9 Februar 2019

SKI-WM 2019: „WM-Herren-Abfahrt am Samstag, wenn überhaupt, dann nur auf verkürzter Strecke.“

SKI-WM 2019: "WM-Abfahrt am Samstag, wenn überhaupt, dann nur auf verkürzter Strecke."
SKI-WM 2019: „WM-Abfahrt am Samstag, wenn überhaupt, dann nur auf verkürzter Strecke.“

Die erste Entscheidung für die WM-Abfahrt am Samstag ist bereits in den frühen Morgenstunden gefallen. Aufgrund der Schneefälle in der Nacht von Freitag auf Samstag ist ein Training im oberen Teil der „WM-Strecke“ unmöglich. Damit ist Plan A von Markus Walder schon mal zu den Akten gelegt. Die offizielle FIS Startliste für die WM-Abfahrt der Herren, am Samstag um 12.30 Uhr in Are, sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie im Menü oben.

UPDATE 13.15 Uhr: Startzeit 13.30 ist bestätigt

UPDATE 12.45 Uhr: NEUE STARTZEIT 13.30 Uhr – Nexte Jury Entscheidung 13.15 Uhr

UPDATE: 12.20 Uhr: NEUE STARTZEIT 13.00 Uhr – NEBEL & WIND – Nexte Jury Entscheidung 12.45 Uhr

UPDATE 11.30 Uhr: FIS Renndirektor Markus Waldner: „Wir starten um 12.30 Uhr. Das Rennen ist bestätigt. Wir haben jetzt ein Fenster mit sehr wenig Wind. Wir hoffen das Beste.“

UPDATE 09.05 Uhr:Nach der Jury-Sitzung um 9.00 Uhr hält man zunächst an der Startzeit 12.30 Uhr fest. Das Rennen wird am Super-G Start aufgenommen. Die Besichtigung von 10.30 Uhr bis 11.30 Uhr findet wie geplant statt. Die Nächste Jury Zusammenkunft ist für 11.30 Uhr angesetzt. Hier wird dann entschieden ob die Startzeit 12.30 Uhr gehalten werden kann. Weitere Informationen folgen.

Sollte also am Samstag ein WM-Abfahrtsrennen ausgetragen werden, müsste man auf verkürzter Strecke (Super-G-Start) den Abfahrts-Weltmeister 2019 ermitteln. Da es in Are noch bis gegen Mittag weiter schneien soll, ist es mehr als fraglich, ob die Startzeit 12.30 Uhr überhaupt halten kann. Das Rennen kann spätestens bis 14.00 Uhr in Szene gehen, danach wird es zu dunkel für ein Speed-Rennen im WM-Ort.

FIS-Renndirektor Markus Waldner: „Im schlechtesten Fall müssen wir absagen, dann haben wir aber eine Option am Sonntag. Die Damen würden am ‚Super Sunday‘ um 10.30 Uhr starten und die Männer um 12.30 Uhr. Wir würden dann am Sonntagmorgen versuchen im obersten Abschnitt ein Training abzuhalten, damit wir auf der original Strecke fahren können.“

Die Jury wird sich um 9 Uhr wieder zu einem Meeting treffen und dann das weitere Vorgehen absprechen.

Daten und Fakten zur
WM-Abfahrt der Herren in Are 2019

Offizielle FIS-Startliste – 1. Training in Are
Offizieller FIS-Liveticker – 1. Training in Are
Offizieller FIS-Endstand – 1. Training in Are
Offizielle FIS-Startliste – 2. Training in Are
Offizieller FIS-Liveticker -2. Training in Are
Offizieller FIS-Endstand – 2. Training in Are
Offizielle FIS-Startliste – 3. Training in Are
Offizieller FIS-Liveticker -3. Training in Are
Offizieller FIS-Endstand – 3. Training in Are
Offizielle FIS-Startliste – Abfahrt Herren in Are
Offizieller FIS-Liveticker – Abfahrt Herren in Are
Offizieller FIS-Endstand – Abfahrt Herren in Are

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

Verwandte Artikel:

Mikaela Shiffrin und das Comeback-Rätsel: Kampf um den Gesamtweltcup
Mikaela Shiffrin und das Comeback-Rätsel: Kampf um den Gesamtweltcup

Die Ski Weltcup Saison der Damen nähert sich einem spannenden Höhepunkt, und das Rätsel um das Comeback von Mikaela Shiffrin wirft Fragen auf. Nachdem zwei Super-G-Rennen in Val di Fassa abgesagt wurden, schien dies zunächst ein Vorteil für die US-Amerikanerin zu sein. Jedoch hat Shiffrin kürzlich über Instagram mitgeteilt, dass sie weiterhin eine Wettkampfpause einlegen… Mikaela Shiffrin und das Comeback-Rätsel: Kampf um den Gesamtweltcup weiterlesen

Das Versprechen von Sofia Goggia: Mein Schmerz wird nicht umsonst sein
Das Versprechen von Sofia Goggia: Mein Schmerz wird nicht umsonst sein

Sofia Goggia hat sich nach ihrer schweren Verletzung, die ihr die Chance auf die fünfte Kristallkugel im Abfahrtslauf nahm, mit einer bewegenden Botschaft über soziale Medien an ihre Anhänger gewandt. Die Verletzung, die sie am 5. Februar während eines Riesenslalomtrainings auf der „Casola nera“ in Pontedilegno erlitt, führte zu einem Bruch des Schienbeins und des… Das Versprechen von Sofia Goggia: Mein Schmerz wird nicht umsonst sein weiterlesen

Ski Weltcup Elite fordert Reformen im Weltcup-Kalender
Ski Weltcup Elite fordert Reformen im Weltcup-Kalender

In Kvitfjell kam es beim Ski Weltcup Wochenende zu einem bemerkenswerten Zusammentreffen der Elite der Speed-Rennläufer dich sich abseits der offiziellen Agenda trafen, um über drängende Angelegenheiten zu beraten. Unter Ausschluss von Trainern und offiziellen Vertretern der FIS, dem internationalen Skiverband, tauschten sie ihre Sorgen und Vorschläge aus. Markus Waldner, der FIS-Renndirektor, bestätigte gegenüber der… Ski-Elite fordert Reformen im Weltcup-Kalender weiterlesen

Mikaela Shiffrins Comeback verzögert sich: Pause bis Are
Mikaela Shiffrins Comeback verzögert sich: Pause bis Are

Mikaela Shiffrin, die US-amerikanische Skistar, steht kurz vor ihrer Rückkehr auf die Skipisten, doch für die Super-G-Rennen in Val di Fassa wird sie höchstwahrscheinlich nicht antreten. Nachdem ein Comeback für Crans-Montana bereits ausgeschlossen wurde, deutet alles darauf hin, dass Shiffrin auch die letzten Speed-Rennen vor den Weltcup-Finals auslassen wird. Dies gibt Lara Gut-Behrami freie Bahn… Mikaela Shiffrins Comeback verzögert sich: Pause bis Are weiterlesen

Kristoffersen vs. Waldner: Ein Sturm im Schneegestöber von Bansko
Kristoffersen vs. Waldner: Ein Sturm im Schneegestöber von Bansko

Beim Ski Weltcup Slalom in Bansko kam es zu hitzigen Diskussionen, als das Rennen nach 31 Läufern aufgrund des schlechten Wetters abgesagt wurde. Henrik Kristoffersen, der sich auf einem vielversprechenden Podiumskurs befand, äußerte deutliche Kritik an der Entscheidung des FIS-Rennchefs Markus Waldner. Er bezeichnete die Absage als „Bullshit“ und betonte, bereits unter weit schlechteren Bedingungen… Kristoffersen vs. Waldner: Ein Sturm im Schneegestöber von Bansko weiterlesen

Banner TV-Sport.de