13 Februar 2021

Ski-WM 2021: FIS-Renndirektor Hannes Trinkl versteht die Kritik der Athleten

Ski-WM 2021: FIS-Renndirektor Hannes Trinkl versteht die Kritik der Athleten
Ski-WM 2021: FIS-Renndirektor Hannes Trinkl versteht die Kritik der Athleten

Cortina d’Ampezzo – Nach dem ersten Abfahrtstraining auf der Vertigne in Cortina d’Ampezzo gab es manchmal scharfe Kritik an der Setzung des Kurses. FIS-Renndirektor Hannes Trinkl nimmt die Kritik an und hat Verständnis für die Aussagen der Skirennläufer. Aufgrund der mangelnden Erfahrungen der Athleten (nur die Italiener konnten die Piste im Rahmen der Italienmeisterschaften 2019 kennenlernen, Anm. d. Red.) steht die Sicherheit an erster Stelle.

Der Oberösterreicher gibt auch an, dass man am gestrigen Tag zu wenig Zeit hatte. Die heutige Kurssetzung war runder. Außerdem wollte man sicherstellen, dass man nicht zu schnell unterwegs ist. In der Traverse wird das Tor weiter unten gesteckt, dass man mit höherer Geschwindigkeit zum Ghedina-Sprung kommt. Somit wird die Streckenführung beim zweiten Trainingslauf, der morgen Samstag über die Bühne geht, anders sein.

Trotzdem betont Trinkl, seines Zeichens 2001 in St. Anton am Arlberg Abfahrtsweltmeister, dass man im ersten Training, nach dem weiten Sprung im Super-G, nicht zu viel riskieren wollte. So gesehen ist die Kritik durchaus angebracht, aber dem Österreicher ist es lieber, dass die Ski-Asse sich beschweren anstatt über einen verletzten Kollegen klagen.

 

FIS ALPINE SKI-WELTMEISTERSCHAFTEN 2021
in CORTINA D’AMPEZZO (ITA)

– Mi., 10.02.2021, keine WM-Rennen / Veranstaltung
– Do., 11.02.2021, 10:45 Uhr: Super-G Damen
– Do., 11.02.2021, 13:00 Uhr: Super-G Herren
– Sa., 13.02.2021, 11:00 Uhr: Abfahrt Damen
– So., 14.02.2021, 11:00 Uhr: Abfahrt Herren
– Mo., 15.02.2021, 11:00/14:30 Uhr: Kombination Damen **
– Mo., 15.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Kombination Herren **
– Di., 16.02.2021, 14:00 Uhr: Parallelslalom Damen/Herren
– Mi., 17.02.2021, 12:15 Uhr: Mixed Team Parallelslalom
– Do., 18.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Riesenslalom Damen
– Fr., 19.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Riesenslalom Herren
– Sa., 20.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Slalom Damen
– So., 21.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Slalom Herren

** Startzeiten stehen noch nicht fest

 

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: laola1.at

Verwandte Artikel:

Über die Rolle von Mike Pircher als ÖSV Riesentorlauf Trainer
Über die Rolle von Mike Pircher als ÖSV Riesentorlauf Trainer

Sölden – In rund einem Monat beginnt in Sölden der Ski Weltcup Winter 2021/22. Mike Pircher und Ferdinand Hirscher wollen die ÖSV-Riesenslalomspezialisten an die Spitze führen. Es ist nicht einfach, zumal diese Disziplin bis vor kurzem das Sorgenkind der rot-weiß-roten Herren war. Andersrum kann man auch sagen, dass sowohl Pircher als auch Hirscher eine anspruchsvolle… Über die Rolle von Mike Pircher als ÖSV Riesentorlauf Trainer weiterlesen

Damit die Sicherheit der Athletinnen und Athleten an erster Stelle steht
Damit die Sicherheit der Athletinnen und Athleten an erster Stelle steht

Stroppari – Der Internationale Skiverband hat die Notwendigkeit der Verwendung einer schnittfesten Kleidung im Skirennsport anerkannt, um die Sicherheit der Skirennläuferinnen und -läufer im Wettkampf und im Training zu gewährleisten. Dieser Schritt ist von großer Bedeutung, wenn man sieht, wie viele Skiunfälle in der jüngeren passiert sind. Der Widerstandsgrad des Skianzugs wird mittels Zertifizierung auf… Damit die Sicherheit der Athletinnen und Athleten an erster Stelle steht weiterlesen

Die Stimmung stimmt: Laura Gauché und Tiffany Gauthier (Foto: Laura Gauché / Instagram)
Die Stimmung stimmt: Laura Gauché und Tiffany Gauthier (Foto: Laura Gauché / Instagram)

Zermatt – Die französischen Ski-Nationalmannschaften arbeiten in dieser Woche in der Schweiz. Die Speedspezialistin Laura Gauché hat auch in Zermatt ihre Skier angeschnallt. Vor einiger Zeit waren sie und ihre Teamkollegin Tiffany Gauthier alleine unterwegs. Mit der Rückkehr von Romane Miradoli, die sich im Dezember 2020 schwer verletzte und der Ankunft Camille Cerutti hat sich… Laura Gauché schwärmt von guten Bedingungen in Zermatt. weiterlesen

FIS Renndirektor Peter Gerdol vor den Schneedepot in Levi (Foto: WorldcupLevi/Instagram)
FIS Renndirektor Peter Gerdol vor den Schneedepot in Levi (Foto: WorldcupLevi/Instagram)

Levi – Schenkt man FIS-Renndirektor Peter Gerdol Glauben, so ist im nordfinnischen Levi bereit für die beiden Slaloms der Damen. Der monatelang gelagerte Schnee ist ein Garant für die Austragung der Rennen. Das Publikum ist dabei, am 15. September beginnt der Kartenvorverkauf. Die Rennen selbst werden am 20. und am 21. November stattfinden. Der Sportfunktionär… FIS-Renndirektor Peter Gerdol in Levi auf Stippvisite weiterlesen

FIS-Renndirektor Markus Waldner rechnet mit komplizierten Olympiawinter
FIS-Renndirektor Markus Waldner rechnet mit komplizierten Olympiawinter

Brixen – Die bevorstehende Skiweltcupsaison wird, schenkt man FIS-Renndirektor Markus Waldner Glauben, noch kompliziert. Der Südtiroler sprach hinsichtlich des abgelaufenen und bevorstehenden Winters aus dem Nähkästchen. Die letzte Saison verlief durchaus reibungslos, gerade weil das erste Rennen in Sölden vorbildlich organisiert wurde. Durch die Anpassungsfähigkeit und Flexibilität der Organisationsteams konnten alle Rennen wie im Vorfeld… FIS-Renndirektor Markus Waldner rechnet mit komplizierten Olympiawinter weiterlesen

Banner TV-Sport.de