12 Dezember 2021

Joshua Mettler entscheidet 2. Europacup-Abfahrt in Santa Caterina knapp für sich

Joshua Mettler entscheidet 2. Europacup-Abfahrt in Santa Caterina knapp für sich (Foto: © Joshua Mettler / Facebook)
Joshua Mettler entscheidet 2. Europacup-Abfahrt in Santa Caterina knapp für sich (Foto: © Joshua Mettler / Facebook)

Santa Caterina Valfurva – Im norditalienischen Santa Caterina Valfurva wurde die zweite Herrenabfahrt in der Europacup-Saison 2021/22 ausgetragen. Dabei siegte der Schweizer Josua Mettler in einer Zeit von 1.01,37 Minuten knapp vor seinem Mannschaftskollegen Ralph Weber und dem Liechtensteiner Marco Pfiffner, die beide eine halbe Zehntelsekunde Rückstand aufrissen und sich den zweiten Rang teilten.

Überhaupt überzeugten die Eidgenossen mit einem sehr guten Mannschaftsresultat. Gilles Roulin (+0,42), Alexis Monney (+0,43) und Yannick Chabloz (+0,50) belegten die Plätze vier, fünf und acht. Bester Österreicher wurde Christopher Neumayer, der sich mit dem Italiener Pietro Zazzi (+ je 0,46) die sechste Position teilte.

Niklas Köck, ebenfalls für das Team Austria startend, war auf die Hundertstelsekunde gleich schnell wie Vortagessieger Chabloz und reihte sich folglich gemeinsam mit dem Swiss-Ski-Mann auf Platz acht ein. Der Franzose Sam Alphand wurde Zehnter; sein Rückstand auf Tagessieger Mettler betrug vergleichsweise nur geringe 0,54 Sekunden.

Drittbester Österreicher wurde Stefan Eichberger (+0,62), der auf Platz 15 abschwang. Bester Deutscher wurde Luis Vogt, der fast eineinhalb Sekunden auf den helvetischen Sieger einbüßte und nicht unter den besten 25 des Klassements aufgelistet wurde.

Die nächste Herren-Abfahrt auf kontinentaler Ebene findet am 13. Januar 2022 in Tarvis statt. Doch morgen steht in Santa Caterina Valfurva der nächste Speedbewerb statt; es ist ein Super-G.

Offizieller FIS Endstand: 2. EC-Abfahrt der Herren in Santa Caterina Valfurva

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Verwandte Artikel:

Sloweniens Speed-Team mit der Trainingsarbeit in Chile hochzufrieden (Foto: © Sloski)
Sloweniens Speed-Team mit der Trainingsarbeit in Chile hochzufrieden (Foto: © Sloski)

Die slowenische Speed-Nationalmannschaft hat das erfolgreiche Trainingslager in Chile beendet und ist in die Heimat zurückgekehrt. Mit der 28-tägigen Arbeit waren sowohl die Trainer als auch die Athleten mehr als zufrieden. Bei einer Pressekonferenz in den Räumlichkeiten des Skiverbandes Slowenien konnten sich die Ski-Medien über den Ablauf des Trainingslagers genauer informieren. Gregor Koštomaj, Cheftrainer:„Ich muss… Sloweniens Speed-Team mit der Trainingsarbeit in Chile hochzufrieden weiterlesen

Thomas Trinker freut sich auf den ersten Winter als ÖSV-Damencheftrainer (Foto: ÖSV)
Thomas Trinker freut sich auf den ersten Winter als ÖSV-Damencheftrainer (Foto: ÖSV)

Sölden – In gut einem Monat beginnt in Sölden die alpine Skiweltcupsaison 2022/23. Beim ÖSV gibt es sowohl bei den Damen (Thomas Trinker) als auch bei den Herren (Marko Pfeifer) neue Cheftrainer. Trinker, ein Steirer, freut sich, die schöne Aufgabe zu übernehmen und hofft, dass er diese Möglichkeit auch zur Zufriedenheit nutzen kann. Er weiß,… Thomas Trinker freut sich auf den ersten Winter als ÖSV-Damencheftrainer weiterlesen

Ski Weltcup News: Erfolgreiche Sommer-Inspektion auf der Saslong (Foto: © Saslong Classic Club)
Ski Weltcup News: Erfolgreiche Sommer-Inspektion auf der Saslong (Foto: © Saslong Classic Club)

St. Christina, 19. September 2022 – Die Besichtigung der Grödner Abfahrtsstrecke – durchgeführt von Vertretern des internationalen Skisportverbandes FIS und des Saslong Classic Clubs – zählt längst zu den Fixpunkten in der Vorbereitung auf die jeweils bevorstehende Weltcupsaison. So war es auch vor kurzem, als neuerlich einige Verbesserungen desSüdtiroler Vorzeige-Events besprochen wurden. In Gröden gastiert… Ski Weltcup News: Erfolgreiche Sommer-Inspektion auf der Saslong weiterlesen

Marta Bassino und Co. fliegen bald nach Hause
Marta Bassino und Co. fliegen bald nach Hause

Ushuaia – Nun stehen die letzten Arbeitstage für das italienische Elite-Trio, bestehend aus Marta Bassino, Federica Brignone und Sofia Goggia, auf südamerikanischem Schnee auf dem Programm. Die Bedingungen in Argentinien sind optimal. Bald werden die drei Ski-Asse nach Italien zurückkehren. Das gilt auch für die Mehrzweckgruppe, die unter der Aufsicht von Giovanni Feltrin, die gesteckten… Marta Bassino und Co. fliegen bald nach Hause weiterlesen

Florian Schieder greift nach einer langen Leidenszeit wieder ins Training ein (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Gabriele Facciotti)
Florian Schieder greift nach einer langen Leidenszeit wieder ins Training ein (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Gabriele Facciotti)

La Parva/Kastelruth – Wenn die azurblauen Speedspezialisten mit Ausnahme von Dominik Paris nach La Parva aufbrechen, wird auch der Südtiroler Florian Schieder mit von der Partie sein. Auch Mattia Casse, Guglielmo Bosca, Christof Innerhofer, Matteo Marsaglia, Emanuele Buzzi, Nicolò Molteni und Pietro Zazzi haben die langen Latten eingepackt, nachdem sie in der letzten Woche in… Florian Schieder greift nach einer langen Leidenszeit wieder ins Training ein weiterlesen