Home » Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News

Stefan Rogentin freut sich über den Heimsieg in der Europacupabfahrt von Wengen

Stefan Rogentin freut sich über den Heimsieg in der Europacupabfahrt von Wengen (Foto: Stefan Rogentin / Facebook)

Stefan Rogentin freut sich über den Heimsieg in der Europacupabfahrt von Wengen (Foto: Stefan Rogentin / Facebook)

Wengen – Am heutigen Freitag wurde in Wengen die erste Europacupabfahrt der Herren in der Saison 2019/20 ausgetragen. Dabei freute sich der Schweizer Stefan Rogentin in einer Zeit von 1.26,56 Minuten über seinen Sieg. Valentin Giraud Moine (+0,21) aus Frankreich belegte vor Rogentins Teamkollegen Ralph Weber (+0,24) den zweiten Platz.

Der italienische Skirennläufer Davide Cazzaniga (+0,31) schwang als Vierter ab. Die Hausherren Gilles Roulin (+0,44) und Arnaud Boisett (+0,77) bewiesen mit ihren Plätzen fünf und sieben eindrucksvoll, wie stark derzeit das eidgenössische Speedteam ist. Der Tiroler Niklas Köck (+0,51) landete als bester Österreicher auf Position sechs.

 

Daten und Fakten zur
Europacup Abfahrt der Herren in Wengen

FIS-Liveticker – EC-Abfahrt am Freitag in Wengen
FIS-Endstand – EC-Abfahrt am Freitag in Wengen

** Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Die Franzosen Blaise Giezendanner und der mit der Nummer 1 das Rennen eröffnende Nils Alphand (+je 0,91) teilten sich den achten Platz. Und da es keinen Neunten gab, beendete Florian Schieder (+0,98) als bester Südtiroler die heutige Abfahrt im Berner Oberland auf Rang zehn. Das aus Manuel Traininger (+1,00), Maximilian Lahnsteiner (+1,24) und Daniel Hemetsberger (+1,30) bestehende ÖSV-Trio belegte die Positionen elf, 13 und 15. Aus Deutschland verbuchte kein Starter einen Platz unter den besten 20 für sich.

Morgen findet in Wengen die zweite Europacupabfahrt der Herren statt.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.