Nach 1.133 Tagen ist die Leidenszeit von Verena Gasslitter endlich zu Ende (© Archivi FISI/ Marco Trovati Pentaphoto- Mateimage)

Stilfser Joch – Seit gestern trainieren die italienischen Ski Weltcup Slalom-Damen auf dem Stilfser Joch. Das Gletschertraining endet am 2. August. FISI-Sportdirektor Max Rinaldi nominierte nicht nur Irene Curtoni, sondern auch die jungen Athletinnen Lara Della Mea, Anita Gulli, Vivien Insam, Roberta Midali, Martina Peterlini und Marta Rossetti. Auch die Südtiroler Speedspezialistin Verena Gasslitter ist… Verena Gasslitter trainiert mit den azurblauen Slalom-Damen weiterlesen

Marcel Hirscher grüßt aus der niederländischen Indoor-Halle

Salzburg – Der achtmalige Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher lässt seine Fans weiter zappeln. Die für den 6. August angesetzte Pressekonferenz mit der Antwort auf die Frage, ob er in der kommenden Saison im Ski Weltcup an den Start geht oder die Skier ins berühmte Eck stellt, wurde verschoben. Der Österreicher sagt, dass die Entscheidung nicht leicht… Macht Marcel Hirscher weiter oder nicht? Pressetermin verschoben weiterlesen

Die Speed-Damen suchten am Nassfeld Abkühlung in den Bergen. (© Foto ÖSV)

Bevor es in zwei Wochen zum ersten gemeinsamen Schneetraining nach Italien (Stelvio) geht, absolvierten die Speed-Damen, ihr bereits drittes Sommer-Trainingscamp am Nassfeld. Unter der Leitung von Damen-Speedtrainer Roland Assinger arbeiteten die ÖSV Ladies Nicole Schmidhofer, Cornelia Hütter, Mirjam Puchner, Christine Scheyer, Ramona Siebenhofer, Tamara Tippler und Stephanie Venier, nicht nur im Kraft und Ausdauerbereich, sondern… ÖSV News: Trainingscamp der Speed-Damen am Nassfeld war ein voller Erfolg weiterlesen

Michael Matt im Skiweltcup.TV-Interview: „Die Vergleiche mit meinem Bruder Mario sind weniger geworden!“

Flirsch am Arlberg – Der ÖSV-Slalomspezialist Michael „Michi“ Matt gehört zu den besten seiner Zunft. Der Skirennläufer vom Arlberg spricht im Interview über das rot-weiß-rote Team, die vielleicht nervenden Vergleiche mit seinem früher im Ski Weltcup fahrenden Bruder Mario, den Olympiabronzelauf und vieles mehr. Michi, das rot-weiß-rote Slalomteam ist zweifelsohne eines der besten der Welt.… Michael Matt im Skiweltcup.TV-Interview: „Die Vergleiche mit meinem Bruder Mario sind weniger geworden!“ weiterlesen

Das russische Team um Alexander Khoroshilov reist nach Ushuaia

Moskau – Die russische Skinationalmannschaft wird sich in Ushuaia auf die Ski Weltcup Saison 2019/20 vorbereiten. Im Juli hat die Sbornaja unter Cheftrainer Andrei Dogadkin intensiv trainiert. Nachdem das Team am Wochenende sowohl in Österreich als auch in Deutschland gearbeitet hat, geht es heute (Mittwoch, 24.07.2019)  für drei Wochen nach Argentinien. Auf die letzten Einheiten… Das russische Team um Alexander Khoroshilov reist nach Ushuaia weiterlesen

Die „Löwin“ Ramona Siebenhofer ist hungrig nach Erfolgen

Krakau – In der letzten Saison hat Ramona Siebenhofer mehrere Male ihr großes Talent gezeigt. Die ÖSV-Speedspezialistin hat in Cortina d’Ampezzo zwei Abfahrten für sich entschieden. Als Mitfavoritin war sie dem hohen Druck bei der Ski-Weltmeisterschaft in Åre nur bedingt gewachsen. Obwohl sie bei drei Disziplinen mit Medaillenhoffnungen an den Start ging, musste sie die… Die „Löwin“ Ramona Siebenhofer ist hungrig nach Erfolgen weiterlesen

Zan Kranjec und Stefan Hadalin freuen sich auf das Ski Weltcup Opening in Sölden ( © Foto: sloski.si)

Liubljana – Das technische Team der slowenischen Ski-Herren besteht aus Zan Kranjec und Stefan Hadalin. Trainer ist Klemen Bergant. Das Duo kann auf einen erfolgreichen WM-Winter zurück blicken und möchte topmotiviert in die neue Saison starten. Die beiden Skirennläufer haben im slowenischen Rogla intensive Kraft- und Konditionseinheiten abgespult und sind bereit für die Schneeeinheiten. Kranjec… Zan Kranjec und Stefan Hadalin freuen sich auf das Schneetraining weiterlesen

Jean-Baptiste Grange will Mitte August auf den Skiern stehen (© J-B Grange / Instagram)

Trotz seiner Kreuzbandoperation im Januar denkt der französische Slalomspezialist Jean-Baptiste Grange noch lange nicht an das Ende seiner Karriere. Der Athlet der Equipe Tricolore hatte letzte Woche, bevor er demnächst zu seinen Teamkollegen stoßen wird, den ersten Schneekontakt. Grange, der in seiner langen Laufbahn zweimal in seiner Paradedisziplin Weltmeister wurde, sagte Ende Juni, dass er… Jean-Baptiste Grange will Mitte August auf den Skiern stehen weiterlesen

In Südafrika beginnt der Skiwinter 2019/20

Tiffindell – Im südafrikanischen Tiffindell beginnt ab morgen der Skiwinter 2019/20. In einer Woche werden zwölf FIS-Slaloms ausgetragen. Der Deutsche Peter Pilz, der seit vielen Jahren die Rennen durchführt, hat sogar die ÖSV-Asse zum etwas anderen Saisonauftakt eingeladen. Auch in diesem Sommer sind die rot-weiß-roten-Skirennläufer nicht vor Ort. Pilz will jedoch nicht die Hoffnung aufgeben,… In Südafrika beginnt der Skiwinter 2019/20 weiterlesen

Saslong News: Erfolgreiche FIS Inspektion in Gröden (Foto: © Saslong.org)

Er ist ein Fixtermin, der aus dem Kalender der Weltcup-Veranstalter in Gröden nicht mehr wegzudenken ist: die alljährliche Inspektion der Südtiroler Rennstrecke im Hochsommer. Am heutigen Montag war es wieder soweit. Dabei ließen die FIS-Rennsportleitung, OK-Präsident Rainer Senoner und Pistenchef Horst Demetz nicht nur die abgelaufene Saison Revue passieren, sondern diskutierten auch eine Verlegung des… Saslong News: Erfolgreiche FIS Inspektion in Gröden weiterlesen

Zwischen Entspannen und hart arbeiten. Nina Haver-Løseth kämpft sich zurück. (©Nina Haver-Løseth / Instagram)

Åresund – Der Weltcupslalom in Semmering war kein guter Ort für die norwegische Skirennläuferin Nina Haver-Løseth. Die Skandinavierin kam zu Sturz und zog sich einen Bruch der Kniescheibe und eine Verletzung des Meniskus zu. Die WM-Saison 2018/19 war vorzeigt zu Ende. Man muss aber kein Prophet sein, um zu wissen, dass die Wikingerin beim Saisonhöhepunkt… Nina Haver-Løseth kämpft sich zurück weiterlesen

Federica Brignone setzt sich für eine saubere Umwelt ein (© Federica Brignone / Facebook)

Sirmione – Die italienische Skirennläuferin Federica Brignone hat kurzerhand den Skirennanzug mit einem Taucheranzug getauscht und ist in den Gardasee gesprungen. Sie will das Müllproblem angehen. Die zehnmalige Siegerin eines Ski-Weltcup Rennens weiß von klein auf, dass es wichtig ist, den Abfall auf dem Strand mitzunehmen. Die verschmutzten Meere sind ihr ein Dorn im Auge.… Federica Brignone setzt sich für eine saubere Umwelt ein weiterlesen

Banner TV-Sport.de