20 November 2021

Ski Weltcup News: Was sie über das Slalom Wochenende der Damen in Levi wissen sollten

Ski Weltcup News: Was sie über das Slalom Wochenende der Damen in Levi wissen sollten
Ski Weltcup News: Was sie über das Slalom Wochenende der Damen in Levi wissen sollten

Ab diesem Wochenende nimmt der Ski Weltcup so richtig Fahrt auf. Am Samstag und Sonntag stehen im finnischen Levi für die Damen zwei Slalomrennen auf dem Programm. Dabei kommt es zum mit Spannung erwarteten Triell zwischen Katharina Liensberger aus Österreich, der US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin und Petra Vlhová aus der Slowakei. Ob die Schweizerinnen Wendy Holdener und Michelle Gisin, nach Verletzung beziehungsweise Krankheit, bereits in die Entscheidung eingreifen können, ist mehr als fraglich. Überraschungen sind aber jederzeit möglich; auf alle Fälle ist an beiden Tagen in Finnland für Spannung gesorgt.   

Hier geht es zum Vorbericht für das Slalomrennen der Damen in Levi

Katharina Liensberger

Katharina Liensberger hat in der vergangenen Saison als erste Österreicherin seit Marlies Schild (2011/12) die Slalom-Kristallkugel gewonnen.

In der vergangenen Saison holte sich Liensberger bei den Weltmeisterschaften in Cortina d’Ampezzo auch den Weltmeistertitel im Damenslalom. Sie ist neben Schild (2010/11) die einzige Österreicherin, die in der gleichen Saison den Slalom-Weltmeistertitel und die Kristallkugel gewonnen hat.

Liensberger gewann die beiden letzten Slalomveranstaltungen im Weltcup, am 13. März in Åre und am 20. März in Lenzerheide. Es waren ihre ersten Siege im Ski Weltcup.

Die letzte Österreicherin, die drei Weltcup-Slaloms in Folge gewinnen konnte, war Schild, die von November 2011 bis Januar 2012 fünf Siege in Folge in dieser Disziplin errang.

Liensbergers schlechtestes Ergebnis bei einem Weltcup-Slalom in der vergangenen Saison war ein vierter Platz am 6. März in Jasná. Bei allen anderen acht Weltcup-Slaloms stand sie auf dem Podium.

Mikaela Shiffrin

Mikaela Shiffrin hat mit Vreni Schneider den Rekord von sechs Slalom-Kristallkugeln bei den Frauen eingestellt. Bei den Männern hat nur Ingemar Stenmark (8) die Slalomwertung öfter gewonnen.

Shiffrin gewann drei Slalom-Kugeln in Folge, zweimal von 2012/13 bis 2014/15 und von 2016/17 bis 2018/19.

Lindsey Vonn (8 in der Abfahrt) und Annemarie Moser-Pröll (7 in der Abfahrt) sind die einzigen Frauen, die eine bestimmte Weltcup-Wertung mehr als sechsmal gewonnen haben.

Shiffrin hat 70 Weltcuprennen gewonnen und liegt damit hinter Stenmark (86) und Vonn (82) an dritter Stelle der Gesamtwertung.

Von diesen 70 Weltcupsiegen hat Shiffrin 45 im Slalom errungen. Nur Stenmark (46 im Riesenslalom) hat so viele Weltcupsiege in einer einzigen Disziplin errungen.

Bei ihren letzten 52 Weltcup-Teilnahmen im Slalom stand Shiffrin 48 Mal auf dem Podium (36 Siege).

Shiffrin hat in Levi den Rekord von vier Weltcupsiegen aufgestellt: 2013, 2016, 2018 und 2019 gewann sie den Slalom. Nur in Courchevel (5) hat Shiffrin mehr als vier Weltcup-Siege erzielt.

Petra Vlhová

Petra Vlhová beendete die letzten drei Saisons jeweils unter den ersten drei der Weltcup-Slalomwertung: Zweite in 2018/19, Erste in 2019/20 und Dritte in 2020/21.

Vlhová hat 12 Weltcupsiege im Slalom errungen und liegt damit auf Platz neun der Weltrangliste der Frauen. Pernilla Wiberg liegt mit 14 Siegen an achter Stelle.

Levi ist das einzige Skigebiet, in dem Vlhová mehr als zwei Weltcupsiege errungen hat. Die Slowakin gewann den Slalom in Levi 2017 und zweimal 2020.

Nur Mikaela Shiffrin (4) hat in Levi mehr Weltcupsiege erzielt als Vlhová (3). Marcel Hirscher und Maria Höfl-Riesch haben ebenfalls drei Siege in dem finnischen Skigebiet errungen.

Weitere Anwärterinnen

Die Schweizerinnen Michelle Gisin (4) und Wendy Holdener (3) gehören zu den fünf Frauen, die in der Saison 2020/21 im Slalom auf dem Weltcup-Podium standen (neben Katharina Liensberger, Mikaela Shiffrin und Petra Vlhová).

Gisin gewann den Slalom in Semmering am 29. Dezember 2020. Sie beendete damit eine Weltcup-Siegesserie von 28 Siegen von Mikaela Shiffrin (19) und Petra Vlhová (9) in dieser Disziplin.

Wendy Holdener hat 27 Weltcup-Podestplätze im Slalom errungen, muss aber noch auf ihren ersten Sieg warten. Dies ist derzeit der Rekord für die meisten Weltcup-Podestplätze in einer Einzeldisziplin ohne Sieg.

Nur zwei Frauen sind in einem Weltcup-Slalom öfter Zweite geworden als Holdener (13): Frida Hansdotter (17) und Pernilla Wiberg (14). Hansdotter (4 Siege) und Wiberg (14) haben beide Slalomsiege im Weltcup errungen.

Andreja Slokar gewann am vergangenen Wochenende den Parallel-Riesenslalom in Lech und stand damit erstmals auf dem Weltcup-Podium. In der vergangenen Saison wurde Slokar bei den Weltmeisterschaften in Cortina d’Ampezzo Fünfte im Slalom der Damen.

Slokar könnte die vierte Slowenin werden, die einen Weltcup-Slalom gewinnt, nach Urska Hrovat (5), Spela Pretnar (5) und Tina Maze (4). Der letzte slowenische Sieg im Weltcup-Slalom war ein Sieg von Maze in Levi am 15. November 2014.

Die Norwegerinnen Thea Louise Stjernesund (2.) und Kristin Lysdahl (3.) komplettierten das Podium des Parallel-Riesenslaloms am vergangenen Wochenende in Lech. Es war die erste Weltcupveranstaltung seit 19 Jahren, bei der mehrere Norwegerinnen auf dem Podium standen: Stina Hofgard Nilsen (1.) und Andrine Flemmen (2.) beim Riesenslalom in Cortina d’Ampezzo am 27. Januar 2002.

Die jüngste Norwegerin auf einem Weltcup-Slalom-Podium ist Nina Haver-Løseth, die am 10. Januar 2017 in Flachau Zweite wurde.

Haver-Løseth (2016 Santa Caterina) und Trine Rognmo-Bakke (1999 St. Anton, 2000 Maribor) sind die einzigen norwegischen Siegerinnen eines Damen-Slaloms im Weltcup.

Lena Dürr hofft auf den ersten deutschen Weltcup-Podestplatz in einem Damen-Slalom seit dem 29. Dezember 2013, als Maria Höfl-Riesch in Lienz Dritte wurde.

Levi (FIN)

– Sa., 20.11.2021, 10:30/13:30 Uhr (MEZ): Slalom Damen
– So., 21.11.2021, 10:30/13:30 Uhr (MEZ): Slalom Damen

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Quelle: www.FIS-Ski.com
Übersetzungsdienst: DeepL

Verwandte Artikel:

ABGESAGT: 2. Abfahrt am Sonntag in Beaver Creek fiel dem starken Wind zum Opfer
ABGESAGT: 2. Abfahrt am Sonntag in Beaver Creek fiel dem starken Wind zum Opfer

Beaver Creek – Strahlender Sonnenschein und beste Sicht – es schien alles perfekt angerichtet zu sein, aber starke Windböen machten eine faire und vor allem sichere Austragung der zweiten Abfahrt von Beaver Creek unmöglich. Nachdem die Jury die Situation neu bewertete, wurde bekanntgegeben, den Rennstart auf 21 Uhr (MEZ) zu verlegen. Zuerst wurde der Rennstart… ABGESAGT: 2. Abfahrt am Sonntag in Beaver Creek fiel dem starken Wind zum Opfer weiterlesen

Triple Siegerin: Sofia Goggi gewinnt auch den Super-G in Lake Louise
Triple Siegerin: Sofia Goggi gewinnt auch den Super-G in Lake Louise

Lake Louise – Am heutigen zweiten Adventsonntag wurde ein Super-G der Damen im kanadischen Lake Louise ausgetragen, der erste im laufenden Olympiawinter 2021/22. Nach ihren beiden Erfolgen in der Abfahrt war die Italienerin Sofia Goggia in einer Zeit von 1.18,28 Minuten auch im Super-G vor allem im Schlussabschnitt nicht zu bremsen. Die azurblaue Skirennläuferin verwies… Mit ihrem Sieg im Super-G von Lake Louise machte Sofia Goggia die 300 Punkte voll weiterlesen

Mirjam Puchner stürmt beim Super-G in Lake Louise erneut auf das Podest (Foto: © Ski Austria Alpin / Facebook)
Mirjam Puchner stürmt beim Super-G in Lake Louise erneut auf das Podest (Foto: © Ski Austria Alpin / Facebook)

Zwei dritte Plätze binnen drei Tagen – Mirjam Puchner legt einen erfolgreichen Saisonstart hin. Die Salzburgerin überzeugt auch im heutigen Super-G und holt sich den dritten Rang. Der Sieg ging, wie bereits an den beiden vergangenen Tagen, an Sofia Goggia (ITA) vor Lara Gut-Behrami (SUI). Erneut stark präsentierte sich die gesamte ÖSV-Mannschaft: fünf Damen fuhren… Mirjam Puchner stürmt beim Super-G in Lake Louise erneut auf das Podest weiterlesen

Lara Gut-Behrami kann sich über den zweiten Platz im Super-G freuen
Lara Gut-Behrami kann sich über den zweiten Platz im Super-G freuen

Lake Louise – Nach zwei Enttäuschungen in den beiden Abfahrten von Lake Louise kann die schweizerische Skirennläuferin Lara Gut-Behrami wieder lachen. Beim heutigen Super-G wurde sie starke Zweite. Ihre Vorstellung im Steilhang war perfekt; sie fuhr mit Hirn, Intuition und Herz. Auch wenn die Italienerin Sofia Goggia um elf Hundertselsekunden schneller war, freute sich die… Lara Gut-Behrami kann sich über den zweiten Platz im Super-G freuen weiterlesen

Niels Hintermann freut sich über sein Olympiaticket
Niels Hintermann freut sich über sein Olympiaticket

Beaver Creek – Der eidgenössische Skirennläufer Niels Hintermann zeigte in der gestrigen Abfahrt von Beaver Creek eine sehr gute Leistung. Mit dem siebten Platz buchte er sogar frühzeitig das Olympiaticket. Der 26-Jährige, der vor vier Jahren völlig überraschend die Lauberhorn-Kombination gewann, kann bald seine Sachen für die Reise nach Peking packen. Er gibt zu, dass… Niels Hintermann freut sich über sein Olympiaticket weiterlesen

Banner TV-Sport.de