14 April 2021

Kann sich Privattrainer Livio Magoni auch in einer Mannschaft durchsetzen?

Kann sich Privattrainer Livio Magoni auch in einer Mannschaft durchsetzen?
Kann sich Privattrainer Livio Magoni auch in einer Mannschaft durchsetzen?

Muri bei Bern – Es kann sein, dass der italienische Erfolgs(ski)trainer Livio Magoni in der nächsten Saison für das Swiss-Ski-Team anheuert. Er hat sowohl die Slowenin Tina Maze als auch die Slowakin Petra Vlhová zu Gesamtweltcupsiegerinnen geformt. Doch der frühere eidgenössische Skirennläufer Didier Plaschy warnt: Der schweizerische Skiverband könnte sich am azurblauen Coach die Finger verbrennen.

Der frühere Slalomspezialist weiß, dass Magoni ein Trainergenie ist. Auch wenn es vor kurzer Zeit zum Bruch mit Vlhová kam, ist der Italiener bekannt, dass er kein Blatt vor den Mund nimmt. Seine Aussagen sind oft polemisch. Und gerade deswegen kann es wohl auch zum Zerwürfnis zwischen der slowakischen Athletin und ihrem erfolgsverwöhnten Betreuer gekommen sein.

An für sich wäre das nicht das Problem. Wie wir aus der Vergangenheit wissen, ist Magoni als Privattrainer unschlagbar. Er war der Chef von Maze und später von Vlhová. Ob sein Temperament auch innerhalb eines Verbandes mit klar strukturierten Anweisungen und Hierarchien gezügelt werden kann, ist eine offene Frage. Die nahe Zukunft könnte die Antwort liefern. Ähnlich verhält es sich mit der Ungewissheit, ob Damencheftrainer Beat Tschuor bereit ist, in einer wichtigen Saison – immerhin stehen die Olympischen Winterspiele auf dem Programm – ein Risiko einzugehen. Dessen ungeachtet träumt auch die Swiss-Ski-Athletinnen Lara Gut-Behrami und Michelle Gisin von der großen Kristallkugel. Das ist längst kein Geheimnis mehr.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: blick.ch

Der vorläufige Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22

Der vorläufige Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22

Verwandte Artikel:

LIVE: 2. Ski Weltcup Abfahrt in Beaver Creek am Sonntag - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 20.00 Uhr
LIVE: 2. Ski Weltcup Abfahrt in Beaver Creek am Sonntag - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 20.00 Uhr

Beaver Creek – Am zweiten Adventssonntag geht die zweite Abfahrt der Herren auf der Raubvogelpiste von Beaver Creek über die Bühne. Die Speedspezialisten bestreiten folglich das vierte Rennen in vier Tagen. Der Norweger Aleksander Aamodt Kilde fuhr im ersten Abfahrtslauf wie vom anderen Stern und verwies unter anderem Lake Louise-Sieger Matthias Mayer aus Österreich in… LIVE: 2. Ski Weltcup Abfahrt in Beaver Creek am Sonntag – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 20.00 Uhr weiterlesen

Sofia Goggia auch in der zweiten Ski Weltcup Abfahrt von Lake Louise unschlagbar
Sofia Goggia auch in der zweiten Ski Weltcup Abfahrt von Lake Louise unschlagbar

Lake Louise – Heute wurde im kanadischen Lake Louise, idyllisch gelegen in den Rocky Mountains, die zweite Damenabfahrt in der Skiweltcupsaison 2021/22 ausgetragen. Dabei siegte, wie gestern, die Italienerin Sofia Goggia, wenngleich mit einem etwas geringeren Vorsprung auf die Konkurrenz. In einer Zeit von 1.28,42 Minuten verwies sie abermals die US-Amerikanerin Breezy Johnson (+0,84) auf… Sofia Goggia ist auch in der 2. Ski Weltcup Abfahrt von Lake Louise eine Klasse für sich weiterlesen

Cornelia Hütter konnte sich bei der zweiten Ski Weltcup Abfahrt in Lake Louise über Platz vier freuen.
Cornelia Hütter konnte sich bei der zweiten Ski Weltcup Abfahrt in Lake Louise über Platz vier freuen.

In der zweiten Lake Louise (CAN) Abfahrt präsentierte sich das Damen-Team wieder sehr stark. Cornelia Hütter und Christine Scheyer zeigen starke Leistungen und platzierten sich auf den Rängen vier und fünf. Damit führen sie eine starke Mannschaftsleistung an. Der Sieg ging, wie schon gestern, an die Italienerin Sofia Goggia, vor Breezy Johnson (USA) und Corinne… Cornelia Hütter und Christine Scheyer zeigen bei zweiter Ski Weltcup Abfahrt in Lake Louise starke Leistungen weiterlesen

Aleksander Aamodt Kilde lässt beim 1. Abfahrtslauf von Beaver Creek nichts anbrennen
Aleksander Aamodt Kilde lässt beim 1. Abfahrtslauf von Beaver Creek nichts anbrennen

Beaver Creek – Am heutigen Samstagabend fand im US-amerikanischen Beaver Creek die erste von zwei Herren-Weltcupabfahrten statt. Dabei siegte der Norweger Aleksander Aamodt Kilde, der in einer Zeit von 1.39,63 Minuten mehr als nur sehr gut unterwegs war und wohl seinen Triumph seinem möglicherweise schwer verletzten und vor dem unmittelbaren Karriere-Ende stehenden Teamkollegen Kjetil Jansrud… Aleksander Aamodt Kilde lässt beim 1. Abfahrtslauf von Beaver Creek nichts anbrennen weiterlesen

Nur Aleksander Aamodt Kilde verhindert Abfahrtssieg von Matthias Mayer auf der Birds of Prey
Nur Aleksander Aamodt Kilde verhindert Abfahrtssieg von Matthias Mayer auf der Birds of Prey

Bei der ersten von zwei Abfahrten auf der Birds of Prey Strecke in Beaver Creek wurde Matthias Mayer starker Zweiter. Der Sieg ging, wie schon im gestrigen Super-G, an Aleksander Aamodt Kilde (NOR). Dritter wurde der Schweizer Beat Feuz. Bei optimalen äußeren Bedingungen ging die erste Abfahrt in Beaver Creek über die Bühne. Als erster… Nur Aleksander Aamodt Kilde verhindert Abfahrtssieg von Matthias Mayer auf der Birds of Prey weiterlesen

Banner TV-Sport.de