23 Juni 2022

Zermatt lanciert limitierten Weltcup-Ticket-Vorverkauf

Zermatt lanciert limitierten Weltcup-Ticket-Vorverkauf
Zermatt lanciert limitierten Weltcup-Ticket-Vorverkauf

Skifans haben ab sofort die einmalige Chance, bereits jetzt Tickets für das «Matterhorn Cervino Speed Opening» in Zermatt/Cervinia zu erwerben. Zermatt Tourismus ermöglicht es den Gästen, ein Rundumpaket für die Erstaustragung der grenzübergreifenden Weltcup-Rennen zu buchen. Die Verfügbarkeiten sind limitiert und über www.zermatt.ch/weltcup buchbar. Der Zeitpunkt des Vorverkaufsstarts der Einzeltickets wird Mitte Juli auf speedopening.com und swiss-ski.ch kommuniziert.

Zermatt Tourismus bietet Fans und Interessierten als erster Partner des «Matterhorn Cervino Speed Opening» die Möglichkeit, sich ein Ticket für die neue Weltcup-Strecke «Gran Becca» zu sichern und die Erstdurchführung der Rennen vor Ort hautnah mitzuerleben. Christian Ziörjen, Geschäftsführer des «Matterhorn Cervino Speed Opening» ist überzeugt, dass die Weltcup-Pauschalen grossen Anklang finden werden: «Ein grenzüberschreitendes Weltcup-Rennen mit Start auf 3’800 Meter über Meer und dem Zielgelände auf 2’800 Meter über Meer ist in dieser Form einzigartig, die hochalpine Kulisse spektakulär. Die Rennen ergänzen den Saisonstart im Skigebiet von Zermatt und Cervinia perfekt und bieten Gästen ein spannendes Rahmenprogramm.» Zu welchem Zeitpunkt der Verkaufsstart der Einzeltickets erfolgt, wird Mitte Juli durch das Organisationskomitee des «Matterhorn Cervino Speed Opening» und Swiss-Ski kommuniziert.

Mit einer Buchung zum Gesamterlebnis

Gemeinsam mit dem Weltcup-Ticket kann bereits jetzt die Unterkunft vor Ort gebucht werden: Es bestehen Optionen für das Rennwochenende der Männer sowie für jenes der Frauen. Die Pauschalangebote beinhalten den Zugang zum Zielraum der Weltcup-Strecke im italienischen Laghi Cime Bianche für die Abfahrten am Samstag und Sonntag. Für einen Aufpreis von CHF 25 pro Person kann ausserdem ein Upgrade für ein Tribünenticket mit bester Sicht auf das Zielgelände gebucht werden. Zusätzlich zum Ticket für die ersten Weltcup-Rennen am Matterhorn enthält die neu konzipierte Weltcup-Pauschale auch einen Zwei-Tages-Skipass für das internationale Skigebiet Zermatt – Cervinia/Valtournenche und zwei bis drei Übernachtungen in ausgewählten Hotels in Zermatt.

Zermatt bereitet sich auf Weltcup-Rennen vor

Mit dem Speed-Auftakt der Ski-Athletinnen und -Athleten dürfen die Gäste ein neues Highlight im Frühwinter in der Destination Zermatt – Matterhorn erwarten. Die Destination ist bestrebt, den Gästen während der Rennwochenenden ein tolles Angebot entlang der Rennstrecke und im Dorf zu bieten. «Zahlreiche Hotels haben sich aufgrund des Weltcups dazu entschieden, erstmals auch in der Zwischensaison zu öffnen. Die Idee, den einmaligen Weltcup-Spirit von der Rennstrecke auch ins Dorf zu tragen, begeistert Hoteliers wie auch Partnerunternehmen», so der Präsident des Hoteliervereins Zermatt, Christian Eckert.

Zu den neuen Weltcup-Pauschalen von Zermatt Tourismus: www.zermatt.ch/weltcup

Quelle: www.Zermatt.ch / www.Swiss-Ski.ch

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Österreich gewann 2022 die Olympische Goldmedaille im Nationen Team Event (Mixed Team Parallel)
Österreich gewann 2022 die Olympische Goldmedaille im Nationen Team Event (Mixed Team Parallel)

Lausanne – Wenn im Jahr 2026 die Olympischen Winterspiele in Mailand und Cortina d’Ampezzo über die Bühne gehen, könnten sich einige Fans des alpinen Skirennsports verdutzt die Augen reiben. Der Grund liegt auf der Hand. Das Internationale Olympische Komitee hat den Mannschaftsbewerb mit sofortiger Wirkung aus dem Kalender gestrichen. Vor vier Jahren holte sich das… Olympia 2026: Der Teambewerb (Nationen Team Event) fällt durch den Rost, die Kombination steht auf der Kippe weiterlesen

Augentraining soll Mauro Caviezel wieder in die Erfolgsspur bringen
Augentraining soll Mauro Caviezel wieder in die Erfolgsspur bringen

Lenzerheide – Ein Trainingssturz im Winter 2020/21 hat den schweizerischen Ski Weltcup Rennläufer Mauro Caviezel komplett aus der Bahn geworfen. Der Gewinner der kleinen Super-G-Kristallkugel in der Saison 2019/20 will aber nicht aufgeben. Zusammen mit seinem Bruder Gino will Mauro hart arbeiten und sich auf die bevorstehende Saison vorbereiten. In der vergangenen Olympia-Saison konnte der… Augentraining soll Mauro Caviezel wieder in die Erfolgsspur bringen weiterlesen

Umstrittene FIS-Präsidentenwahl: Nun ist der Internationale Sportsgerichtshof gefragt
Umstrittene FIS-Präsidentenwahl: Nun ist der Internationale Sportsgerichtshof gefragt

Lausanne – Der Internationale Sportsgerichtshof, auch TAS genannt, eröffnet das Verfahren um die Richtigkeit der Wiederwahl von Johan Eliasch. Die Wahl des FIS-Präsidenten war sehr umstritten. Vier Verbände (Schweiz, Deutschland, Österreich, Kroatien) fochten den Urnengang an, zumal keine Gegenstimmen und Enthaltungen möglich waren. Die Delegierten aus 126 Nationen hatten anlässlich des 53. Kongresses, der heuer… Umstrittene FIS-Präsidentenwahl: Nun ist der Internationale Sportsgerichtshof gefragt weiterlesen

Hahnenkamm News: Jean-Baptiste Grange und Julien Lizeroux freuen sich über ihre Gondeln (Foto: © Hahnenkamm.com)
Hahnenkamm News: Jean-Baptiste Grange und Julien Lizeroux freuen sich über ihre Gondeln (Foto: © Hahnenkamm.com)

Zwei französische Ausnahmeathleten, drei Triumphe auf dem Ganslern. Am Freitag haben Jean-Baptiste Grange und Julien Lizeroux ihre Gondeln der Hahnenkammbahn in Empfang genommen. Die Kabinen mit ihren Namen ziehen auf der Hahnenkammbahn schon einige Jahre ihre Runden. Aber am Freitag war es endlich so weit, dass Jean-Baptiste Grange und Julien Lizeroux ihre Gondeln auch persönlich… Hahnenkamm News: Jean-Baptiste Grange und Julien Lizeroux freuen sich über ihre Gondeln weiterlesen

Ivan Basso, Dominik Paris, Alberto Contador, Marta Bassino und Mike Maric (Foto: © Georg Pircher)
Ivan Basso, Dominik Paris, Alberto Contador, Marta Bassino und Mike Maric (Foto: © Georg Pircher)

Bormio – Vor einiger Zeit ging in Bormio der Lebensmittelgipfel über die Bühne. Zwischen Inflation, Krieg und Pandemie wurde auch über Szenarien und Entwicklungsstrategien für italienische Agrarnahrungsmittel diskutiert. Insgesamt wurden vom „The European House – Ambrosetti“ organisierten Forum fünf Hauptthemen angeschnitten. So kam auch das Begriffspaar Sport und Gesundheit zur Aussprache. In der von Andrea… Lebensmittel-Gipfel mit Marta Bassino und Dominik Paris weiterlesen