20 Mai 2019

Deutscher Skiverband gibt Kadereinteilung für Saison 2019/20 bekannt

© Ch. Einecke (CEPIX) / Viktoria Rebensburg geht wieder als DSV-Damen-Aushängeschild in die Skiweltcup-Saison 2019/20.
© Ch. Einecke (CEPIX) / Viktoria Rebensburg geht erneut als DSV-Damen-Aushängeschild in die Skiweltcup-Saison 2019/20.

Der Deutsche Skiverband (DSV) hat nach der Alpinen Trainerklausur ein schlagkräftiges Team für die Saison 2019/20 vorgestellt. Die Verantwortung für die Lehrgangsgruppe Ia der Damen trägt weiterhin Bundestrainer Jürgen Graller, unterstützt von den verantwortlichen Trainern Tobias Lux (Technik) und Andreas Fürbeck (Speed).

Bei den DSV Herren wird Christian Schwaiger neuer Cheftrainer der alpinen Herrenmannschaft. Schwaiger folgt auf Mathias Berthold, der in den vergangenen fünf Jahren in der Verantwortung stand und sich nach seinem Rücktritt vom Amt des Bundestrainers zum Saisonende zukünftig beruflich neu orientieren möchte.

Christian Schwaiger war in den letzten fünf Jahren als leitender Disziplintrainer der Herren Speed-Mannschaft tätig. Dabei gelang es ihm, die DSV-Abfahrer wieder in die Weltspitze zu führen und dabei mehrere historische Erfolge zu erringen. Die DSV-Speed-Mannschaft übernimmt ab dieser Saison Andreas Evers. Für die Technik-Herren steht weiterhin Bernd Brunner in der Verantwortung.

Mit Anton Tremmel, Kira Weide und Christina Geiger schafften vier Sportler/innen den Sprung in den Olympia-Kader. Den Weg zurück in den Perspektivkader mussten Stefan Luitz, Andreas Sander, Alexander Schmi und Marina Wallner antreten.

Kaderabkürzungen: Olympia-Kader (OK), Perspektivkader (PK), Ergänzungskader (EK) und Nachwuchskader (NK1 und NK2).

Lehrgangsgruppe la Damen: Dürr Lena (OK), Geiger Christina (OK), Rebensburg Viktoria (OK), Weidle Kira(OK),  Dorsch Patrizia (PK), Hilzinger Jessica (PK), Pfister Meike (PK), Rispler Lucia (PK), Schmotz Marlene (PK), Wallner Marina (PK), Wenig Michaela (PK), Hronek Veronique (EK).

Lehrgangsgruppe Ib Damen: Willibald Martina (PK), Mutschlechner Julia (PK), Ostler Martina (PK), Brand Nora (NK1), Eckstein Sophia (NK1), Flötgen Leonie (NK1), Lippert Carolin (NK1), Loipetssperger Lisa Marie (NK1), Mangold Luisa (NK1), Hirtl-Stanggaßinger Katrin (NK1).

Lehrgangsgruppe Ia Herren: Dreßen Thomas (OK), Ferstl Josef (OK), Straßer Linus (OK), Brandner Klaus (PK), Holzmann Sebastian (PK), Ketterer David (PK), Luitz Stefan (PK), Sander Andreas (PK), Schmid Alexander (PK), Schmid Manuel (PK), Schwaiger Dominik (PK), Stehle Dominik (PK)

Lehrgangsgruppe Ib Herren: Tremmel Anton (OK), Brandner Christof (PK), Dopfer Fritz (PK), Jocher Simon (PK), Meisen Adrian (PK), Meisen Bastian (PK), Norys Frederik (PK), Pföderl Nikolaus (PK), Rauchfuss Julian(PK), Staubitzer Benedikt (EK), Stockinger Jonas (NK1), Himmelsbach Fabian (NK1)

Verwandte Artikel:

Für Nadine Kapfer ist die WM-Saison 2022/23 schon vorbei (Foto: © Nadine Kapfer / Instagram)
Für Nadine Kapfer ist die WM-Saison 2022/23 schon vorbei (Foto: © Nadine Kapfer / Instagram)

Garmisch-Partenkirchen – Die deutsche Skirennläuferin Nadine Kapfer, 22 Jahre jung, hat sich das Kreuzband gerissen. Somit ist der anstehende WM-Winter 2022/23 für sie allzu früh beendet. Die DSV-Speedspezialistin, die fünfmal bei einem Weltcuprennen an den Start ging und in Garmisch-Partenkirchen als 33. denkbar knapp an den Punkterängen vorbeischlitterte, muss die Zähne zusammenbeißen und zunächst gesund… Für Nadine Kapfer ist die WM-Saison 2022/23 schon vorbei weiterlesen

DSV News: Manuel Schmids Saisonstart ist nach einer Handverletzung gefährdet (Foto: © Manuel Schmid / Instagram)
DSV News: Manuel Schmids Saisonstart ist nach einer Handverletzung gefährdet (Foto: © Manuel Schmid / Instagram)

Manuel Schmid vom SC Fischen hat sich am gestrigen Montag einer Operation an der linken Hand unterzogen. Der 29-jährige Rennfahrer hatte sich vor einer Woche in La Parva, Chile, beim Abfahrtstraining nach einem Sturz mehrere Handwurzelknochen gebrochen. „Ich habe bei einer Trainingsfahrt einen Schlag bekommen und konnte einen Sturz nicht mehr verhindern. Dabei bin ich… DSV News: Manuel Schmids Saisonstart ist nach einer Handverletzung gefährdet weiterlesen

„Richtig schöne Auszeichnung“ für Viktoria Rebensburg
„Richtig schöne Auszeichnung“ für Viktoria Rebensburg

München – Die ehemalige deutsche Ski Weltcup Rennläuferin Viktoria Rebensburg wurde im Maximilianeum im Münchner Stadtteil Haidhausen mit dem Bayerischen Verfassungsorden ausgezeichnet. Maximal 50 Personen pro Jahr kommt diese Ehre zu teil. Die einstige DSV-Athletin erhielt den aus Gold gefertigten Orden  für ihren Einsatz im Kindersport. So berichtete Rebensburg, dass sie zunächst sehr überrascht war.… „Richtig schöne Auszeichnung“ für Viktoria Rebensburg weiterlesen

Vier Skiverbände legen Beschwerde gegen die FIS-Präsidentenwahl von Johan Eliasch beim Sportgerichtshof CAS ein.
Vier Skiverbände legen Beschwerde gegen die FIS-Präsidentenwahl von Johan Eliasch beim Sportgerichtshof CAS ein.

Die Wahl des FIS-Präsidenten Johan Eliasch hat ein Nachspiel. Am 26. Mai 2022, beim FIS-Kongress in Mailand, würde der Brite für weitere vier Jahre als Präsident des Internationalen Skiverbandes wiedergewählt. Die Wahl fand ohne Gegenkandidat statt, trotzdem konnte der 60-Jährige nur 70 von 126 Delegierten-Stimmen für sich in Anspruch nehmen. Vor der geheimen Wahl verließen… Vier Skiverbände legen Beschwerde gegen die FIS-Präsidentenwahl von Johan Eliasch beim Sportgerichtshof CAS ein. weiterlesen

Jessica Hilzinger im Skiweltcup.TV Interview: „Das coronabedingte Olympia-Aus war sehr bitter.“
Jessica Hilzinger im Skiweltcup.TV Interview: „Das coronabedingte Olympia-Aus war sehr bitter.“

Oberstdorf – Im letzten Winter konnte die DSV Ski Weltcup Rennläuferin Jessica Hilzinger ihr Talent gleich mehrere Male beweisen und viele Punkte im Slalom sammeln. Eine Coronaerkrankung zum denkbar ungünstigsten Moment ließ ihren Traum von einer Olympiateilnahme jedoch wie eine Seifenblase zerplatzen. Dennoch will sie nicht aufgeben und im Riesentorlauf einen Schritt nach vorne machen.… Jessica Hilzinger im Skiweltcup.TV Interview: „Das coronabedingte Olympia-Aus war sehr bitter.“ weiterlesen