Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Thomas Dreßen

Alle News, Damen News, Top News »

[7 Dez 2018 | bisher kein Kommentar | ]
Für Taïna Barioz ist die WM-Saison nach einem Kreuzbandriss vorbei

Zinal/Lyon – Pech für die 30 Jahre alte Französin Taïna Barioz! Die Athletin der Equipe Tricolore zog sich beim Training in Zinal einen Kreuzbandriss zu. Für die Skirennläuferin ist es schon die dritte schlimme Verletzung dieser Art in ihrer sportlichen Laufbahn nach 2013 und 2016.
Die Athletin aus Courchevel postete die schlimme Kunde in den sozialen Medien, nachdem sie sich am gestrigen Freitag einigen zusätzlichen Tests im Krankenhaus von Lyon unterzog.  Des Weiteren berichtete Barioz, dass sie sich dieses Mal so fühle, als wäre das Glück nicht auf ihrer Seite gewesen. …

Alle News, Herren News, Top News »

[4 Dez 2018 | bisher kein Kommentar | ]
DSV NEWS: Thomas Dreßen erfolgreich operiert

Thomas Dreßen wurde am heutigen Dienstag in der Orthopädischen Chirurgie München (OCM) erfolgreich operiert. Der 25-jährige Speedspezialist vom SC Mittenwald hatte sich am vergangenen Freitag bei der Weltcup-Abfahrt in Beaver Creek (USA) einen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen.
DSV-Mannschaftsarzt und Kniespezialist Dr. Manuel Köhne führte am heutigen Dienstag in der Orthopädischen Chirurgie München (OCM) eine arthroskopische Kreuzbandplastik an dem verletzten Knie durch, wobei das gerissene Kreuzband durch die körpereigene Quadrizepssehne ersetzt wurde.
„Die Operation verlief sehr positiv“, stellte Köhne fest. „Thomas Dreßen wird voraussichtlich noch einige Tage im Krankenhaus bleiben, ehe er …

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Dez 2018 | bisher kein Kommentar | ]
Thomas Dreßen will die Heilung seines Knies nicht forcieren

München – Der deutsche Skirennläufer Thomas Dreßen setzt sich nach seiner schweren Knieverletzung keinesfalls unter Druck. Er möchte zurückkommen, und wird nach eigenen Angaben auch zurückkommen. Wie lange das dauert, weiß der 25-Jährige heute Morgen am Flughafen in der bayerischen Landeshauptstadt noch nicht.
Der Faktor Zeit ist jetzt einmal gar nicht vorhanden. In den USA sprachen die Mediziner von sechs bis acht Monaten. Bei der zweiten Weltcup-Abfahrt in Beaver Creek kam der Deutsche unglücklich zu Sturz. Neben einem Totalschaden im rechten Knie kugelte sich der DSV-Speeddisziplin auch die Schulter aus. Doch …

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Dez 2018 | bisher kein Kommentar | ]
Birds of Prey forderte auch Schweizer Opfer

Bereits bei der Abfahrt am Freitag biss die Raubvogelpiste kräftig zu. Wie berichtet verletzte sich dabei DSV Rennläufer Thomas Dreßen schwer an Knie und Schulter. Eine erste Untersuchung im Vail Valley Medical Center ergab einen Riss des vorderen und hinteren Kreuzbandes im rechten Knie und eine Schultersubluxation links. Der 25-jährige Speedspezialist vom SC Mittenwald wird sich in Münchenweiteren Untersuchungen und einer anschließenden Operation unterziehen. Thomas Dreßen wird in dieser Saison keine Skirennen mehr bestreiten können.
Update nach Sturz von Urs Kryenbühl und Niels Hintermann in Beaver Creek .
Glück im Unglück …

Alle News, Herren News, Top News »

[1 Dez 2018 | bisher kein Kommentar | ]
Nach Kreuzbandriss ist die WM-Saison für Thomas Dreßen vorbei

Beaver Creek – Die Raubvogelpiste in Beaver Creek hat ein prominentes Opfer gefordert. Der Deutsche Thomas Dreßen, der im letzten Winter u.a. in Kitzbühel gewinnen konnte, kam mit mehr als 100 km/h von der Piste ab und rutschte in die Fangnetze. Bis zu seinem spektakulären Sturz hatte er die Möglichkeit, die Bestzeit zu erzielen.
Im Krankenhaus von Vail wurde der DSV-Athlet untersucht. Dabei wurde festgestellt, dass er sich das hintere rechte Kreuzband riss und überdies eine Subluxation der linken Schulter zuzog. Nach der Rückkehr nach München, wird er sich weiteren Untersuchungen …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Nov 2018 | bisher kein Kommentar | ]
Schwerer Sturz von Kitzbühel-Sieger Thomas Dreßen in Beaver Creek

Der deutsche Speed-Rennfahrer Thomas Dreßen ist bei der Abfahrt in Beaver Creek auf der Birds of Prey am Freitagabend schwer gestürzt. Nach einer Fahrzeit von 44 Sekunden verschnitt es dem 25-jährigen Bayer die Skier, und er landete im Sicherheitsnetz.
Der Mittenwalder ist bei Bewusstsein, scheint sich jedoch eine Knieverletzung zugezogen zu haben. Nach einer kurzen Erstversorgung auf der Piste musste er mit dem Akja ins Tal gebracht werden, und wurde anschließend mit dem Helikopter in Spital geflogen. Das Rennen musste für ca. 10 Minuten unterbrochen werden. Weitere Informationen liegen noch nicht …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Nov 2018 | bisher kein Kommentar | ]
LIVE: Abfahrtslauf der Herren in Beaver Creek 2018 – Vorbericht, Startliste und Liveticker

Nach dem Programmwechsel steht in Beaver Creek bereits am Freitag die Abfahrt auf dem Programm. Nach nur einemTrainingslauf, kämpfen die Speed-Piloten ab 18.45 Uhr (MEZ) auf der  berühmt, berüchtigten „Birds of Prey“ um Hundertstelsekunden und wichtige Weltcuppunkte. Die offizielle FIS Startliste sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie im Menü oben.
In Österreich ist man stolz auf den Auftritt der ÖSV-Speed-Truppe in Lake Louise. In der Abfahrt konnte sich Max Franz über den Sieg freuen, Vincent Kriechmayr verpasste den Sprung auf das Podest um drei Hundertstelsekunden und reihte sich …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Nov 2018 | bisher kein Kommentar | ]
Das 2. Abfahrtstraining der Herren in Beaver Creek wurde abgesagt

Wie erwartet hat es in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in Beaver Creek kräftig geschneit. Bereits in den frühen Morgenstunden haben die Verantwortlichen der FIS, in Absprache mit dem Organisationskomitee, entschieden auf eine zweite Trainingseinheit zu verzichten. Da noch weiterer Schneefall erwartet wird, will man die Zeit nutzen um sich um die Präparation der Rennpiste zu kümmern, damit die Rennen am Wochenende wie geplant stattfinden können. 
In der Zwischenzeit soll auch ein Disziplinenwechsel angedacht werden. Dieser Gedanke wird zur Zeit noch diskutiert. Sollte man sich dazu entscheiden den Riesentorlauf vorzuziehen, …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Nov 2018 | bisher kein Kommentar | ]
Otmar Striedinger mit Tagesbestzeit beim 1. Abfahrtstraining in Beaver Creek

In Beaver Creek stand heute das 1. Abfahrtstraining auf dem Programm. Bereits bei der Mannschaftsführersitzung am Dienstagabend wies FIS-Renndirektor Markus Waldner darauf hin, dass es, wenn die Wettervorhersagen eintreffen, vielleicht das einzige sein wird. In den Rocky Mountains ist für die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag eine schlecht Wetterfront angesagt, die eine zweite Übungseinheit am Donnerstag fraglich machen.
Somit gingen die Athleten bereits beim 1. Abfahrtstraining in Beaver Creek sehr konzentriert an die Arbeit. Die Tagesbestzeit auf der berühmt, berüchtigten Birds of Prey Piste ging trotzdem etwas überraschend, in einer Zeit …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Nov 2018 | bisher kein Kommentar | ]
Thomas Dreßen: „Ich mag die Birds of Prey und die Erinnerungen sind positiv.“

Die Speed-Herren haben ihre Koffer gepackt und sind aus dem kanadischen Lake Louise in die USA nach Beaver Creek übergesiedelt. Hier treffen die schnellen Männer auf ihre Riesenslalom Kollegen. Auf der „Birds of Prey“ findet am Freitag ein Super-G, am Samstag eine Abfahrt und am Sonntag ein Riesentorlauf statt.
Dem Speed-Aufgebote für die Abfahrt und den Super-G in Beaver Creek gehören Klaus Brandner (WSV Königssee), Thomas Dreßen (SC Mittenwald), Josef Ferstl (SC Hammer), Andreas Sander (SG Ennepetal), Manueal Schmid (SC Fischen), Dominik Schwaiger (WSV Königssee) an.
Den Riesenslalom am Sonntag in Beaver …

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Nov 2018 | bisher kein Kommentar | ]
Zweiter Top-10-Platz in Lake Louise: Auf Thomas Dreßen ist Verlass

Lake Louise – Einen Tag nach seinem Top-10-Platz in der Abfahrt hat der deutsche Skirennläufer Thomas Dreßen  auch beim heutigen Super-G von Lake Louise seine Frühform eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Der Bayer, der im letzten Winter u.a. die Abfahrt in Kitzbühel für sich entscheiden konnte, wurde heute Neunter. Am Ende fehlten ihm gut neuneinhalb Zehntelsekunden auf Sieger Kjetil Jansrud aus Norwegen.
Zweitbester Deutscher wurde Pepi Ferstl. Als 29. des Tages ergatterte er gerade einmal zwei Weltcuppunkte. Andreas Sander schrammte als 34. knapp vorbei. Zehn Athleten sahen beim heutigen Skiweltcup Rennen nicht …

Alle News, Herren News, Top News »

[25 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Kjetil Jansrud schlägt zurück und gewinnt Super-G in Lake Louise | ]
Kjetil Jansrud schlägt zurück und gewinnt Super-G in Lake Louise

Und die Elche können es doch noch. Nach der enttäuschenden Vorstellung bei der Abfahrt am Samstag in Lake Louise, hat sich Kjetil Jansrud am Sonntag beim Super-G den Sieg und 100 Weltcuppunkte gesichert. Der Norweger setzte sich in einer Zeit von 1:33.52 Minuten vor dem  Österreicher Vincent Kriechmayr (2. – + 0.14) und Mauro Caviezel (3. – + 0.21) durch, und feierte in Kanada seinen 22. Weltcupsieg, den 12. in einem Super-G.
Nach seinem 4. Siege in Lake Louise analysierte Kjetil Jansrud seinen Lauf: „Mit Wut im Bauch war ich nicht …

Alle News, Herren News, Top News »

[25 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Super-G der Herren in Lake Louise 2018 – Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Super-G der Herren in Lake Louise 2018 – Vorbericht, Startliste und Liveticker

Am Sonntag um 20.00 Uhr steht in Lake Louise der erste Super-G der WM-Saison 2018 auf dem Programm. Im Vorjahr konnte sich der Norweger Kjetil Jansrud über den Sieg freuen. Der Kärntner Max Franz belegte den zweiten Platz. Mit dem Dritten Hannes Reichelt kletterte ein weiterer Österreicher auf das Podest. Die offizielle FIS Startliste sowie Startnummern und den FIS Liveticker für den Finallauf finden sie im Menü oben.
Max Franz konnte am Samstag die Abfahrt in Lake Louise gewinnen und geht mit viel Selbstvertrauen in den ersten Super-G der neuen Saison. …

Alle News, Herren News, Top News »

[24 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Max Franz gewinnt ersten Abfahrtslauf der Saison 2018/19 in Lake Louise | ]
Max Franz gewinnt ersten Abfahrtslauf der Saison 2018/19 in Lake Louise

Der erste Abfahrts-Weltcupsieg der WM-Saison 2018/19 geht nach Österreich. Im kanadischen Lake Louise sicherte sich Max Franz, der mit Startnummer 1 das Rennen eröffnete, in einer Zeit von 1:46.18 Minuten den Sieg. Damit steht der 29-jährige Kärntner, nach seinem Sieg in Gröden (17.12.2016), zum zweiten Mal in seiner Karriere auf der höchsten Stufe des Podiums. Das Siegerpodest teilte sich der Österreicher mit den beiden Südtirolern Christof Innerhofer (2. – + 0.28) und Dominik Paris (3. + 0.54).
Max Franz: „Als ich ins Ziel gekommen bin, war ich mir nicht so sicher, …

Alle News, Herren News, Top News »

[24 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Abfahrtslauf der Herren in Lake Louise 2018, Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Abfahrtslauf der Herren in Lake Louise 2018, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Die Formel 1 im Schnee startet am heutigen Samstag um 20.15 (MEZ) Uhr in die Speed Saison 2018/19. Im kanadischen Lake Louise kämpfen die „schnellsten Männer auf zwei Brettern“ wieder um Hundertstel Sekunden und wichtige Weltcuppunkte. Auf der „Mens Olympic Downhill Run“ wird am Samstag eine Abfahrt und am Sonntag um 20.00 Uhr ein Super-G ausgetragen. Die offizielle FIS-Startliste – gleich nach Eintreffen – und Startnummern sowie den FIS-Liveticker finden Sie im Menü oben.
Nachdem die Slalomspezialisten in Levi die WM-Saison eröffnet haben, sind nun die Speed-Asse dran. Die Favoritenrolle bei …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Christof Innerhofer mit Bestzeit beim 1. Abfahrtstraining in Lake Louise | ]
Christof Innerhofer mit Bestzeit beim 1. Abfahrtstraining in Lake Louise

Die Tagesbestzeit beim 1. Abfahrtstraining der Saison 2018/19 in Lake Louise sicherte sich Christof Innerhofer. Der Südtiroler setzte sich in einer Zeit von 1:47.57 Minuten an die Spitze des Feldes, gefolgt von den beiden Österreichern Matthias Mayer (2. – + 0.08) und Otmar Striedinger (3. – +0.44).
Hinter den Norweger Kjetil Jansrud (3. – + 0.66) und vor dem Franzosen Johan Clarey (6. – + 0.78) reihte sich DSV Rennläufer Dominik Schwaiger (5. – + 0.76) auf dem fünften Rang ein.
Aksel Lund Svindal (7. – + 0.84) zeigte sich von seiner …

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Das Abfahrtsfieber steigt: Lake Louise freut sich auf die Speed-Herren | ]
Das Abfahrtsfieber steigt: Lake Louise freut sich auf die Speed-Herren

Am kommenden Wochenende starten in Lake Louise die Speed-Herren in die WM-Saison 2018/19. Dabei stehen in der kanadischen Provinz Alberta im Banff-Nationalpark, am Samstag um 20.15 Uhr eine Abfahrt und am Sonntag um 20.00 Uhr ein Super-G auf dem Programm.
Auch wenn die „Mens Olympic Downhill Run“ nicht zu den schwierigsten Abfahrtsstrecken im Skiweltcup zählt, ist der Austragungsort Lake Louise eine gute Wahl der FIS-Organisatoren, um den Rennläufern eine erste Standortbestimmung zu ermöglichen.
Am Samstag, 254 Tage nach dem letzten Abfahrtsrennen im schwedischen Aare, wo im Februar die Ski Weltmeisterschaften ausgetragen werden, …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[26 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Die Skiweltcup-Saison 2018/19: Über Titelverteidiger, Jäger und Rekorde | ]
Die Skiweltcup-Saison 2018/19: Über Titelverteidiger, Jäger und Rekorde

Die Eröffnung des Audi FIS Ski World Cup 2018/19 in Sölden (Österreich) steht praktisch vor der Tür. Traditionell eröffnen zunächst die Damen am Samstag (27.10.2018), gefolgt von den Herren am Sonntag (28.10.2018), mit einem Riesentorlauf die bevorstehende WM-Saison auf dem Rettenbachferner.
Die kommende Saison hat mit den Weltmeisterschaften in Are (Schweden) im Februar und dem Weltcup-Finale in Soldeu (Andorra) viel zu bieten, aber auch einige Rekorde können gebrochen werden.
Lindsey Vonn will sich als beste Skirennläuferin bei den Damen und Herren in die Geschichtsbücher eintragen. Die US-Amerikanerin hat in ihrer Karriere bis …

Alle News, Herren News, Top News »

[23 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Preisgeld für Hahnenkamm-Rennen 2019 in Kitzbühel bekanntgegeben | ]
Preisgeld für Hahnenkamm-Rennen 2019 in Kitzbühel bekanntgegeben

Der Kitzbüheler Ski Club (KSC) hat für die 79. Auflage der Hahnenkamm-Rennen das Preisgeld beschlossen. Insgesamt werden 550.000 Euro ausgeschüttet.
Für die Abfahrt auf der Streif und dem Slalom auf dem Ganslern gibt es jeweils 200.000 Euro und für den Super-G werden 150.000 Euro locker gemacht. Die Sieger in Abfahrt und Slalom dürfen sich über jeweils 74.000 Euro freuen. Der Super-G Sieger erhält 55.500 Euro.
Im Vorjahr konnte sich Thomas Dreßen, bei der Abfahrt auf der Streif über den Sieg freuen. Der Deutsche setzte sich vor Beat Feuz aus der Schweiz und …

Alle News, Herren News, Top News »

[19 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für „DSV-Skisportler des Jahres 2018“: Thomas Dreßen gewinnt Sportler-Wahl | ]
„DSV-Skisportler des Jahres 2018“: Thomas Dreßen gewinnt Sportler-Wahl

Nach der erfolgreichen Premiere im Jahr 2015 kürten die Aktiven des Deutschen Skiverbandes heuer zum vierten Mal disziplinübergreifend den DSV-Skisportler des Jahres. Stimmberechtigt waren die DSV-Sportlerinnen und DSV-Sportler aller Disziplinen aller Kader und Lehrgangsgruppen. Zur Wahl standen die vom DSV für ihre herausragenden Leistungen mit dem Goldenen Ski ausgezeichneten Aktiven der vergangenen Saison. Die Wahl der DSV-Aktiven fiel auf Thomas Dreßen vom SC Mittenwald………………

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[19 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für „Goldener Ski 2018“: Höchste Auszeichnung für DSV-Aktive | ]
„Goldener Ski 2018“: Höchste Auszeichnung für DSV-Aktive

Seit seiner Gründung zeichnet der Deutsche Skiverband (DSV) jedes Jahr herausragende Leistungen der vergangenen Saison aus. Der „Goldene Ski“ ist die höchste Auszeichnung, die der DSV an Aktive vergibt. Im DSV Ski Alpin Team konnten sich Viktoria Rebensburg (SC Kreuth) und Thomas Dreßen (SC Mittenwald)
Die weiteren Preisträger 2018 sind: Biathlon – Laura Dahlmeier (SC Partenkirchen)/Arnd Peiffer (WSV Clausthal-Zellerfeld), Langlauf – Sandra Ringwald (Skiteam Schonach-Rohrhardsberg)/Thomas Bing (Rhöner WSV), Nordische Kombination – Eric Frenzel (SSV Geyer), Skisprung – Katharina Althaus (SC 1906 Oberstdorf)/Andreas Wellinger (SC Ruhpolding), Ski Cross – Heidi Zacher (SC …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[5 Sep 2018 | Kommentare deaktiviert für DSV Rennläufer Andreas Sander kann sich über Sieg beim Super-G von La Parva freuen. | ]
DSV Rennläufer Andreas Sander kann sich über Sieg beim Super-G von La Parva freuen.

Am heutigen Mittwoch standen im chilenischen La Parva, im Rahmen des „South American Cup 2018“ zwei Super-G Rennen der Herren auf dem Programm. Während sich beim 1. Rennen das DSV Team über einen Doppelsieg freuen konnte, machten es ihnen die Franzosen gleich und schlugen im 2. Super-G zurück.
Andreas Sander gewinnt 1. Super-G in La Parva
Im ersten Super-G des Tages konnte sich der Deutsche Skiverband über einen Doppelsieg freuen. Die Tagesbestzeit erzielte in 1:14.69 Minuten Andreas Sander gefolgt von Kitzbühel-Abfahrtssieger Thomas Dreßen. Den dritten Rang auf dem Siegerpodest sicherte sich der …

Alle News, Herren News, Top News »

[18 Aug 2018 | Kommentare deaktiviert für Luc Alphand im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich habe die DNA der Geschwindigkeit im Blut“ | ]
Luc Alphand im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich habe die DNA der Geschwindigkeit im Blut“

Briançon – Luc Alphand war in den 1990er-Jahren ein sehr erfolgreicher französischer Abfahrer. Er entschied zehn Abfahrten und zwei Super-G’s für sich.  In der Saison 1996/97 holte er sich als erster „reiner Speedspezialist“ den Gesamtweltcup, aber auch die kleinen Kristallkugeln in der Abfahrt und im Super-G. Ingesamt konnte er sich viermal über den Gewinn in einer Disziplinenwertung freuen. Im Jahr 1996 freute er sich in der Sierra Nevada hinter Patrick Ortlieb und Kristian Ghedina über die WM-Bronzemedaille in der Abfahrt.
Nach seiner Karriere fuhr er Autorennen und triumphierte 2006 bei der …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Jul 2018 | Kommentare deaktiviert für Hahnenkamm News: Eine Gondel trägt den Namen von Thomas Dreßen | ]
Hahnenkamm News: Eine Gondel trägt den Namen von Thomas Dreßen

Kitzbühel – Darauf hat der Deutsche Thomas Dreßen, der Hahnenkamm-Abfahrtssieger 2018, gewartet. Am Samstag, 14. Juli, konnte er am Hahnenkamm seine Gondel übernehmen. Beim Festakt mit dabei waren seine Fans, Familie, Freunde und Persönlichkeiten aus Sport und Wirtschaft.
„Ich realisiere es erst jetzt richtig, ich habe auf der Streif gewonnen,“ strahlte Dreßen. Bereits im Tal wurde der Hahnenkamm-Sieger herzlich willkommen geheißen und nach den Grußworten von Bergbahn-Chef Josef Burger, Tourismus Präsidentin Signe Reisch, dem Vertreter der Stadtgemeinde Wulf Kruetschnigg und KSC-Präsident sowie HKR OK-Chef Michael Huber ging es zur Bergstation.
Thomas Dreßen …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Jul 2018 | Kommentare deaktiviert für Hahnenkamm News: Thomas Dreßen bekommt „seine“ Gondel | ]
Hahnenkamm News: Thomas Dreßen bekommt „seine“ Gondel

Am Samstag, 14. Juli, wird in der Gamsstadt eine besondere Zeremonie stattfinden. Der Hahnenkamm-Abfahrtssieger 2018, der Deutsche Thomas Dreßen, wird seine Gondel am Hahnenkamm „einweihen“.
Um 10 Uhr beginnt die Festlichkeit in der Talstation der Hahnenkammbahn, anschließend geht es zur Bergstation. Dort werden Bergbahn-Chef Josef Burger und HKR OK-Chef Michael Huber, gemeinsam mit Dreßen, die Gondel enthüllen. „Ich freue mich schon riesig drauf,“ strahlt Dreßen. Aber auch die Veranstalter der Rennen sehen freudig dem Ereignis entgegen. „Die Gondel-Zeremonie ist immer besonders stimmungsvoll,“ freut sich OK-Chef Michael Huber. Fans sind herzlich willkommen!
Quelle: …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Jun 2018 | Kommentare deaktiviert für Mathias Berthold im Skiweltcup.TV-Interview: „Es ist noch nicht alles Gold, was glänzt“ | ]
Mathias Berthold im Skiweltcup.TV-Interview: „Es ist noch nicht alles Gold, was glänzt“

Auch die DSV-Herren haben bereits die Vorbereitung für die WM-Saison 2018/19 aufgenommen. In der letzten Woche absolvierten die Jungs von Mathias Berthold ein Konditionstrainingslager in Österreich. Im Burgenland, genauer gesagt in Steinbrunn, im Landessportzentrum VIVA, bereiteten sich die Athleten mit Kraft- und Ausdauertraining auf den WM-Winter vor. Nach den schweißtreibenden Trainingseinheiten stand uns DSV-Herren-Bundestrainer Mathias Berthold für ein ausführliches Interview zur Verfügung.
Skiweltcup.TV: „Trotz vieler Verletzungsrückschläge war die Saison 2017/18 für die DSV-Herren eine sehr erfolgreiche. Wie zufrieden bist du mit dem Abschneiden deiner Jungs?“
Mathias Berthold: „Das muss man immer etwas …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[15 Mai 2018 | Kommentare deaktiviert für DSV mit starkem Team bereit für die WM-Saison 2018/19 | ]
DSV mit starkem Team bereit für die WM-Saison 2018/19

Der Deutsche Skiverband (DSV) hat nach der Alpinen Trainerklausur ein schlagkräftiges Team für die WM-Saison 2018/19 vorgestellt.
Die Verantwortung für die Lehrgangsgruppe Ia der Damen trägt weiterhin Bundestrainer Jürgen Graller. Er wird von den Trainern Andreas Fürbeck, Tobias Lux, Christoph Kienzl, Markus Lenz, Thomas Salcher, Rudi Soulard und Josef Steckermeier unterstützt. Als Physiotherapeutin betreut Tina Krahmer das Damenteam. Im Bereich Ski-Technik werden die Damen unterstützt von Rudolf Berger, Franz Höflehner, Domen Orazem, Peter Roth und Markus Voppichler.
Lehrgangsgruppe Ia Damen: Lena Dürr, Viktoria Rebensburg, Marina Wallner, Jessica Hilzinger, Julia Mutschlechner, Meike Pfister, …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Mrz 2018 | Kommentare deaktiviert für Thomas Dreßen wird deutscher Abfahrtsmeister 2018 | ]
Thomas Dreßen wird deutscher Abfahrtsmeister 2018

Garmisch-Partenkirchen – Die Traumsaison des Thomas Dreßen ist um ein Kapitel reicher. Der bayerische Skirennläufer gewann nicht nur die Weltcup-Abfahrten in Kitzbühel und Kvitfjell, sondern auch heute die nationale Meisterschaft in der Abfahrt.
In einem bunten Teilnehmerfeld war er der Schnellste. Für seinen Triumph benötigte Dreßen eine Zeit von 58,95 Sekunden. Auf Position zwei schwang Christof Brandner (+0,10) ab. Der drittplatzierte Pepi Ferstl (+0,52) sicherte sich die Bronzemedaille.
Andreas Sander (+1,09) wurde Vierter, wenn man die bereinigte Ergebnisliste als Gradmesser nimmt. Ansonsten würde er hinter dem Moldau-Österreicher Christopher Hörl (+0,75) und dem …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Mrz 2018 | Kommentare deaktiviert für Vincent Kriechmayr schlägt auch im Super-G von Are zu | ]
Vincent Kriechmayr schlägt auch im Super-G von Are zu

Das nennt man einen klassischen Doppelschlag: Vincent Kriechmayr hat im schwedischen Åre einen Tag nach der Abfahrt auch den Super-G für sich entschieden.  Während er sich am Mittwoch bei seinem Ex-Aequo-Sieg das oberste Treppchen noch mit Matthias Mayer teilen musste, stand der das Speed Ass der Fischer Race Family am Donnerstag nach einem wahren Hundertstel-Krimi alleine ganz oben!
Aufgrund des starken Windes fand der letzte Super-G der Weltcup-Saison auf stark verkürzter Strecke statt. Vollgepumpt mit Selbstvertrauen ging Kriechmayr mit Startnummer fünf in das Rennen. Schnell zeigte sich, dass die Abfolge der …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Mrz 2018 | Kommentare deaktiviert für Weltcupfinale 2018: Vincent Kriechmayr gewinn Super-G in Are – Kjetil Jansrud holt Kugel ab | ]
Weltcupfinale 2018: Vincent Kriechmayr gewinn Super-G in Are – Kjetil Jansrud holt Kugel ab

Der sechste Super-G der Herren, war das letzte Speedrennen der Weltcup-Saison 2017/18. Wegen starken Wind im oberen Bereich, musste der Start, wie bei den Damen am Vormittag, nach unten verlegt werden. Auf der stark verkürzten Strecke, das Rennen wurde ab dem Riesentorlauf-Start in Angriff genommen und war damit der kürzeste Super-G der Weltcupgeschichte, konnte sich, wie bereits bei der gestrigen Abfahrt, Vincent Kriechmayr den Sieg holen. Der Oberösterreicher setzte sich in einer Zeit von 49.43 Sekunden vor dem Südtiroler Christof Innerhofer (+ 0.04) durch. Den 3. Rang auf dem Siegerpodest …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Mrz 2018 | Kommentare deaktiviert für Weltcupfinale 2018: Kriechmayr und Mayer teilen sich Abfahrtssieg in Are – Beat Feuz holt Abfahrts-Kristall | ]
Weltcupfinale 2018: Kriechmayr und Mayer teilen sich Abfahrtssieg in Are – Beat Feuz holt Abfahrts-Kristall

Eine ganze Saison hat man in Österreich auf einen Abfahrtssieg gewartet. Beim Weltcupfinale in Are hat es geklappt, und das gleich doppelt. Vincent Kriechmayr und Matthias Mayer teilen sich, in 1:20.21 Minuten, zeitgleich den Sieg auf der verkürzten WM-Strecke von 2019. Rang drei geht an den Schweizer Beat Feuz (+ 0.04), der sich so die Abfahrts-Kristallkugel sichern konnte.
Vincent Kriechmayr: „Ich bin die ganze Saison über in der Abfahrt wesentlich schneller gewesen, als im Super-G. Leider habe ich viele Chancen ausgelassen. Das war zum Beispiel in Bormio und Kitzbühel der Fall. …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Mrz 2018 | Kommentare deaktiviert für Weltcupfinale 2018: Beat Feuz gegen Aksel Lund Svindal im Kampf um Abfahrts-Kristall | ]
Weltcupfinale 2018: Beat Feuz gegen Aksel Lund Svindal im Kampf um Abfahrts-Kristall

Beim Weltcupfinale in Are steht am Mittwoch die neunte und letzte Abfahrt der Saison auf dem Programm. Neben dem Tagessieger wird im hohen Norden auch der Nachfolger von Peter Fill, als Disziplinen-Weltcupsieger gesucht. Die Abfahrt der Herren wird um 13.15 Uhr gestartet, und gilt als Generalprobe für den WM-Abfahrtslauf im Februar 2019. Die offizielle FIS-Startliste und den FIS-Liveticker finden sie im Menü oben.
LIVE: Abfahrt der Herren beim Weltcupfinale in Are, Vorbericht, Startliste und Liveticker
Das Weltcupfinale in Are beginnt mit einer Verschiebung. Die für 10.30 Uhr geplante Abfahrt der Herren wird …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Mrz 2018 | Kommentare deaktiviert für Weltcupfinale 2018: Aksel Lund Svindal dominiert Abfahrtstraining in Are | ]
Weltcupfinale 2018: Aksel Lund Svindal dominiert Abfahrtstraining in Are

Aksel Lund Svindal ist bestens für das Abfahrts-Weltcupfinale und den Kampf um die kleine Kristallkugel vorbereitet. Der Norweger unterstrich beim einzigen Abfahrtstraining, welches wegen Nebel auf verkürzter Strecke ausgetragen werden musste, seine Ambitionen und erzielte in 1:21.42 Minuten die Tagesbestzeit, vor dem Österreicher Vincent Kriechmayr (+ 0.32) und Thomas Dreßen (+ 0.39) aus Deutschland.
Wie die Speed-Damen, hoffen auch die Männer morgen noch ein Training im oberen Abschnitt durchführen zu können. Nur so wurde die Möglichkeit bestehen,  eine Generalprobe auf der komplette WM-Abfahrtsstrecke abzuhalten.
Der Südtiroler Christof Innerhofer (+ 0.75) kommt zum …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Mrz 2018 | Kommentare deaktiviert für Thomas Dreßen: „Ich hätte vor der Saison nie mit zwei Weltcupsiegen gerechnet.“ | ]
Thomas Dreßen: „Ich hätte vor der Saison nie mit zwei Weltcupsiegen gerechnet.“

Die Alpinen-Herren kämpfen in dieser Woche um die letzten Weltcup-Punkte beim Finale im schwedischen Are. An fünf actiongeladenen Wettkampftagen werden die 25 bestplatzierten Disziplinenathleten/innen  zusammen mit den Olympiasiegern und Junioren-Weltmeistern in den Disziplinen Abfahrt, Super-G, Riesenslalom, Slalom sowie in der Alpinen Kombination ermitteln und mit Kristallkugeln ehren. Außerdem steht ein Team-Event auf dem Programm.
DSV Herren Bundestrainer Mathias Berthold: „Wir sind alle hoch motiviert und bestens vorbereitet, um in den letzten Rennen der Saison noch einmal unsere individuellen Qualitäten abzurufen.
Unsere Speed-Mannschaft hat in diesem Jahr einen großen Schritt nach vorne getan. …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Mrz 2018 | Kommentare deaktiviert für LIVE: 1. Abfahrtstraining der Herren beim Weltcupfinale in Are, Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: 1. Abfahrtstraining der Herren beim Weltcupfinale in Are, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Reisestress bei den Speed-Herren. Nach dem Weltcup-Wochenende in Kvitfjell hieß es für die schnellen Männer zügig die Sachen packen und die Weiterreise zum Weltcupfinale im schwedischen Are antreten. Hier steht bereits am Montag, ab 13 Uhr, das 1. Abfahrtstraining der Herren auf dem Programm. Aufgrund des dichtgedrängten Terminkalenders, wurde das erste Team Captain Meeting auf Montag 8 Uhr festgelegt. Die offizielle Startliste (nach dem Team Captain Meeting) und den Liveticker finden Sie im Menü oben.
Die Audi FIS Ski World Cup Tour 2017/18 ist bereit, die Saison mit dem Finale in …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Mrz 2018 | Kommentare deaktiviert für Kjetil Jansrud gewinnt Super-G in Kvitfjell und sichert sich kleine Weltcupkugel | ]
Kjetil Jansrud gewinnt Super-G in Kvitfjell und sichert sich kleine Weltcupkugel

Lokalmatador Kjetil Jansrud gewinnt den 5. Super-G der Saison 2017/18 und sichert sich vorzeitig die kleine  Kristallkugel. Der Norweger gewinnt in einer Zeit von 1:33.21 Minuten, und verweist den Schweizer Beat Feuz (+ 0.22) auf Rang 2. Für eine von mehreren Sensationen sorgte der Franzose Brice Roger (+ 0.33), der mit Startnummer 49 auf den dritten Rang nach vorne stürmte.
Kjetil Jansrud: „Mir ist es auf dem schwierigen Kurs sehr gut gegangen. Normalerweise ist es in Kvitfjell ein bisschen leichter, heute war es schnell und schwierig. Ich freue mich sehr über …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Mrz 2018 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Super-G der Herren in Kvitfjell 2018, Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Super-G der Herren in Kvitfjell 2018, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Nach dem Abfahrtserfolg von Thomas Dreßen am Samstag, steht am Sonntag im norwegischen Kvitfjell der Super-G der Herren auf dem Progamm. Vor dem vorletzten Saisonrennen ist der Kampf um Super-G Kristall noch völlig offen. Das Rennen auf der Piste Olympiabakken wird um 10.30 Uhr gestartet. Die offizielle Startliste und den Liveticker finden Sie im Menü oben.
Die Super-G-Rennen in der Skiweltcup-Saison 2017/18 sind ein Zweikampf zwischen Österreich und Norwegen. Diese beiden Nationen teilten sich alle Podestplätze, bis auf einen, untereinander auf. In Gröden stand der Deutsche Josef Ferstl mit auf dem …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Mrz 2018 | Kommentare deaktiviert für Thomas Dreßen gewinnt Abfahrt in Kvitfjell | ]
Thomas Dreßen gewinnt Abfahrt in Kvitfjell

Hahnenkammsieger Thomas Dreßen feiert in Kvitfjell seinen zweiten Weltcupsieg. Der Deutsche holt sich im hohen Norden in einer Zeit von 1:49.17 Minuten den Sieg vor Beat Feuz (+ 0.08) aus der Schweiz und dem Norweger Aksel Lund Svindal (+ 0.17).
Thomas Dreßen: „Es fühlt sich gut an. Ich freue mich brutal dass es jetzt nach Kitzbühel so schnell mit dem zweiten Sieg geklappt hat. Das letzte Training verlief schon sehr gut, auch wenn es noch nicht perfekt war. Heute habe ich versucht die Tipps der Trainer umzusetzen. Auch heute waren ein …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Mrz 2018 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Abfahrt der Herren in Kvitfjell 2018, Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Abfahrt der Herren in Kvitfjell 2018, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Im hohen Norden, genauer gesagt im norwegischen Kvitfjell steht am Samstag die vorletzte Abfahrt der Herren auf dem Programm. Im Kampf um die kleine Abfahrts-Kristallkugel duellieren sich der Schweizer Abfahrtsweltmeister Beat Feuz (542) und Abfahrts-Olympiasieger Axel Lund Svindal (502) aus Norwegen. Dabei geht der Eidgenosse mit einem Vorsprung von 40 Punkten in die beiden noch ausstehenden Saisonrennen. Der Start auf der Piste Olympiabakken ist für 11 Uhr geplant. Die offizielle Startliste und den Liveticker finden Sie im Menü oben.
DSV-Rennläufer Thomas Dressen (301) liegt auf Platz vier der Disziplinen-Wertung. Dem Hahnenkammsieger …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Mrz 2018 | Kommentare deaktiviert für Kjetil Jansrud mit Tagesbestzeit beim 2. Abfahrtstraining in Kvitfjell | ]
Kjetil Jansrud mit Tagesbestzeit beim 2. Abfahrtstraining in Kvitfjell

Beim 2. Abfahrtstraining der Herren in Kvitfjell holte sich Hausherr Kjetil Jansrud die Tagesbestzeit. Auf seinem Lieblingsberg verwies der Norweger mit einer Zeit von 1:49.70 Minuten die beiden Südtiroler Christof Innerhofer (+ 0.19) und Dominik Paris (+ 0.44) auf die Plätze zwei und drei.
Der Vortagesschnellste, Hannes Reichelt (+ 0.72) aus Österreich, klassierte sich, vor Hahnenkammsieger Thomas Dreßen (5. – + 0.79) und Mauro Caviezel (6. – + 0.85) aus der Schweiz, auf dem vierten Platz.
Der Schweizer Abfahrtweltmeister Beat Feuz (+ 0.88) beendete die zweite Trainingseinheit, vor dem Franzosen Johan Clarey …