Home » Alle News, Damen News, Top News

Viktoria Rebensburg will mit richtiger Saison-Planung noch konstanter werden

© Ch. Einecke (CEPIX) /  Viktoria Rebenburg will mit richtiger Saison-Planung noch konstanter werden

© Ch. Einecke (CEPIX) / Viktoria Rebenburg will mit richtiger Saison-Planung noch konstanter werden

Kreuth – Die DSV-Athletin Viktoria Rebensburg, von allen liebevoll Vicky gerufen, blickt auf einen erfolgreichen Winter zurück. Sie wurde bei den Welttitelkämpfen in Schweden Zweite im Riesentorlauf und in der Weltcupgesamtwertung sehr gute Vierte. Sie beschreibt die Saison als gut, denn wäre sie etwas konstanter, wäre sie sehr gut gewesen.

Die 29-Jährige berichtet darüber hinaus, dass sie technisch nicht schlecht gefahren sei. Trotzdem schlichen sich ab und zu einige Fehler ein. Die letzten Tests in Santa Caterina Valfurva (wir berichteten) sind zu Ende gegangen. Bis Ende April steht die Deutsche noch auf den Skiern. Außerdem weiß sie, dass es immer schwerer wird, auf hohem Level in drei Disziplinen an den Start zu gehen und ganz vorne mitzufahren.

Rebensburg fährt im Riesenslalom und in den Speeddisziplinen. Mit dem Vertrauen, welches sie im Material hat, fährt sie immer zu Top-Platzierungen. Dessen ungeachtet weiß die 29-Jährige, dass der dreibeinige Spagat eine große Herausforderung ist. Außerdem beschäftigt sich die Skirennläuferin mit der Planung der Rennen und verweist auf die US-amerikanische Gesamtweltcupsiegerin Mikaela Shiffrin. Diese habe auch gut geplant und Rennen ausgelassen.

Vielleicht legt die DSV-Starterin einige Pausen an und nutzt diese um Energie zu tanken. Sie wird sich alles überlegen und mit dem Betreuerstab alles absprechen. Das Aufarbeiten des letzten Winters gehört auch dazu, wenn man gut planen will.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: theworldnews.net

Anmerkungen werden geschlossen.