9 Juni 2021

Botschaft von FIS-Präsident Johan Eliasch

Botschaft von FIS-Präsident Johan Eliasch
Botschaft von FIS-Präsident Johan Eliasch

Am Freitag ist eine Ära zu Ende gegangen. Nach 23 Jahren ist Gianfranco Kasper nicht mehr Präsident des Internationalen Skiverbandes (FIS). Der Nachfolger des Schweizers ist Johan Eliasch, bisherige Geschäftsführer des Sportartikelherstellers HEAD. Eliasch, der die schwedische und britische Staatsbürgerschaft besitzt, wurde im ersten Wahlgang mit 54,62 Prozent der Delegiertenstimmen gewählt und setzte sich gegen seine Mitkonkurrenten Mats Arjes, Urs Lehmann und Sarah Lewis durch. Am Montag meldete sich der neue FIS Präsident mit einer Botschaft auf der Internetseite der Skiweltverbandes.

 

Liebe FIS-Freunde,

zuallererst möchte ich mich bei Ihnen allen dafür bedanken, dass Sie sich während meiner Kampagne zur Wahl des FIS-Präsidenten so offen und konstruktiv eingebracht haben.  Mein Ziel war es immer, die Mitgliedsnationen zusammenzubringen, um eine größere und engagiertere Gruppe von Menschen zu schaffen, die helfen können, die FIS in eine große und nachhaltige Zukunft zu führen.

Zweitens: Nach jeder Wahl gibt es in der Regel Gewinner und Verlierer.  Ich sehe bei dieser Wahl keine Verlierer.  Es ging nur darum, dass die FIS eine neue Reise antritt.  Alle Kandidaten sahen eine strahlende und wachsende Zukunft, und diese gemeinsame Vision ist etwas, auf das ich während meiner Amtszeit als Präsident aufbauen möchte.  Ich danke denen, die mich unterstützt haben, und ich danke auch allen, die dazu beigetragen haben, dass diese Wahl das Beste aus der FIS-Familie herausgeholt hat – die Leidenschaft für den Schneesport und dafür, ihn auf die nächste Stufe zu heben.

Es gibt viel zu tun, und die Arbeit beginnt jetzt.  Meine Rolle ist es, alle Nationen und alle Disziplinen zu repräsentieren und einem Exekutivteam zu helfen, viele der guten neuen Ideen umzusetzen, die während des Wahlkampfes aufgetaucht sind.

Wie ich in meiner Kampagne und meinem Manifest dargelegt habe, bin ich bestrebt, offen und transparent zu sein und mich mit allen Nationen und allen Disziplinen zu engagieren. Gemeinsam können wir die FIS auf die nächste Stufe heben.

Ich setze mich dafür ein, allen Ski- und Snowboardfans ein vielfältigeres, engagierteres und unterhaltsameres Erlebnis zu bieten. Dieses Gleichgewicht zwischen den grundlegenden Werten unseres Sports und der Unterhaltung zu finden, kann nur in enger Zusammenarbeit mit all unseren Interessenvertretern erreicht werden, insbesondere mit unseren Athleten und Sponsoren.

Wir haben eine glänzende Zukunft vor uns, und ich habe vor, die FIS in einer Weise aufzubauen, um die uns viele andere Sportarten rund um den Globus beneiden werden.

Mit freundlichen Grüßen,

FIS-Präsident Johan Eliasch

 

Quelle: www.FIS-Ski.com
Übersetzungsdienst: DeepL

Der vorläufige Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22

Der vorläufige Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22

Verwandte Artikel:

Josef "Pepi" Ferstl im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich muss meine Leistungen noch konstanter abrufen.“
Josef "Pepi" Ferstl im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich muss meine Leistungen noch konstanter abrufen.“

Taching am See – Der deutsche Speedspezialist Pepi Ferstl schaut auf die vergangene Saison und beendete diese mit einem Sturz bei den Deutschen Meisterschaften. Dabei zog er sich einen Oberarmbruch zu. Er, der sich ab und zu mit seinem, früher im Ski Weltcup fahrenden Vater Sepp übers Skifahren austauscht, blickt zuversichtlich in die nahe Zukunft.… Josef „Pepi“ Ferstl im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich muss meine Leistungen noch konstanter abrufen.“ weiterlesen

Aus der italienischen Gerüchteküche: Wechselt Henrik Kristoffersen zu Marcel Hirscher?
Aus der italienischen Gerüchteküche: Wechselt Henrik Kristoffersen zu Marcel Hirscher?

Lorenskog – Sollte dieser Vertragsabschluss wirklich zustande kommen, würde er wohl mehr als nur ein skisportliches Erdbeben auslösen. Die Rede ist von Henrik Kristoffersen. Der Norweger, der sich nach einem sehr starken Saisonfinale in einem sehr starken Teilnehmerfeld die kleine Slalomkristallkugel sicherte, ist sich nicht mehr sicher, ob er sein Arbeitsvertrag bei Rossignol verlängern soll.… Aus der italienischen Gerüchteküche: Wechselt Henrik Kristoffersen zu Marcel Hirscher? weiterlesen

Abfahrtsklassiker in Garmisch-Partenkirchen soll nun doch im Ski Weltcup Kalender bleiben
Abfahrtsklassiker in Garmisch-Partenkirchen soll nun doch im Ski Weltcup Kalender bleiben

Garmisch-Partenkirchen – Es ist klar, dass die Veranstalter in Garmisch-Partenkirchen aus allen Wolken fielen, als sie hörten, dass es im bevorstehenden WM-Winter keine Herren-Abfahrt auf der Kandahar geben würde. Nun scheinen diese gesichert zu sein, auch wenn der Kalender noch abzusegnen ist. Hinter der Austragung der Damenrennen könnte dessen ungeachtet ein Fragezeichen stehen. Schenkt man… Abfahrtsklassiker in Garmisch-Partenkirchen soll nun doch im Ski Weltcup Kalender bleiben weiterlesen

Ski Weltcup soll in der WM-Saison 2022/23 in vier US-Destinationen gastieren.
Ski Weltcup soll in der WM-Saison 2022/23 in vier US-Destinationen gastieren.

Oberhofen am Thunersee – Im kommenden Winter wird der Ski Weltcup an vier Destinationen in den USA Station machen. Neben den Einsätzen in Killington und Beaver Creek sollen auch Rennen in Palisades Tahoe und Aspen ausgetragen werden. Normalerweise bleibt der Skizirkus Ende Februar und Anfang März auf dem alten Kontinent. Aber der provisorische Kalender sieht… Ski Weltcup soll in der WM-Saison 2022/23 in vier US-Destinationen gastieren. weiterlesen

FIS-Kongress in Mailand: Kalender 2022/2023 - Startreihenfolge bei den Speed-Wettbewerben - Parallele Strafzeit
FIS-Kongress in Mailand: Kalender 2022/2023 - Startreihenfolge bei den Speed-Wettbewerben - Parallele Strafzeit

Am Freitag, den 13. Mai, trafen sich die Mitglieder des Alpin Komitees zu einer Online-Sitzung, um die wichtigsten Punkte zur Vorbereitung der nächsten Saison zu besprechen. Es wurden einige wichtige Themen besprochen und die Kalender für die nächste Saison vorgestellt. Kalender 2022/2023               Während der Sitzung des Unterkomitees wurden die Kalender für die Saison 2022/23 vorgestellt,… FIS-Kongress in Mailand: Kalender 2022/2023 – Startreihenfolge bei den Speed-Wettbewerben – Parallele Strafzeit weiterlesen