5 Februar 2021

Ski WM 2021: Die Ski-Welt schaut trotz der Corona-Pandemie auf Cortina d‘Ampezzo

Ski WM 2021: Die Ski-Welt schaut trotz der Corona-Pandemie auf Cortina d‘Ampezzo
Ski WM 2021: Die Ski-Welt schaut trotz der Corona-Pandemie auf Cortina d‘Ampezzo

Cortina d’Ampezzo – Noch wenige Nächte schlafen, dann beginnt in Cortina d’Ampezzo die alpine Ski-Weltmeisterschaft. In Zeiten der Corona-Pandemie scheint die 46. Auflage einer Weltmeisterschaft wie ein Fanal, gleichzeitig ein Hoffnungsschimmer und auch ein Wegweiser zu sein. Es grenzt beinahe schon an ein Wunder, dass in dem so vom Covid19-Virus gebeutelten Staat Italien alles über die Bühne gehen kann, selbst wenn keine Fans dabei sein können.

In zwei Wochen werden 13-mal Medaillen vergeben. Die Ski-WM wird zur Veranstaltung mit Symbolcharakter. Und trotzdem lauern die Mutationen des Coronavirus überall. Selbst wenn dieses Mal die Zuschauer daheimbleiben müssen, hofft man, dass alles nach Plan verläuft und man die Feuertaufe hinsichtlich der Olympischen Winterspiele in fünf Jahren besteht. FIS-Präsident Gian Franco Kasper spricht sogar davon, dass die Veranstalter aufgrund ihrer Ausdauer und ihrer Beharrlichkeit bereits eine Goldmedaille mehr als nur verdient hätten.

Die Schutzmaßnahmen sind rigoros. Alle bleiben optimistisch, und jeder weiß, dass man ohne Hoffnung hoffnungslos ist. Alessandro Benetton, der Präsident des Organisationskomitees ist guter Dinge. Die Marketingeinnahmen, die durch die Welttitelkämpfe lukriert werden, gehen an die Verbände. Somit kann die Saison gerettet werden, so FIS-Renndirektor Markus Waldner. Die mittlerweile zur Tradition gewordenen vier Blasen dürfen nicht fehlen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: sportnews.bz

Verwandte Artikel:

Olympia News Italien: Sofia Goggia Reha statt Fahnenträgerin - Tommaso Sala mit Olympiaticket - Mattia Casse nicht nominiert - Lara Della Mea kann Olympiatraum leben.
Olympia News Italien: Sofia Goggia Reha statt Fahnenträgerin - Tommaso Sala mit Olympiaticket - Mattia Casse nicht nominiert - Lara Della Mea kann Olympiatraum leben.

Peking – Die italienische Skirennläuferin Sofia Goggia, die nach einer Verletzung um ihren Olympiastart bangt und folglich ihre Anreise nach China verschiebt, wird bei der Eröffnungsfeier in Peking nicht die Tricolore tragen. Ihre Freundin und ebenfalls aus der Gegend um Bergamo stammende Michela Moioli, vor vier Jahren Snowboardcross-Olympiasiegerin in Südkorea, wird mit der grün-weiß-roten Fahne… Sofia Goggia Reha statt Fahnenträgerin – Tommaso Sala mit Olympiaticket – Mattia Casse nicht nominiert – Lara Della Mea ……. weiterlesen

Sara Hector stand bei den letzten vier Riesenslaloms im Weltcup jeweils auf dem Podium (2. Siege)
Sara Hector stand bei den letzten vier Riesenslaloms im Weltcup jeweils auf dem Podium (2. Siege)

Sara Hector: Die Schwedin stand bei den letzten vier Riesenslaloms im Weltcup jeweils auf dem Podium: Zweite in Courchevel (21. Dezember), Erste in Courchevel (22. Dezember), Dritte in Lienz (28. Dezember) und Erste in Kranjska Gora (8. Januar). Die Schwedin hatte bei ihren ersten 74 Weltcup-Teilnahmen drei Podiumsplätze gesammelt. Die einzige Schwedin, die zwei Weltcupsiege… Ski Weltcup News: Was Sie über den Riesentorlauf auf dem Kronplatz wissen sollten weiterlesen

Olympia 2022: Sofia Goggia kämpft wie eine Löwin um ihren Olympiatraum
Olympia 2022: Sofia Goggia kämpft wie eine Löwin um ihren Olympiatraum

Peking/Bergamo – Die alpine Skirennen im Rahmen der bevorstehenden Olympischen Winterspiele laufen Gefahr, ohne eine ihrer besten Athletinnen über die Bühne zu gehen. Die italienische Skirennläuferin Sofia Goggia zog sich bei ihrem gestrigen Sturz im Super-G von Cortina d’Ampezzo mehrere Verletzungen am linken Knie zu. Bevor in Peking die Medaillen vergeben werden, muss die 1992… Olympia 2022: Sofia Goggia kämpft wie eine Löwin um ihren Olympiatraum weiterlesen

Update: Der Olympiatraum von Sofia Goggia hängt am seidenen Faden
Update: Der Olympiatraum von Sofia Goggia hängt am seidenen Faden

Mailand – Nun sickern die ersten Informationen durch, wie es tatsächlich um die beim heutigen Super-G von Cortina d’Ampezzo gestürzten italienischen Skirennläuferin Sofia Goggia bestellt ist. Nach der Visite in der Mailänder La Madonnina-Klinik wurde der sprichwörtliche Schlag in die Magengrube publik. Die Athletin, die von der medizinischen Kommission des italienischen Wintersportverbandes unter dem Vorsitz… Update: Der Olympiatraum von Sofia Goggia hängt am seidenen Faden weiterlesen

Mikaela Shiffrin hat die große Kristallkugel im Blick, positiver Coronatest verhindert Start von Ariane Rädler
Mikaela Shiffrin hat die große Kristallkugel im Blick, positiver Coronatest verhindert Start von Ariane Rädler

Cortina d’Ampezzo – Wenn wir die Startliste des Super-G’s in Cortina d’Ampezzo anschauen, sehen wir, dass die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin wieder mit von der Partie ist. Vor kurzer Zeit gab sie bekannt, dass sie beim Rennen auf der Olimpia delle Tofane dabei sein wird. Nach dem Erfolg beim Slalom in Schladming trainierte sie auf der… Mikaela Shiffrin hat die große Kristallkugel im Blick, positiver Coronatest verhindert Start von Ariane Rädler weiterlesen