12 Dezember 2021

Joshua Mettler entscheidet 2. Europacup-Abfahrt in Santa Caterina knapp für sich

Joshua Mettler entscheidet 2. Europacup-Abfahrt in Santa Caterina knapp für sich (Foto: © Joshua Mettler / Facebook)
Joshua Mettler entscheidet 2. Europacup-Abfahrt in Santa Caterina knapp für sich (Foto: © Joshua Mettler / Facebook)

Santa Caterina Valfurva – Im norditalienischen Santa Caterina Valfurva wurde die zweite Herrenabfahrt in der Europacup-Saison 2021/22 ausgetragen. Dabei siegte der Schweizer Josua Mettler in einer Zeit von 1.01,37 Minuten knapp vor seinem Mannschaftskollegen Ralph Weber und dem Liechtensteiner Marco Pfiffner, die beide eine halbe Zehntelsekunde Rückstand aufrissen und sich den zweiten Rang teilten.

Überhaupt überzeugten die Eidgenossen mit einem sehr guten Mannschaftsresultat. Gilles Roulin (+0,42), Alexis Monney (+0,43) und Yannick Chabloz (+0,50) belegten die Plätze vier, fünf und acht. Bester Österreicher wurde Christopher Neumayer, der sich mit dem Italiener Pietro Zazzi (+ je 0,46) die sechste Position teilte.

Niklas Köck, ebenfalls für das Team Austria startend, war auf die Hundertstelsekunde gleich schnell wie Vortagessieger Chabloz und reihte sich folglich gemeinsam mit dem Swiss-Ski-Mann auf Platz acht ein. Der Franzose Sam Alphand wurde Zehnter; sein Rückstand auf Tagessieger Mettler betrug vergleichsweise nur geringe 0,54 Sekunden.

Drittbester Österreicher wurde Stefan Eichberger (+0,62), der auf Platz 15 abschwang. Bester Deutscher wurde Luis Vogt, der fast eineinhalb Sekunden auf den helvetischen Sieger einbüßte und nicht unter den besten 25 des Klassements aufgelistet wurde.

Die nächste Herren-Abfahrt auf kontinentaler Ebene findet am 13. Januar 2022 in Tarvis statt. Doch morgen steht in Santa Caterina Valfurva der nächste Speedbewerb statt; es ist ein Super-G.

Offizieller FIS Endstand: 2. EC-Abfahrt der Herren in Santa Caterina Valfurva

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Verwandte Artikel:

Das Programm der Ski-WM 2023 in Courchevel/Méribel
Das Programm der Ski-WM 2023 in Courchevel/Méribel

Courchevel/Méribel – Vom 6. bis zum 19. Februar 2023 gastieren die besten Skirennläuferinnen und -läufer der Welt in Frankreich. In Courchevel und Méribel finden die alpinen Ski-Weltmeisterschaften statt. Wie in Cortina d’Ampezzo im Jahr 2021 werden auch auf cisalpinem Schnee 13 Titel vergeben. Zum vierten Mal in der Geschichte finden die Welttitelkämpfe in Frankreich statt.… Das Programm der Ski-WM 2023 in Courchevel/Méribel weiterlesen

Marco Odermatt kehrt ins Weltcupgeschehen zurück
Marco Odermatt kehrt ins Weltcupgeschehen zurück

Cortina d’Ampezzo – Im italienischen Cortina d’Ampezzo werden am morgigen Freitag und am Samstag zwei Super-G’s der Herren ausgetragen. Der Schweizer Marco Odermatt, der letzthin nach einer kurzen Verletzungspause zwei Rennen ausgelassen hat, freut sich auf sein Comeback. Die Rennen im WM-Ort von 2021 können als Ersatzrennen für die in Gröden und Lake Louise ausgefallenen… Marco Odermatt kehrt ins Weltcupgeschehen zurück weiterlesen

Lara Gut-Behrami will die Akkus für die Ski-WM 2023 aufladen
Lara Gut-Behrami will die Akkus für die Ski-WM 2023 aufladen

Kronplatz/Sorengo – Die schweizerische Skirennläuferin Lara Gut-Behrami erlebte beim gestrigen Riesentorlauf am Kronplatz ein Wechselbad der Gefühle. Nach zwei Schnitzern im ersten Durchgang konnte sie sich im Finallauf von ihrer Schokoladenseite präsentieren. Die Eidgenossin machte acht Positionen gut und schwang am Ende auf Platz fünf ab. Auch wenn der Rückstand auf Siegerin Mikaela Shiffrin aus… Lara Gut-Behrami will die Akkus für die Ski-WM 2023 aufladen weiterlesen

Nach Kitzbühel und Cortina geht es bis zur WM Schlag auf Schlag weiter
Nach Kitzbühel und Cortina geht es bis zur WM Schlag auf Schlag weiter

Kitzbühel/Cortina d’Ampezzo – In kurzer Zeit werden sich die besten Skirennläuferinnen und -läufer der Welt in Courchevel/Méribel zum weltmeisterlichen Stelldichein treffen. In Frankreich geht es ans Eingemachte, um WM-Gold, -Silber, -Bronze und -„Blech“. Viele Trainer müssen noch die Namen, die für jede Disziplin in Frage kommen, nominieren. In der Tat wird ihnen diese Entscheidung alles… Nach Kitzbühel und Cortina geht es bis zur WM Schlag auf Schlag weiter weiterlesen

HEAD NEWS: Für Vincent Kriechmayr erfüllte sich Lebenstraum
HEAD NEWS: Für Vincent Kriechmayr erfüllte sich Lebenstraum

Weiterer Karriere-Meilenstein für Vincent Kriechmayr in Kitzbühel! Der Österreicher siegte am Freitag bei der Abfahrt auf der Streif und hat damit erstmals auch diesen Abfahrtsklassiker für sich entschieden. Einen Doppelsieg feierten die HEAD Worldcup Rebels beim Super-G in Cortina d’Ampezzo am Sonntag: Ragnhild Mowinckel war vor Cornelia Hütter erfolgreich. Am Samstag standen Kajsa Vickhoff Lie… HEAD NEWS: Für Vincent Kriechmayr erfüllte sich Lebenstraum weiterlesen