Home » Alle News, Damen News, Top News

Federica Brignone tut Lara Gut-Behrami Leid

Federica Brignone tut Lara Gut-Behrami Leid

Federica Brignone tut Lara Gut-Behrami Leid

Lenzerheide – Die italienische Skirennläuferin Federica Brignone, die im letzten Jahr den Gesamtweltcup gewonnen hatte, äußerte sich zum Kurzauftritt der Schweizerin Lara Gut-Behrami. Letztere war nach Ansicht der azurblauen Athletin müde und wütend darüber, was zu Beginn der Woche mit den Absagen der Speedrennen vonstattengegangen ist. Die 30-Jährige aus dem Aostatal meinte auch, dass die Tessinerin ihr leid täte, aber das war die Wahl der Eidgenossin, und man kann das nicht beurteilen.

Ob sie mit Wut im Bauch unterwegs war oder nicht, kann nur Gut-Behrami sagen. Es war auf jeden Fall etwas verwirrend, was sie da beim zweiten Tor unmittelbar nach dem Start abgespielt hat. Entsetzte und fassungslose Gesichter der Betreuer starrten vom Zielraum nach oben. Auch wenn sie allen Anschein ein Tor zu direkt nahm, wie sie einem Trainer sagte, beendete sie nicht ihren Lauf. Sie verließ wortlos das Ziel und ließ die Journalisten stehen. Ob sie später, wenn ihrer Widersacherin Petra Vlhová aus der Slowakei die große Kristallkugel überreicht wird, wieder auftaucht, ist eine offene Frage. Auf alle Fälle hat dieses Verhalten einen bitteren Nachgeschmack.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Anmerkungen werden geschlossen.