22 November 2018

Saslong News: Südtirol empfängt den Ski Weltcup

© saslong.org / Südtirol empfängt den Ski Weltcup
© saslong.org / Südtirol empfängt den Ski Weltcup

Gut drei Wochen vor den Ski-Weltcuprennen auf der Saslong und auf der Gran Risa stellten die Organisationskomitees heute in Bozen die beiden Veranstaltungen vor. Es wird vier Tage Ski-Sport auf höchstem Niveau geben, verfeinert mit wunderbarem Rahmenprogramm für Ski-Fans aller Art.

„Jetzt stimmt auch das Wetter“, schwärmte Grödens OK-Präsident Rainer Senoner und verwies auf die ideal niedrigen Temperaturen, die seit einigen Tagen vorherrschen. „Auch Die Schneefälle leisten einen hilfreichen Beitrag, vor allem fürs Augen.“ Dem pflichtete Andy Varallo bei. Er steht den Organisatoren von Alta Badia seit einigen Monaten als Präsident vor. Am 14. Dezember findet in Gröden ein Super-G statt, am Tag danach die klassischen Abfahrt und dann zieht der Weltcup ins Abteital weiter.

Im NOI Techpark wurde auf Einladung der Unternehmensgruppe Leitner eine Pressekonferenz abgehalten bei der die Neuerungen im Grödner-Weltcup-Programm vorgestellt wurde. Die Startnummern für den Super-G werden erstmals öffentlich vergeben und zwar am Tag vor dem Rennen ab 17.45 Uhr im Puent da Mulin in Wokenstein. Am Freitag-Abend findet wie gewohnt die Preisverteilung für das Rennen und die Startnummernvergabe für die Abfahrt am Antonius-Platz in St. Ulrich statt.

Wenig später wird es in der SASLounge im Zielraum festlich, und zwar bei “The Ski World Cup at Christmas”. „Alle sind zu dieser Feier eingeladen und dürfen sich über ein tolles Programm freuen“, berichtete Senoner. Unter anderem wird es eine Modenschau der Firma Luis Trenker geben, sowie einen Auftritt von Komiker Lukas Lobis, dem Duo DeDuo und den Schuachplattler Gitschm aus dem Pustertal.

Dritte Neuigkeit im Programm ist der „Vitalini Speed Contest“, bei dem die Schnellsten unter 120 jungen Rennläufern gesucht werden. Der Wettbewerb findet unmittelbar nach Ende des Super-G auf dem Zielhang der Saslong statt.

Bei der Pressekonferenz kam auch Petra Seppi vom NOI Techpark zu Wort. Sie stellte den Safety Innovation Summit“ vor, der am 11. und 12. Dezember in Bozen und Gröden stattfinden wird. Bei der Konferenz geht es um neue Ideen, Konzepte und Projekte zur Renn- und Pistensicherheit im Skisport. Unter anderem werden die Teilnehmer die Sicherheitseinrichtungen auf der Saslong während der Weltcuprennen begutachten. „Es ist notwendig, Unternehmen, Ausrüster, Forscher, Fachleute und Athleten zusammenzubringen, damit man sich über Lösungen austauschen kann,“ betont Seppi.

Quelle:  www.Saslong.org

Verwandte Artikel:

Sofia Goggia knallt in Lake Louise die erste Abfahrtstrainingsbestzeit in den Schnee (Foto: © Atomic Austria GmbH)
Sofia Goggia knallt in Lake Louise die erste Abfahrtstrainingsbestzeit in den Schnee (Foto: © Atomic Austria GmbH)

Lake Louise – Nachdem in der vergangenen Wochenende die Speed-Herren in Lake Louise an den Start gingen und nur ein von drei vorhergesehenen Rennen austragen konnten, sind nun die Speed-Damen in Kanada im Einsatz. Am heutigen Dienstag ging der erste Abfahrtsprobelauf über die Bühne. Die Italienerin Sofia Goggia war in einer Zeit von 1.51,96 Minuten… Sofia Goggia knallt in Lake Louise die erste Abfahrtstrainingsbestzeit in den Schnee weiterlesen

FIS erteilt grünes Licht für Damenrennen in St. Moritz, trotzdem wackeln die Rennen
FIS erteilt grünes Licht für Damenrennen in St. Moritz, trotzdem wackeln die Rennen

St. Moritz – Die Organisatoren der bevorstehenden Weltcuprennen der Damen in St. Moritz konnten nur kurz aufatmen. Die FIS erteilte ihnen anlässlich der obligaten Schneekontrolle das grüne Licht. So hätten die Einsätze im Engadin ohne Probleme über die Bühne gehen können. Sowohl am 11. als auch am 12. Dezember 2021 soll in der Schweiz zwei… FIS erteilt grünes Licht für Damenrennen in St. Moritz, trotzdem wackeln die Rennen weiterlesen

Ski Weltcup News: Marco Odermatt ist der heißeste Kandidat, wenn es um die Kristallkugel geht
Ski Weltcup News: Marco Odermatt ist der heißeste Kandidat, wenn es um die Kristallkugel geht

Beaver Creek – Auch wenn in Lake Louise zwei der drei Speedrennen abgesagt wurden und auf die Speed-Herren mit gleich vier Einsätzen ein Mammutprogramm in Beaver Creek wartet, wird Marco Odermatt aus der Schweiz als der bevorstehende Gesamtweltcupsieger gehandelt. Der ehemalige norwegische Skitrainer Marius Arnesen, der als fachkundiger Kommentator im Pay-TV aktiv ist, kennt sich… Ski Weltcup News: Marco Odermatt ist der heißeste Kandidat, wenn es um die Kristallkugel geht weiterlesen

Ski Weltcup News: Petra Vlhová greift erst wieder in Courchevel ins Weltcupgeschehen ein
Ski Weltcup News: Petra Vlhová greift erst wieder in Courchevel ins Weltcupgeschehen ein

Courchevel – Wir werden die slowakische Skirennläuferin Petra Vlhová nun einen runden Monat nicht bei einem Weltcuprennen sehen. Ihr nächster Einsatz ist mit dem 21. Dezember datiert. Dann wird die 26-Jährige beim Riesentorlauf im französischen Courchevel an den Start gehen. Die amtierende Gesamtweltcupsiegerin wird die Rennen in Lake Louise, St. Moritz und Val d’Isère –… Ski Weltcup News: Petra Vlhová greift erst wieder in Courchevel ins Weltcupgeschehen ein weiterlesen

Die Speedspezialisten um Dominik Paris sind nicht zu beneiden (Foto: © Erich Spiess/ASP/Red Bull Content Pool)
Die Speedspezialisten um Dominik Paris sind nicht zu beneiden (Foto: © Erich Spiess/ASP/Red Bull Content Pool)

Beaver Creek – Nachdem im kanadischen Lake Louise nur ein Rennen ausgetragen werden konnte, stehen für die Speedspezialisten im US-amerikanischen Beaver Creek gleich vier Rennen binnen 96 Stunden auf dem Programm. Am Mittwoch gibt es nur ein Abfahrtstraining. Die schnellen Herren bestreiten auf der anspruchsvollen „Birds of Prey“ zwei Abfahrten und Super-G’s. Da in den… Ski Weltcup News: Die Speedspezialisten um Dominik Paris sind nicht zu beneiden weiterlesen

Banner TV-Sport.de