24 Mai 2021

Derzeit kaderlose Vera Tschurtschenthaler möchte so ihre Karriere nicht beenden

Derzeit kaderlose Vera Tschurtschenthaler möchte so ihre Karriere nicht beenden (Foto: © Vera Tschurtschenthaler / privat)
Derzeit kaderlose Vera Tschurtschenthaler möchte so ihre Karriere nicht beenden (Foto: © Vera Tschurtschenthaler / privat)

Sexten – Vera Tschurtschenthaler schaut auf eine schwere Saison zurück. Die Südtiroler Skirennläuferin wurde aus dem azurblauen Kader geworfen. Daher weiß sie nicht, was die Zukunft bringt. Im Europacup konnte sie ihr Talent mehrfach unter Beweis stellen, und beim Weltcupeinsatz im slowenischen Kranjska Gora verpasste sie als 31. nur um 0,14 Sekunden die Finalqualifikation. Trotz dieses guten Auftritts wurde sie nie mehr für ein Weltcuprennen nominiert.

Vor rund einem Monat stand die Pustererin im Dialog mit ihren Betreuern. Als der italienische Verband die Kader für die neue Saison bekanntgab und sie nicht mehr Erwähnung fand, war die Enttäuschung groß. Auch wenn sich die Trainer für Tschurtschenthaler einsetzten, dass sie in den Weltcupkader kommt, war die FISI-Spitze dagegen. Denn schenkt man dem Verband Glauben, müssen alle Athletinnen im B-Kader 20 Jahre oder jünger sein.

Es spielten einige Faktoren, auf die die Südtirolerin keinerlei Einfluss hatte, eine Rolle. Sicher waren auch die letzten Rennen auf kontinentaler Ebene nicht so gut, aber die Athletin will und kann nicht bejahen, dass die Verbandsentscheidung ungerechtfertigt war. Ihre Freundin Vivien Insam, die Vorrang hatte, wurde auch nicht erwähnt. Trotzdem machte sich die Pustererin Hoffnungen, weil sie ja zum Schluss des Winters FIS-Rennen gewann und bei den nationalen Meisterschaften auf Rang zwei abschwang.

Wie es mit ihr weitergeht, weiß sie nicht. Sie macht sich einstweilen keinen Stress. Als die Nachricht vom Ausschluss offiziell war, wollte Tschurtschenthaler das Handtuch werfen. Aber da sie den Skirennsport liebt, hat sie sich noch nicht zu diesem Entschluss durchgerungen. Es wäre auch schade drum; so hofft sie direkt oder indirekt noch auf ihre Chance.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: sportnews.bz

Der vorläufige Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22

Der vorläufige Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22

Verwandte Artikel:

Patrick Feurstein geht topmotiviert in den Ski Weltcup Riesenslalom von Val d’Isère (Foto: © Mirja Geh)
Patrick Feurstein geht topmotiviert in den Ski Weltcup Riesenslalom von Val d’Isère (Foto: © Mirja Geh)

Pfelders – Vor fünf Jahren gewann Mathieu Faivre den Riesentorlauf von Val d’Isère. Er schaffte, indem er im Finallauf den zur Halbzeit führenden Marcel Hirscher um eine halbe Sekunde abfing, etwas, was wenigen Athleten vor ihm gelang. Der Angehörige feierte somit vor heimischer Kulisse seinen ersten Sieg bei einem Weltcuprennen. Patrick Feurstein, einer der jungen… Ski Weltcup News: Patrick Feurstein geht topmotiviert in den Ski Weltcup Riesenslalom von Val d’Isère weiterlesen

Beaver Creek Super-G Sieger Aleksander Aamodt Kilde und Kjetil Jansrud
Beaver Creek Super-G Sieger Aleksander Aamodt Kilde und Kjetil Jansrud

Oslo – Nun ist die traurige Nachricht Gewissheit geworden. Der 36-jährige Skirennläufer Kjetil Jansrud, einer der Besten seiner Zunft, zog sich bei seinem Sturz beim Super-G in Beaver Creek einen Kreuz- und Innenbandschaden zu. Das teilte der norwegische Skiverband in einer Aussendung mit. Da der Wikinger ein halbes Jahr bis neun Monate pausieren muss, wird… UPDATE: Kreuzbandverletzung – Das bittere Ende der Karriere von Kjetil Jansrud? weiterlesen

Ski Weltcup News: Über Dominik Paris und seine Ziele in der Olympiasaison (Foto: © Dominik Paris / Instagram)
Ski Weltcup News: Über Dominik Paris und seine Ziele in der Olympiasaison (Foto: © Dominik Paris / Instagram)

Ulten – Auch in dieser Saison ist der Südtiroler Ski Weltcup Rennläufer Dominik Paris das Aushängeschild des azurblauen Speedteams, auf das die allermeisten Hoffnungen hinsichtlich des Skiweltcups und der Olympischen Winterspiele in China gesetzt werden. Der Ultner ist nicht so gut in den neuen Winter gestartet, aber er ist sich sicher, dass er im Laufe… Ski Weltcup News: Über Dominik Paris und seine Ziele in der Olympiasaison weiterlesen

Martina Peterlini und Roberta Midali trainieren im Fassatal (Foto: © Roberta Midali / Facebook)
Martina Peterlini und Roberta Midali trainieren im Fassatal (Foto: © Roberta Midali / Facebook)

Fassatal – Die azurblauen Torläuferinnen haben im Fassatal ihre Trainingszelte aufgeschlagen. Die sieben Damen bereiten sich von heute bis zum Freitag auf der Alochpiste vor. Am 16. Dezember findet hier bekanntlich der bekannte Europacup-Slalom der Herren statt. Die Frauen werden von Devid Salvadori begleitet und von Martina Peterlini angeführt. Des Weiteren gehören Marta Rossetti, Roberta… Ski Weltcup News: Italienisches Damen-Slalomteam schlägt Trainingszelte im Fassatal auf weiterlesen

Europacup News: Der Slalom-Auftakt erfolgt in Obereggen
Europacup News: Der Slalom-Auftakt erfolgt in Obereggen

In Obereggen geht am nächsten Mittwoch, 15. Dezember der erste Europacupslalom des Olympiawinters über die Bühne. Es ist damit zu rechnen, dass zahlreiche Weltcupathleten am Start sind. DAS RENNEN. Obereggen könnte heuer noch ein bisschen besonderer werden als es ohnehin Jahr für Jahr ist. Nur ein einziger Weltcupslalom steht vor Obereggen im Kalender, nämlich jener… Europacup News: Der Slalom-Auftakt erfolgt in Obereggen weiterlesen

Banner TV-Sport.de