Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Herren News

Alle News, Herren News »

[20 Sep 2017 | bisher kein Kommentar | ]
Giuliano Razzoli steigt wieder ins Training ein

Schnals/Saas Fee – Der italienische Skirennläufer Giuliano Razzoli möchte es wieder wissen. Der Slalom-Olympiasieger von 2010 wird nach seinen Problemen mit der Sehne zwei Tage auf dem Schnalstaler Gletscher trainieren. Trainer Stefano Costazza berichtet, dass es ein vorsichtiger Test für Razzoli ist, um dann langsam ins Training wieder einzusteigen.
Im Schnalstal wird man schauen, wie es um Razzoli steht. Wenn es gut läuft, wird er mit dem ersten richtigen Training der azurblauen Techniker nach dem Aufenthalt in Südamerika mit dabei sein. Am kommenden Montag brechen Manfred Mölgg, Stefano Gross, Patrick Thaler, …

Alle News, Herren News »

[20 Sep 2017 | bisher kein Kommentar | ]
Niels Hintermann bangt um den Olympiawinter

Bülach – Es war eine Sensation im letzten Ski-Winter. Die Rede ist von Niels Hintermann. Der 21-jährige Eidgenosse gewann am 13. Januar vor heimischer Kulisse mit der hohen Startnummer 51 die Lauberhorn-Kombination. Als Belohnung wurde er vom Europacup-Team in die Speed-Top-Gruppe von Swiss Ski befördert.
Nun scheint der Aufstieg ein vorläufiges Ende gefunden zu haben. Im August erlitt der Schweizer eine Schulterluxation und eine Nervenverletzung. Derzeit quält sich Hintermann, der heuer auch seinen Lehrabschluss machte, durch die Reha. Auch wenn die Fortschritte klein sind und er in der Therapie optimal betreut …

Alle News, Herren News »

[19 Sep 2017 | bisher kein Kommentar | ]
Für Dominik Paris ist der Mix aus Arbeit und Spaß das Erfolgsrezept

Valle Nevado – Der Südtiroler Skirennläufer Dominik Paris ist seit einigen Jahren eine Fixgröße im Weltcup. Er landet stets unter den acht Besten der Welt und unter den Top-3 in der Abfahrtswertung. Nun ist er bereit, auch im bevorstehenden Olympiawinter aus dem Vollen zu schöpfen.
Er freut sich auf die olympischen Rennen in Pyeongchang. In Kitzbühel findet er sich besonders wohl, und auch bei den anderen Rennen hat er in der vergangenen Saison stets überzeugt. Der 28-Jährige aus dem Ultental weiß, dass er immer noch etwas konstanter werden kann. Um dieses …

Alle News, Herren News »

[19 Sep 2017 | bisher kein Kommentar | ]
Elia Zurbriggen zieht der Musik den Skisport vor

Zermatt – Der Schweizer Skirennläufer Elia Zurbriggen will in Zukunft musikalisch kürzer treten. Dafür möchte er im Skirennsport das eine oder andere Ausrufezeichen setzen.
In der letzten Saison hat der Sohn von Weltcuplegende Pirmin Zurbriggen mit dem achten Platz im Riesentorlauf von Kranjska Gora für Furore gesorgt. Und in der gleichen Disziplin gab es Rang eins im Europacup. Somit buchte er vorzeitig das Weltcupstartticket im Olympiawinter 2017/18.
Im Jahr 2011 gründete Elia Zurbriggen mit zwei Geschwistern und drei Cousinen die Pop-Folk-Band „Wintershome“. Doch der Eidgenosse will die Chance, die ihm der Skirennsport …

Alle News, Damen News, Herren News »

[18 Sep 2017 | bisher kein Kommentar | ]
Das Organisationskomitee von Levi ist gut vorbereitet

Levi – Die Organisatoren der Slalombewerbe im nordfinnischen Levi machen sich keine Sorgen. In der Vergangenheit mussten aufgrund Schneemangels hie und da die Entscheidungen abgesagt werden. Nun versucht man Schneedepots anzulegen, um nicht ohne weiße Pracht dazustehen.
In diesem Jahr wurden 30.000 Kubikmeter Schnee ins Sichere gebracht, und wenn auch ein Drittel geschmolzen ist, sollte es bei kalten Temperaturen zur Durchführung der Rennen ausreichen.
Mark Mustonen vom Organisationskomitee und Emanuel Couder von der FIS haben die Piste, die bekannte „Black Levi“ in Lappland begutachtet. Wenn alles nach Plan läuft und Petrus bis …

Alle News, Herren News »

[17 Sep 2017 | bisher kein Kommentar | ]
Schmerzhaftes Saisonaus für DSV Rennläufer Benedikt Staubitzer

Für DSV Rennläufer Benedikt Staubitzer ist die Skiweltcup-Saison 2017/18 beendet, bevor sie richtig begonnen hat. Der Riesenslalomspezialist aus Mittenwald zog sich im Training einen Riss des Kreuzbands im linken Knie zu. Die Operation, die in der Isar Klinik in München durchgeführt wurde, ist gut verlaufen und der 26-Jährige kann in wenigen Tagen das Krankenhaus verlassen. Sein großes Ziel, die Teilnahme bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Südkorea, kann er jedoch nicht mehr verwirklichen.
Bereits in der letzten Saison verfolgte den Sportsoldaten das Verletzungspech. Nach einem vielversprechenden Saisonstart in Sölden, wo er …

Alle News, Herren News »

[17 Sep 2017 | bisher kein Kommentar | ]
Mit Marc Gisin geht es wieder bergauf

Engelberg – In der letzten Saison beeinträchtigen Schlafstörungen die Karriere des Schweizers Marc Gisin. Nun soll es mit dem Eidgenossen, dessen Schwestern Michelle und Dominique auch im Weltcup für Furore sorg(t)en, wieder bergauf gehen.
Was war geschehen? Der 199 cm große Hüne belegte in dieser Saison in Val d’Isère den 35. Platz in der Abfahrt. Kurze Zeit später musste er den Ski-Winter abbrechen. Starke Erschöpfungssymptome machten eine Fortsetzung unmöglich. Die Mediziner fanden eine posttraumatische Belastungsstörung heraus.
Diese Krankheit ist mit Schlafstörungen verknüpft und kann auf den schweren Sturz des Eidgenossen 2015 in …

Alle News, Herren News »

[16 Sep 2017 | bisher kein Kommentar | ]
Ted Ligety kann sich auf zwei „große“ Fans immer verlassen

Salt Lake City – Der US-amerikanische Skirennläufer Ted Ligety hat in seiner großartigen Karriere bis jetzt 25 Weltcupsiege, fünf kleine Riesenslalom-Kristallkugeln und fünf WM-Goldmedaillen gewonnen. Und wer meint, der Charme und eine unbeschwerte Fröhlichkeit ausstrahlende Athlet hätte genug, der irrt sicher gewaltig.
Ligety wollte ohne Zweifel Geschichte schreiben und zum vierten Mal in Folge Weltmeister im Riesentorlauf werden. Doch eine Bandscheiben-OP hinderte ihn, in St. Moritz als Titelverteidiger an den Start zu gehen und das schier Unmögliche zu schaffen. Doch der US-Amerikaner gibt nicht auf. Er biss die Zähne zusammen und …