Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Abfahrtspodest

Alle News, Damen News, Top News »

[26 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Marta Bassino mausert sich zur Allrounderin | ]
Marta Bassino mausert sich zur Allrounderin

Bansko – Die italienische Skirennläuferin Marta Bassino landete am Freitag das erste Mal unter den besten Fünf in einer Abfahrt. Gestern konnte sie sich steigern und kletterte erstmals auf ein Abfahrtspodest. Und heute fuhr sie – ebenfalls zum ersten Mal – im Super-G unter die besten Drei.
Die 24-Jährige blickt auf ein sehr positives Bansko-Wochenende zurück. Sie berichtet, dass es offensichtlich ein Schicksal ist, dass sie immer mit starken Gegnerinnen auf das Treppchen klettert. Dabei musste sie etwas lächeln, aber mit Mikaela Shiffrin aus den USA und Lara Gut-Behrami aus der …

Alle News, Herren News, Top News »

[7 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für ÖSV News: Vincent Kriechmayr in Beaver Creek auf dem Abfahrtspodest | ]
ÖSV News: Vincent Kriechmayr in Beaver  Creek auf dem Abfahrtspodest

Vincent Kriechmayr fährt in Beaver Creek (USA) auf das Abfahrtspodest. Aufgrund des Windes im oberen Streckenabschnitt fand das Rennen auf verkürzter Strecke, wie auch im Vorjahr, statt. Er teilt sich mit dem Franzosen Johan Clarey, mit +0.41 Sekunden, Rückstand den zweiten Platz. Der Sieg geht an den Schweizer Beat Freuz.
Wie schon gestern im Super-G schlugen die Schweizer auch heute in der Ski Weltcup Abfahrt zu. Gestern stand Marco Odermatt ganz oben, heute Beat Freuz. Hinter ihm liegen ex aequo der Oberösterreicher Vincent Kriechmayr und der Franzose Johan Clarey.
Mit der Wut …

Alle News, Damen News, Top News »

[18 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Das Abfahrtsrennen der Damen auf der Saslong – Die Stimmen zum Rennen | ]
Das Abfahrtsrennen der Damen auf der Saslong – Die Stimmen zum Rennen

Die Abfahrt der Damen auf der Saslong, war ein Rennen der Premieren. So konnte sich die slowenische Abfahrts-Weltmeisterin Ilka Stuhec über ihren ersten Sieg nach ihrer langen Verletzungspause freuen. Die Wolkensteinerin Nicole Delago als Zweite und die Steirerin Ramona Siebenhofer standen erstmals auf einem Skiweltcup-Abfahrtspodest.  Michael Wenig konnte sich vor dem Rennen in Gröden noch nie innerhalb der Top 5 im Skiweltcup einreihen. Kein Wunder, dass es aller Orts strahlende Gesichter zu sehen gab.
Ilka Stuhec (1. Platz): „Es war ein sehr aufregendes Rennen. Es ist nicht leicht nach einem Unfall …