Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Ergebnissen

Alle News, Damen News, Top News »

[13 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Francesca Marsaglia und Nicol Delago wollen weiterhin hart an sich arbeiten | ]
Francesca Marsaglia und Nicol Delago wollen weiterhin hart an sich arbeiten

Stilfser Joch – Der Tag beim Gletschertraining auf dem Stilfser Joch stand – von den Bedingungen her – unter einem sehr guten Stern. In den Tagen zuvor war es vom Wetter eher ungünstig. Dennoch bleiben die azurblauen Speed-Spezialistinnen optimistisch, was den Trainingsalltag und die nahe Zukunft betrifft.
Die Grödnerin Nicol Delago fuhr im letzten Winter zweimal aufs Podest, und Francesca Marsaglia raste bei der Abfahrt von Lake Louise erstmals auf Platz eins. Die 24-Jährige Südtirolerin will bei den Rennen noch etwas lockerer werden, und sich auch von wechselnden Bedingungen nicht aus …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Emanuele Buzzi freut sich auf die Übungseinheiten am Stilfser Joch | ]
Emanuele Buzzi freut sich auf die Übungseinheiten am Stilfser Joch

Sappada – Der italienische Ski Weltcup Abfahrer Emanuele Buzzi bestritt am 7. März im norwegischen Kvitfjell sein letztes Weltcuprennen in der Saison 2019/20. Dann zog das Corona-Virus ins Land und versetzte die Welt in Angst und Schrecken. Nun ist viel Zeit vergangen und es besteht endlich die Möglichkeit, nach langen Wochen der Quarantäne im Freien zu trainieren.
Der Skirennläufer ist glücklich. Der 25-Jährige berichtet über ein Jahr, das mit zwei Top-10-Ergebnissen zwischen Garmisch-Partenkirchen und Saalbach-Hinterglemm recht gut verlief und ihm sicherlich viel Selbstvertrauen für die Zukunft gebracht hat. Er nutzt das …

Alle News, Damen News, Top News »

[1 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Christina Ackermann: 101 Rennen in Zagreb und ein Traum | ]
Christina Ackermann: 101 Rennen in Zagreb und ein Traum

Zagreb – Am Sonntag fehlten Christina Ackermann bei ihrem 100. Einsatz im Ski Weltcup nicht einmal zwei Zehntelsekunden auf den zweiten Podestplatz ihrer Karriere. Die Deutsche hat sich etwas geärgert, doch sie weiß, dass nach dem vierten Rang in Killington und eben der fünften Position in Osttirol der Sprung unter die besten Drei nur eine Frage der Zeit ist.
Nun schaut Ackermann nach vorne. Der 101. Weltcupeinsatz ist der erste einer neuen Zeitrechnung. Sie weiß, was sie kann und lässt sich auch von den mehr als guten Ergebnissen ihrer Teamkolleginnen Lena …