16 Oktober 2021

Sölden erwartet 16.000 Fans zum Ski Weltcup Opening

16.000 Fans und eine kleine Ski Weltcup Party in Sölden
16.000 Fans und eine kleine Ski Weltcup Party in Sölden

Sölden – Die Veranstalter des bevorstehenden Ski Weltcup Wochenendes in Sölden planen mit rund 16.000 Fans. Bei den Frauen werden 7.000, bei den Herren 9.000 Schlachtenbummler erwartet. Gefahren werden die beiden Riesenslaloms am Samstag und am Sonntag. Die Pisten um den Hang am Rettenbachferner sind auch für den Publikumsverkehr geöffnet. Auch eine kleine Weltcup-Party ist erlaubt.

Das Ski Weltcup Rennprogramm am Rettenbachferner in Sölden***      

Samstag, 23.10.2021: RTL Damen (10.00 bzw. 13.15 Uhr)
Sonntag, 24.10.2021: RTL Herren (10.00 bzw. 13.30 Uhr)

Aktuell sind fast alle Ski-Asse mit Rang und Namen in Sölden vor Ort. Rennleiter Rainer Gstrein wagte einen Blick in die Zahlenwelt. 57 Damen und 86 Herren sind im Einsatz. Sie trainieren im Riesenslalom, Torlauf, Super-G und in der Abfahrt.

AM WELTCUPWOCHENENDE (Fr, 22.10. bis So. 24.10.)
GILT AM GLETSCHER 3G-PFLICHT FÜR ALLE.

ALLE Personen ab 13 Jahre – sowohl Zuschauer als auch  Wintersportler (Skifahrer, Snowboarder,…) müssen den Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr (= 3G Regel) erbringen.

Das heißt, sie müssen entweder geimpft, genesen oder getestet sein.

(Gültigkeit der Tests: PCR Tests: 72 Stunden, Antigen Test: 24 Stunden, Selbsttests sind nicht gültig!)

Für die Auffahrt zum Gletscher am Rennwochenende (Fr – So) benötigen alle Gäste ausnahmslos das COVID-KONTROLLBAND. Auch Kinder bis einschl. 12 Jahre brauchen das COVID-Kontrollband.

Sie erhalten das KONTROLLBAND ausschließlich bei einem der angeführten COVID-CHECKPOINTS im Tal.

Covid Check Standorte:

Talstation Giggijochbahn
Sa, 7 – 13 Uhr
So, 7 – 13 Uhr

Zentrum Ötztal Tourismus Vorplatz
(Nähe Postplatz) Fr, 7 – 22 Uhr

Sa, 7 – 22 Uhr
So, 7 – 13 Uhr

Talstation Gaislachkoglbahn
Do, 8 – 16.30 Uhr (Skipasskassa)
Fr, 8 – 16.30 Uhr (Skipasskasse)
Sa, 7 – 16.30 Uhr
So, 7 – 16.30 Uhr

Die Überprüfung des COVID-KONTROLLBANDS erfolgt beim Einstieg in den Shuttlebus im Tal bzw. für alle PKWs beim Zutritt ins Eventgelände am Gletscher.

ACHTUNG: Am Gletscher gibt es keinen COVID-Check!
Ohne COVID-KONTROLLBAND müssen Sie zurück ins Tal!

WELTCUPPARTY AM POSTPLATZ

Bei der Weltcupparty am Postplatz (Fr + Sa 18 – 23 Uhr) gilt ebenfalls die 3G-Pflicht.
Der Zutritt ins Eventgelände ist nur mit einem entsprechenden COVID-KONTROLLBAND möglich.


Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22
  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: soelden.com

Verwandte Artikel:

Josef "Pepi" Ferstl im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich muss meine Leistungen noch konstanter abrufen.“
Josef "Pepi" Ferstl im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich muss meine Leistungen noch konstanter abrufen.“

Taching am See – Der deutsche Speedspezialist Pepi Ferstl schaut auf die vergangene Saison und beendete diese mit einem Sturz bei den Deutschen Meisterschaften. Dabei zog er sich einen Oberarmbruch zu. Er, der sich ab und zu mit seinem, früher im Ski Weltcup fahrenden Vater Sepp übers Skifahren austauscht, blickt zuversichtlich in die nahe Zukunft.… Josef „Pepi“ Ferstl im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich muss meine Leistungen noch konstanter abrufen.“ weiterlesen

Jessica Hilzinger startet mit Head-Skiern in den WM-Winter 2022/23 (Foto: © Jessica Hilzinger / Instagram)
Jessica Hilzinger startet mit Head-Skiern in den WM-Winter 2022/23 (Foto: © Jessica Hilzinger / Instagram)

Oberstdorf – Die DSV-Skirennläuferin Jessica Hilzinger ist ab der kommenden Ski Weltcup Saison auf Head-Skiern unterwegs. Die 24-Jährige, die in der Schweiz geboren wurde und bis 2015 für Liechtenstein fuhr, ist im Riesentorlauf und Slalom erfolgreich. Im Weltcup fuhr sie einige Male unter die Top-20. Auf kontinentaler Ebene konnte sie bereits sechs Rennen für sich… Jessica Hilzinger startet mit Head-Skiern in den WM-Winter 2022/23 weiterlesen

Die slowenische Speedspezialistin Ilka Stuhec geht mit Kästle-Skiern in die neue Saison
Die slowenische Speedspezialistin Ilka Stuhec geht mit Kästle-Skiern in die neue Saison

Maribor – Die bekannte slowenische Ski Weltcup Rennläuferin Ilka Stuhec, die besonders in den schnellen Disziplinen zu den besten ihrer Zunft gehört, wird mit einem neuen Ausrüster in den WM-Winter 2022/23 gehen. Die Dame aus Maribor, die lange auf Stöckli-Brettern unterwegs war, hat einen Vertrag mit Kästle unterzeichnet. Somit hat der Hersteller aus Vorarlberg ein… Die slowenische Speedspezialistin Ilka Stuhec geht mit Kästle-Skiern in die neue Saison weiterlesen

Bald ist Familie Janka zu viert im Schnee unterwegs (Foto: © Carlo Janka /instagram)
Bald ist Familie Janka zu viert im Schnee unterwegs (Foto: © Carlo Janka /instagram)

Obersaxen – Carlo Janka und seine Frau Jenny können sich freuen. Der schweizerische Skirennläufer, der vor nicht allzu langer Zeit seine Skier in die Ecke stellte und demzufolge seine erfolgreiche Laufbahn beendete, wurde am gestrigen Sonntag zum zweiten Mal Vater. Das teilte Janka in den sozialen Medien mit. Stammhalter Lio erblickte das Licht der Welt.… Carlo Janka freut sich über die Geburt seines Stammhalters Lio weiterlesen

Dave Ryding und seine Mandy haben geheiratet. (Foto: © Mandy Dirkzwager / Dave Ryding / Facebook)
Dave Ryding und seine Mandy haben geheiratet. (Foto: © Mandy Dirkzwager / Dave Ryding / Facebook)

London/Salzburg – Der britische Ski Weltcup Rennläufer Dave Ryding befindet sich derzeit auf Wolke sieben. Der Slalomspezialist, der im vergangenen Winter lange um die kleine Kristallkugel mitkämpfte, auf dem legendären Ganslernhang in Kitzbühel als Erster abschwang, in der warmen Jahreszeit Taufpate einer roten Gondel wird, Vaterfreuden entgegensieht, hat nun auch seine langjährige Freundin Mandy Dirkzwager… Bei Dave Ryding und Roland Leitinger läuteten die Hochzeitsglocken weiterlesen