7 April 2019

Autounfall in Sestriere: Schrecksekunde für Sofia Goggia

Autounfall in Sestriere: Schrecksekunde für Sofia Goggia (Foto: Pier Marco Tacca/Pentaphoto)
Autounfall in Sestriere: Sofia Goggia bleibt unverletzt (Foto: Pier Marco Tacca/Pentaphoto)

Sestriere – Die italienische Skirennläuferin Sofia Goggia war mit dem Auto im Zentrum von Sestriere, dem WM-Ort von 1997, unterwegs. Sie kam von der Straße ab, nachdem ein anderes Fahrzeug vor ihr abbremste. Gott sei Dank ist nichts passiert, und die Sportlerin kam ohne Schrammen davon.

Die Abfahrts-Olympiasiegerin von Pyeongchang und Vize-Super-G-Weltmeisterin von Åre hatte somit Glück im Unglück. Sie wird ohne Probleme ihre Verpflichtungen erfüllen können und in den nächsten Tagen nach Rom fahren. Da werden die Angehörigen der Finanzwache erwartet.

Am Donnerstag steht dann ab 14.30 Uhr ein Termin in Bozen auf dem Kalenderblatt. Die Skirennläuferin aus Bergamo wird mit den FISI-Awards-Protagonisten und den Angehörigen des italienischen Wintersportverbands erwartet. Die Prowinter-Messe 2019 öffnet ihre Tore.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: www.fisi.org, www.fantaski.it

 

Verwandte Artikel:

Benefizgala als Höhepunkt des Festes zu Ehren von Sofia Goggia
Benefizgala als Höhepunkt des Festes zu Ehren von Sofia Goggia

Lenna – Nach drei Jahren steht in Lenna wieder einmal ein besonderer Sporttermin auf dem Programm. Eine Feier für die italienische Skirennläuferin Sofia Goggia findet statt. Es gibt auch eine Benefizauktion zugunsten der Ukraine. Am bevorstehenden Freitag geht’s los. Die Athletin verriet nicht, welche Objekte der Öffentlichkeit zum Kauf angeboten werden. Dessen ungeachtet steht die… Benefizgala als Höhepunkt des Festes zu Ehren von Sofia Goggia weiterlesen

Elena Curtoni hat geheiratet (Foto: © Sofia Goggia / Facebook)
Elena Curtoni hat geheiratet (Foto: © Sofia Goggia / Facebook)

Regoledo di Cosio – Einige Ski Weltcup Rennläuferin feilen hinsichtlich der bevorstehenden WM-Saison 2022/23 am Material, andere sind in den wohlverdienten Ferien und wiederum andere machen mit positiven Privatnachrichten auf sich aufmerksam. Zur letzten Kategorie gehört die italienische Athletin Elena Curtoni, welche der Heeressportgruppe angehört. Die azurblaue Speedspezialistin ist nämlich in den Hafen der Ehe… Elena Curtoni hat geheiratet weiterlesen

Benefizgala als Höhepunkt des Festes zu Ehren von Sofia Goggia
Benefizgala als Höhepunkt des Festes zu Ehren von Sofia Goggia

Bergamo – Die italienische Ski Weltcup Rennläuferin Sofia Goggia ist durch ihren halsbrecherischen Abfahrtsstil bekannt. Abseits der Piste sorgte sie für jede Menge Wirbel, als ihr in einem Interview ein Fehltritt unterlief. Sie antwortete auf eine Frage, ob es lesbische oder homosexuelle Sportlerinnen und Sportler im Skiweltcup gäbe, dass das bei den Frauen der Fall… Verbaler Fauxpas von Sofia Goggia weiterlesen

Sofia Goggias Neo-Trainer Luca Agazzi: „Weiterhin so schnell, aber mit weniger Risiko“
Sofia Goggias Neo-Trainer Luca Agazzi: „Weiterhin so schnell, aber mit weniger Risiko“

Bergamo – Der italienische Skitrainer  Luca Agazzi begleitet nach seinen Erfahrungen mit dem Team Canada von nun an die italienische Speedkönigin Sofia Goggia. Die azurblauen Elite-Damen starten mit neuen Gewissheiten in die bevorstehende WM-Saison 2022/21. Während Goggia mit Agazzi arbeitet, setzt Davide Brignone auf seine Schwester Federica und Daniele Simoncelli auf Marta Bassino. Alle drei… Sofia Goggias Neo-Trainer Luca Agazzi: „Weiterhin so schnell, aber mit weniger Risiko“ weiterlesen

Federica Brignone wird wieder mit der Trainingsgruppe arbeiten
Federica Brignone wird wieder mit der Trainingsgruppe arbeiten

Mailand – Es geht rund im italienischen Wintersportverband, und besonders bei den Alpinen. Im Dreh- und Angelpunkt des Geschehens stehen natürlich die Ski Weltcup Mannschaften und Betreuer. Die interessanteste Nachricht, wie bereits von einigen Medien aufgegriffen, betrifft die Rückkehr von Max Carca als technischer Direktor. Der Piemontese, der mit den Nachwuchsathleten á la Giovanni Franzoni… Federica Brignone wird wieder mit der Trainingsgruppe arbeiten weiterlesen