Home » Alle News, Damen News, Top News

Corinne Suter Schnellste beim 1. Abfahrtstraining in Garmisch-Partenkirchen

Corinne Suter lässt auch beim 1. Abfahrtstraining in Garmisch-Partenkirchen aufhorchen (© HEAD / AGENCE ZOOM)

Corinne Suter lässt auch beim 1. Abfahrtstraining in Garmisch-Partenkirchen aufhorchen (© HEAD / AGENCE ZOOM)

Am Freitag stand in Garmisch-Partenkirchen das erste Abfahrtstraining der Damen, für die am Samstag  stattfindende Abfahrt auf dem Programm. Am Ende des Trainings konnte sich Corinne Suter über die Bestzeit freuen. Die Schweizerin meisterte die Kandahar in einer Zeit von 1:40.00 Minuten und verwies die Schwedin Lisa Hörnblad (2. + 0.69) aus Schweden und die Österreicherin Tamara Tippler (3. – + 1.09) auf die Ränge zwei und drei.

Direkt hinter dem Führungstrio konnten sich mit Christina Ager (4. – + 1.19) und Stephanie Venier (5. – + 1.36) zwei weitere ÖSV-Rennläuferinnen innerhalb der Top 5 klassieren.

Daten und Fakten zur
6. Abfahrt der Damen in Garmisch-Partenkirchen

Offizielle FIS-Startliste – 1. Training in Garmisch
Offizieller FIS-Liveticker – 1. Training in Garmisch
Offizieller FIS-Endstand – 1. Training in Garmisch
Offizielle FIS-Startliste – 2. Training in Garmisch
Offizieller FIS-Liveticker -2. Training in Garmisch
Offizieller FIS-Endstand – 2. Training in Garmisch
Offizielle FIS-Startliste – Abfahrt Damen in Garmisch
Offizieller FIS-Liveticker – Abfahrt Damen in Garmisch
Offizieller FIS-Endstand – Abfahrt Damen in Garmisch

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

Einen deutlichen Aufwärtstrend in der Abfahrt zeigte die Schweizerin Lara Gut-Behrami (6. – + 1.41), die sich vor ihrer Trainingskollegin Tina Weirather (7. – + 1.46) aus Liechtenstein und ihrer Landsfrau Jasmine Flury (8. – + 1.49) auf dem sechsten Rang einreihte.

Auf den Rängen acht und neun konnten sich mit Ramona Siebenhofer (9. – + 1.51), die beide Abfahrten in Cortina gewinnen konnte, und Nicole Schmidhofer (10. – + 1.59), zwei weitere Österreicherinnen unter den besten Zehn positionieren.

Die Tschechin Ester Ledecka (11. – + 1.62) verpasste den Sprung in die Top Ten um drei Hundertstelsekunden und beendete die 1. Trainingseinheit vor Cornelia Hütter (12. – +1.79) aus der Steiermark und der Eidgenossin Michelle Gisin (13. – + 1.80), auf Platz 11.

Sofia Goggia (15. – + 1.85) konnte sich bei ihrem ersten Renneinsatz in der Saison 2018/19 hinter der US-Amerikanerin Laurenne Ross (14. – + 1.83) und vor der Salzburgerin Mirjam Puchner (15. – + 1.85) auf dem 15. Rang einreihen.

Anmerkungen werden geschlossen.