22 März 2019

Schweizer Meisterschaften: Sandro Simonet sichert sich in der Kombination die Goldmedaille

Schweizer Meisterschaften: Sandro Simonet sichert sich in der Kombination die Goldmedaille (Foto: Sandro Simonet / instagram)
Schweizer Meisterschaften: Sandro Simonet sichert sich in der Kombination die Goldmedaille (Foto: Sandro Simonet / instagram)

Stoos – Sandro Simonet hat die Kombination im Rahmen der Schweizer Meisterschaften in der Kombination klar für sich entschieden. In einer Gesamtzeit von 2.03,16 Minuten holte er sich die Goldmedaille. Gilles Roulin (2.; +1,29) und Yannick Chabloz (3.; +1,46) lagen weit zurück, konnten aber mit Simonet aufs Podest klettern.

Reto Schmidinger schwang nach der Bestzeit im heutigen Slalom auf Platz vier ab. Sein Rückstand auf Sieger Simonet betrug jedoch 1,61 Sekunden. Noel von Grüningen (+2,23) wurde Fünfter.

Josua Mettler (+2,24) klassierte sich knapp hinter dem Sohn der Weltcuplegende auf Rang sechs. Der junge Joel Lütolf (+2,50) wurde vor Marco Kohler (+2,59) Achter. Die besten Zehn der Kombination wurden von Christophe Torrent (+3,26) und Florian Kunz (+3,34) komplettiert.

Offizieller FIS Endstand: Schweizer Meisterschaften der Herren in der Alpinen Kombination

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Verwandte Artikel:

Beat Feuz: Der Abfahrtskönig der Streif 2021 (Foto: HEAD / GEPA pictures/ Christian Walgram)
Beat Feuz: Der Abfahrtskönig der Streif 2021 (Foto: HEAD / GEPA pictures/ Christian Walgram)

Die Lauberhornrennen 2022 in Wengen stehen in den Geschichtsbüchern. Bei strahlendem Sonnenschein, vor der Kulisse von Eiger, Mönch und Jungfrau wurden den Skifans im Berner Oberland Ski Weltcup Rennen höchster Güte angeboten. Ob Trainingseinheiten, Super-G, Abfahrten oder Slalom, dem Lauberhorn Organisationskomitee wurde von allen Seiten ein großes Lob ausgesprochen. Diese Woche geht es weiter mit… Nicht nur „Streif-Experte“ Beat Feuz freut sich auf die Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel weiterlesen

Beat Feuz & Marco Odermatt: Nur Aleksander Aamodt Kilde verhinderte einen Schweizer Doppelsieg bei der Abfahrt in Wengen.
Beat Feuz & Marco Odermatt: Nur Aleksander Aamodt Kilde verhinderte einen Schweizer Doppelsieg bei der Abfahrt in Wengen.

Wengen – Der Norweger Aleksander Aamodt Kilde hat am Freitag die verkürzte Abfahrt in Wengen für sich entschieden. Doch die Hausherren zeigten einmal wieder eine sehr gute Mannschaftsleistung. Marco Odermatt ist ein Phänomen, der nicht viel Übung und Routine braucht. Er schwang bei seinem ersten Auftritt am Lauberhorn als Zweiter ab. Auch Beat Feuz kann… Marco Odermatt rast bei seiner Wengen Premiere auf Position zwei weiterlesen

Marco Odermatt kann bei den drei Speedrennen in Wengen seine Führung im Gesamtweltcup weiter ausbauen
Marco Odermatt kann bei den drei Speedrennen in Wengen seine Führung im Gesamtweltcup weiter ausbauen

Wengen – Die Herren sind nach den beiden Technikrennen in Adelboden weiterhin im Berner Oberland unterwegs. In Wengen wartet ein Mammutprogramm auf sie. Am Donnerstag wird ein Super-G, am Freitag und Samstag jeweils eine Abfahrt ausgetragen. Den Abschluss macht der Slalom am Sonntag. Bei den Speedrennen wurden seitens des schweizerischen Verbandes Beat Feuz, Marco Odermatt,… Marco Odermatt kann bei den drei Speedrennen in Wengen seine Führung im Gesamtweltcup weiter ausbauen weiterlesen

Johannes Strolz gewinnt Ski Weltcup Slalom von Adelboden
Johannes Strolz gewinnt Ski Weltcup Slalom von Adelboden

Adelboden – Lange musste der österreichische Skirennläufer Johannes Strolz auf seinen ersten richtigen Erfolg im Weltcup warten. Niemand ahnte, dass ihm, mit der hohen Nummer 38 auf dem Chuenisbärgli in Adelboden startend, ein Sieg gelingen würde. Der Vorarlberger, der in keinem der beiden Durchgänge die Bestzeit in den Schnee zauberte, triumphierte in einer Zeit von… Johannes Strolz gewinnt Ski Weltcup Slalom von Adelboden weiterlesen

Johannes Strolz und Manuel Feller feiern ÖSV-Doppelsieg beim beim Ski Weltcup Slalom Klassiker in Adelboden (Foto: © ÖSV/Aicher)
Johannes Strolz und Manuel Feller feiern ÖSV-Doppelsieg beim beim Ski Weltcup Slalom Klassiker in Adelboden (Foto: © ÖSV/Aicher)

Beim Slalom-Klassiker in Adelboden (SUI) feierte der ÖSV einen emotionalen Doppelsieg. Johannes Strolz holte überraschend seinen ersten Weltcupsieg und Teamkollege Manuel Feller wurde wie im gestrigen Riesentorlauf Zweiter. Rang drei ging an den Deutschen Linus Strasser. Es war die Sensation des Tages: Der 29-jährige Johannes Strolz gewinnt sein erstes Weltcuprennen und dass beim Traditionsbewerb in… Johannes Strolz und Manuel Feller feiern ÖSV-Doppelsieg beim beim Ski Weltcup Slalom Klassiker in Adelboden weiterlesen