Home » Alle News, Damen News, Top News

Tessa Worley gibt in Saas-Fee wieder richtig Gas

Tessa Worley gibt in Saas-Fee wieder richtig Gas

Tessa Worley gibt in Saas-Fee wieder richtig Gas

Saas-Fee – Nach eineinhalb Monaten Kraft- und Ausdauertraining sind die französischen Ski Weltcup Technikspezialistinnen auf dem Weg nach Saas-Fee. Die Bedingungen sind gut, es ist kalt und es hat gleichzeitig mehr Schnee als im letzten Jahr. Lionel Pellicier, der Trainer der französischen Technikerinnen, wird von morgen an mit seinen Athletinnen Riesentorlauf, Slalom und Super-G trainieren.

Im eidgenössischen Standort sind die Hygienemaßnahmen nicht so drastisch. Man muss lediglich eine Schutzmaske in den Skiliften tragen und die üblichen Vorsichtsmaßnahmen treffen. Alle Skirennläuferinnen, so auch Tessa Worley, sind zuversichtlich und bereit, gut zu trainieren.

Das Training in Südamerika fällt auch für die Vertreterinnen der Equipe Tricolore coronabedingt ins Wasser. Nach dem Training in Saas-Fee geht es vom 8. bis zum 18. September in Zermatt weiter, ehe man vom 25. bis zum 30. September abermals in Saas-Fee die Trainingszelte aufschlägt.

Dann bereitet man sich nach bestem Wissen und Gewissen auf den um eine Woche vorverlegten Saisonstart in Sölden vor. Der Riesenslalom der Frauen wird am 17. Oktober über die Bühne gehen. Die Programmsetzung ist nicht einfach, zumal auch der US-Start in Killington abgesagt wurde. In Courchevel soll dann der nächste Riesentorlauf stattfinden. Die Zeit vergeht wie im Flug, denn dann haben wir schon Mitte Dezember.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: ledauphine.com

Anmerkungen werden geschlossen.