Home » Alle News, Damen News, Top News

Der Start von Ester Ledecká beim morgigen Super-G von Crans-Montana ist ungewiss

Der Start von Ester Ledecká beim morgigen Super-G von Crans-Montana ist ungewiss

Der Start von Ester Ledecká beim morgigen Super-G von Crans-Montana ist ungewiss

Crans-Montana – Heute kam die tschechische Skirennläuferin Ester Ledecká im Rahmen der Ski Weltcup Abfahrt von Crans-Montana zu Sturz. Sie wurde durch das Netz gestoppt, holte sich aber eine blutige Nase. Außerdem musste ihre Lippe im Krankenhaus genäht werden. Ihr Rennen verlief bis zu diesem Malheur ganz ordentlich, doch bei einem Tempo 109 km/h passierte es. Zu jener Zeit hatte sie einen Vorsprung von einer halben Sekunde auf Federica Brignone, die zwischenzeitliche Führende aus Italien.

Es ist noch nicht sicher, ob sie beim morgigen Super-G an den Start gehen kann. Für die Tschechin, die den ersten Super-G des Winters im französischen Val d’Isère gewonnen hat, wäre es ein Rückschlag im Kampf um das rote Trikot und den Platz an der Sonne in der Disziplinenwertung. Es ist darüber hinaus auch eher selten, dass die Athletin zu Sturz kommt. Das letzte Mal passierte ihr ein ähnliches Schicksal im Rahmen des Super-G’s vor zwei Jahren. Damals gastierten die schnellen Damen in Garmisch-Partenkirchen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: sport.aktualne.cz

Anmerkungen werden geschlossen.