15 September 2023

Štefan Hadalins Neustart im Ski Weltcup: Licht am Ende des Tunnels

Emotionales Karriereende: Stefan Hadalins Rückzug aus dem Spitzensport (Foto: © Stefan Hadalin / Instagram)
Emotionales Karriereende: Stefan Hadalins Rückzug aus dem Spitzensport (Foto: © Stefan Hadalin / Instagram)

Nach dem Vitranc Cup im März stand Štefan Hadalin an einem Wendepunkt. In den letzten Jahren hat er mit Burnout zu kämpfen gehabt, was seine Leistung und sein Engagement im Skisport beeinträchtigte. Dennoch entschied er sich, anstatt sich aus dem Ski Weltcup zurückzuziehen, eine Pause zu machen und sein Engagement im Skisport zu überdenken. Seine Herausforderungen während der olympischen Saison 2022, in der er vorzeitig aufgrund seiner psychophysischen Verfassung zurücktrat, waren für alle sichtbar.

Trotz der Höhen und Tiefen seiner letzten Saisons, einschließlich der vorzeitigen Beendigung seiner olympischen Saison und dem Auslassen einiger Ski-Weltcup-Rennen, zeigte Hadalin, dass er noch immer mit den Besten mithalten kann. Dies wurde deutlich, als er beim Vitranc Cup den 17. Platz im Riesenslalom belegte. Dennoch ließen seine Kommentare nach dem Rennen viele Fans und Experten darüber spekulieren, ob er seine Karriere beenden würde.

Hadalin entschied sich jedoch für einen Neuanfang und verpasste keine Gelegenheit, um sich für den Weltcup vorzubereiten. Er veränderte vieles, von seiner Ausrüstung – er trennte sich von Rossignol und wechselte zu Völkl-Skiern – bis zu seinem Trainerstab, in dem Sergej Poljšak als neuer Slalom-Trainer begrüßt wurde. Dieser Neustart wurde besonders deutlich, als er von einem 25-tägigen Trainingslager in Argentinien zurückkehrte, wo er wieder das Strahlen und die Begeisterung von früher zeigte.

Ein wichtiger Aspekt seiner Erneuerung war sein Fokus auf Selbstpflege. Er legte großen Wert darauf, auf seinen Körper zu hören und die richtigen Entscheidungen zu treffen, um das „gelbe Licht“ nicht noch einmal zu überfahren. Sein Hauptziel für die kommende Saison ist es, wieder Freude am Skifahren zu finden und gesund zu bleiben. Wenn er das schafft, ist er überzeugt, dass die guten Ergebnisse folgen werden.

Das intensive Training in Argentinien, das mit Skifahren, Fitness und Regeneration gefüllt war, hat seine Erwartungen erfüllt. Er war besonders begeistert von den perfekten Bedingungen auf den Pisten und der Möglichkeit, sich mit seinem neuen Material vertraut zu machen.

Abschließend dankte Hadalin seinen treuen Fans für ihre anhaltende Unterstützung, besonders in schwierigen Zeiten. Er versprach, weiterhin sein Bestes zu geben und hofft, dass sie weiterhin an seiner Seite stehen werden.

Quelle: siol.net

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Herren Saison 2023/24

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Damen Saison 2023/24




Verwandte Artikel:

Marco Schwarz und der Weg zurück: „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“
Marco Schwarz und der Weg zurück: „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“

Am 1. März 2024 präsentiert der ORF den ersten Teil der eindrucksvollen Dokumentation über Marco Schwarz, die tiefgreifende Einblicke in das Leben und die Karriere des österreichischen Skirennläufers bietet. Die Serie, betitelt „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“, beleuchtet Schwarz’s Weg zurück an die Spitze des Skiweltcups nach einem schweren Sturz in Bormio, der seine… Marco Schwarz und der Weg zurück: „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“ weiterlesen

Die Kunst des Gewinnens: Starke Saison von Clément Noël - Nun fehlt nur noch ein Sieg.
Die Kunst des Gewinnens: Starke Saison von Clément Noël - Nun fehlt nur noch ein Sieg.

Clément Noël hat mit seinem jüngsten Erfolg, einem zweiten Platz in Palisades Tahoe, seinen beeindruckenden Saisonverlauf mit nunmehr vier Podiumsplätzen weiter ausgebaut. Trotz der herausragenden Leistungen von Manuel Feller, der sich in dieser Saison als nahezu unbesiegbar erweist, zeigt sich Noël von seiner besten Seite und unterstreicht die Schwierigkeit, an die Spitze zu gelangen. Der… Die Kunst des Gewinnens: Starke Saison von Clément Noël – Nun fehlt nur noch ein Sieg. weiterlesen

Noel Zwischenbrugger feiert ersten Europacup-Sieg beim Riesenslalom in Pass Thurn (Foto: © Ski Austria / Huber)
Noel Zwischenbrugger feiert ersten Europacup-Sieg beim Riesenslalom in Pass Thurn (Foto: © Ski Austria / Huber)

Erster Europacup-Sieg! Noel Zwischenbrugger aus Österreich triumphiert in Pass Thurn und markiert damit einen historischen Moment für sich und sein Team. Der junge Vorarlberger setzte sich mit einer beeindruckenden Leistung gegen Flavio Vitale (+ 0.07) aus Frankreich und Hans Grahl-Madsen (+ 0.31) aus Norwegen durch, um die oberste Stufe des Podiums zu erklimmen. „Der heutige… Noel Zwischenbrugger feiert ersten Europacup-Sieg beim Riesenslalom in Pass Thurn weiterlesen

Manuel Feller triumphiert in Palisades Tahoe und baut Führung im Slalom-Weltcup aus
Manuel Feller triumphiert in Palisades Tahoe und baut Führung im Slalom-Weltcup aus

Nach dem aufregenden Ski Weltcup Slalom der Herren in Palisades Tahoe, USA, zeichnet sich eine klare Tendenz in der Vergabe der kleinen Slalom-Kristallkugel ab. Unter optimalen Bedingungen lieferten die Athleten eine beeindruckende Show, die durch eine hohe Ausfallquote noch zusätzlich an Spannung gewann. Manuel Feller aus Österreich vollbrachte im Finale eine beeindruckende Aufholjagd und katapultierte… Manuel Feller triumphiert in Palisades Tahoe und baut Führung im Slalom-Weltcup aus weiterlesen

Die unerschütterliche Entschlossenheit des AJ Ginnis: Auf dem Weg zum ersten Weltcup-Sieg
Die unerschütterliche Entschlossenheit des AJ Ginnis: Auf dem Weg zum ersten Weltcup-Sieg

AJ Ginnis fand sich letztes Jahr in Palisades Tahoe beinahe auf dem Höhepunkt seiner Karriere wieder, stand kurz davor, seinen ersten Ski Weltcup Sieg zu feiern, als eine Disqualifikation wegen eines vermeintlichen Einfädlers seine Hoffnungen zunichtemachte. Die Entscheidung, den griechischen Skirennläufer zu disqualifizieren, fiel trotz unklarer Beweislage aus den Fernsehaufnahmen. Für Ginnis war dies eine… Die unerschütterliche Entschlossenheit des AJ Ginnis: Auf dem Weg zum ersten Weltcup-Sieg weiterlesen

Banner TV-Sport.de