dass das nun vor heimischer Kulisse gelungen ist, stimmt alle positiv und macht in vielerlei Hinsicht Appetit auf mehr.

Die Geduld, wie früher beim Slalom, hat sich also ausgezahlt. Puelacher will dafür sorgen, dass seine Athleten das erforderliche Selbstvertrauen bekommen und dass die Verletzungen, die in den vergangenen Jahren oftmals die Entwicklung stoppten, der Vergangenheit angehören. Hoffentlich bleibt das so, und die Ski-Asse haben Vertrauen in ihren Körper. Zudem profitieren sie von den früheren Trainern von Marcel Hirscher. Mike Pircher und Ferdl Hirscher verfügen über jede Menge Insiderwissen, Know-how und pädagogisches Geschick, wenn es darum geht, die Athleten zu formen, sodass sie vorne reinfahren. Brennsteiner wäre ein Kandidat, der dafür in Frage kommen würde.

Leitinger, der gestrige Zweite, überraschte mit seinem Griff in die Trickkiste. Der gesunde Mix aus Dosierung und Aggressivität war zum Schluss das Patentrezept für den Erfolg. Mayer weiß dank der sehr guten Materialabstimmung auch mit einem guten Gefühl auf den Brettern zu punkten. Erst im letzten Drittel des Steilhangs kam für ihn das Ende seiner Träume von einer guten Platzierung im Ötztal. Man kann mit Spannung erwarten, wie die nächsten Rennen ausgehen. Und eins ist sicher: Mit den ÖSV-Riesentorläufern wird auch in naher Zukunft zu rechnen sein.

Daten und Fakten zum Ski Weltcup Auftakt
1. Riesenslalom der Herren in Sölden

Startliste 1. Durchgang – Start 10.00 Uhr
Liveticker der Herren 1. Durchgang **
Zwischenstand nach dem 1. Durchgang
Starliste 2. Durchgang – Start 13.30 Uhr
Liveticker der Herren 2. Durchgang **
Endstand Riesenslalom Herren in Sölden

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: tt.com

Verwandte Artikel:

LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Lake Louise 2021, Vorbericht, Startliste und Liveticker
LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Lake Louise 2021, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Nachdem die Speedrennen der Damen im letzten Jahr coronabedingt nicht in Nordamerika stattfinden konnten, steht in dieser Saison der traditionelle Speddauftakt im kanadischen Lake Louise wieder auf dem Programm. Am 3., 4., und 5. Dezember 2021 kämpfen die schnellen Athletinnen, bei zwei Abfahrten und einem Super-G um Weltcuppunkte. Bereits am Dienstag findet um 21.00 Uhr… LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Lake Louise 2021, Vorbericht, Startliste und Liveticker – Neue Startzeit 21.00 Uhr weiterlesen

FIS erteilt grünes Licht für Damenrennen in St. Moritz, trotzdem wackeln die Rennen
FIS erteilt grünes Licht für Damenrennen in St. Moritz, trotzdem wackeln die Rennen

St. Moritz – Die Organisatoren der bevorstehenden Weltcuprennen der Damen in St. Moritz konnten nur kurz aufatmen. Die FIS erteilte ihnen anlässlich der obligaten Schneekontrolle das grüne Licht. So hätten die Einsätze im Engadin ohne Probleme über die Bühne gehen können. Sowohl am 11. als auch am 12. Dezember 2021 soll in der Schweiz zwei… FIS erteilt grünes Licht für Damenrennen in St. Moritz, trotzdem wackeln die Rennen weiterlesen

Ski Weltcup News: Marco Odermatt ist der heißeste Kandidat, wenn es um die Kristallkugel geht
Ski Weltcup News: Marco Odermatt ist der heißeste Kandidat, wenn es um die Kristallkugel geht

Beaver Creek – Auch wenn in Lake Louise zwei der drei Speedrennen abgesagt wurden und auf die Speed-Herren mit gleich vier Einsätzen ein Mammutprogramm in Beaver Creek wartet, wird Marco Odermatt aus der Schweiz als der bevorstehende Gesamtweltcupsieger gehandelt. Der ehemalige norwegische Skitrainer Marius Arnesen, der als fachkundiger Kommentator im Pay-TV aktiv ist, kennt sich… Ski Weltcup News: Marco Odermatt ist der heißeste Kandidat, wenn es um die Kristallkugel geht weiterlesen

Ski Weltcup News: Petra Vlhová greift erst wieder in Courchevel ins Weltcupgeschehen ein
Ski Weltcup News: Petra Vlhová greift erst wieder in Courchevel ins Weltcupgeschehen ein

Courchevel – Wir werden die slowakische Skirennläuferin Petra Vlhová nun einen runden Monat nicht bei einem Weltcuprennen sehen. Ihr nächster Einsatz ist mit dem 21. Dezember datiert. Dann wird die 26-Jährige beim Riesentorlauf im französischen Courchevel an den Start gehen. Die amtierende Gesamtweltcupsiegerin wird die Rennen in Lake Louise, St. Moritz und Val d’Isère –… Ski Weltcup News: Petra Vlhová greift erst wieder in Courchevel ins Weltcupgeschehen ein weiterlesen

Die Speedspezialisten um Dominik Paris sind nicht zu beneiden (Foto: © Erich Spiess/ASP/Red Bull Content Pool)
Die Speedspezialisten um Dominik Paris sind nicht zu beneiden (Foto: © Erich Spiess/ASP/Red Bull Content Pool)

Beaver Creek – Nachdem im kanadischen Lake Louise nur ein Rennen ausgetragen werden konnte, stehen für die Speedspezialisten im US-amerikanischen Beaver Creek gleich vier Rennen binnen 96 Stunden auf dem Programm. Am Mittwoch gibt es nur ein Abfahrtstraining. Die schnellen Herren bestreiten auf der anspruchsvollen „Birds of Prey“ zwei Abfahrten und Super-G’s. Da in den… Ski Weltcup News: Die Speedspezialisten um Dominik Paris sind nicht zu beneiden weiterlesen

Banner TV-Sport.de