24 März 2018

Karriereende: Guillermo Fayed sagt „Au revoir“

© HEAD / Karriereende: Guillermo Fayed sagt "Au revoir"
© HEAD / Karriereende: Guillermo Fayed sagt „Au revoir“

„Im Alter von zwei Jahren begann ich mit dem Skifahren. Im Alter von acht Jahren begann ich mit dem Rennfahren. Als ich 20 war, habe ich die ersten Weltcuprennen bestritten. Mit 32 ist es an der Zeit ein neues Kapitel in meinem Leben aufzuschlagen.“ So kündigte Guillermo Fayed das Ende seine Karriere über die sozialen Netzwerke an.

Fayed hat in seiner Karriere insgesamt 130 Weltcuprennen bestritten. Sein Weltcupdebüt feierte am 10.12.2005 bei der Abfahrt in Val d’Isere (FRA), die ersten Weltcuppunkte fuhr er einen Tag später bei der Super-Kombination ein. Den ersten von vier Podiumsplätze erreichte Fayed am 29.11.2014 in Lake Louise (CAN), wo er als Zweiter auf dem Siegerpodest stand. Es folgten zwei dritte Ränge in Kitzbühel (24.01.2015) und Beaver Creek (04.12.2015) sowie ein weiterer zweiter Platz in Val Gardena (19.12.2015).

Der Skifahrer aus Chamonix wurde immer wieder von Verletzungen ausgebremst, so z.B. in Kvitfjell und Garmisch-Partenkirchen. Nach den anstrengenden Jahren ist für den 32-Jährigen nun Erholung angesagt. „Wenn ihr mich jemals sucht, werde ich in Spanien, am Meer sein“, fährt Fayed in seinem ‚Posting‘ fort, der einen Teil des Jahres in Lloret de Mar bei Barcelona lebt.

Verwandte Artikel:

Franziska Gritsch bangt möglicherweise um die Fortsetzung ihrer Karriere. (Foto: Franziska Gritsch / privat)
Franziska Gritsch bangt möglicherweise um die Fortsetzung ihrer Karriere. (Foto: Franziska Gritsch / privat)

Umhausen/Killington – Die österreichische Ski Weltcup Rennläuferin Franziska Gritsch entschied sich aus persönlichen Gründen, sich nicht auf das Coronavirus impfen zu lassen. Somit kann sie bei den technischen Rennen in Killington, gelegen im US-Bundesstaat Vermont, nicht teilnehmen. Auch eine Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in China ist ausgeschlossen. Mit ihrem emotionalen Posting auf Instagram hat… Franziska Gritsch bangt möglicherweise um die Fortsetzung ihrer Karriere weiterlesen

Kristina Riis-Johannessen stellt die Skier in den Keller (Foto: www.skiforbundet.no)
Kristina Riis-Johannessen stellt die Skier in den Keller (Foto: www.skiforbundet.no)

Oslo/Killington – Dieses Karriereende kommt für viele überraschend. Die norwegische Skirennläuferin Kristina Riis-Johannessen, noch im Februar im Kreise ihrer Teamkolleginnen und -kollegen in Cortina d’Ampezzo im Teambewerb Weltmeisterin, beendet mit sofortiger Wirkung ihre sportliche Laufbahn. Sie möchte sich neuen Herausforderungen stellen und fühlt sich privilegiert, die Welt des Skirennsports mit Leben gefüllt zu haben. Beim… Kristina Riis-Johannessen stellt die Skier in den Keller weiterlesen

Kjetil Jansrud möchte noch ein Weltcuprennen für sich entscheiden
Kjetil Jansrud möchte noch ein Weltcuprennen für sich entscheiden

Oslo – Der 36-jährige norwegische Skirennläufer Kjetil Jansrud verbrachte die Hälfte seines Lebens im Ski Weltcup. Er hat angekündigt, dass die bevorstehenden Olympischen Winterspiele in China seine letzten sein werden. Die Frage ist offen, ob es auch sein letzter Winter als alpiner Skirennläufer sein wird. Der Speedspezialist ist einer der erfolgreichsten Skirennläufer aller Zeiten. Er… Ski Weltcup News: Kjetil Jansrud möchte noch ein Weltcuprennen für sich entscheiden weiterlesen

Ariane Rädler möchte beim Speedsaisonauftakt in Lake Louise aufs Podest klettern (Foto: © Ariane Rädler / Instagram)
Ariane Rädler möchte beim Speedsaisonauftakt in Lake Louise aufs Podest klettern (Foto: © Ariane Rädler / Instagram)

Copper Mountain – Die österreichische Ski Weltcup Rennläuferin Ariane Rädler ging im letzten Winter bei der Ski-WM in Cortina d’Ampezzo sowohl im Super-G als auch in der Kombination an den Start. Die Vorarlbergerin freut sich nun, dass es endlich mit den Rennen in der Olympiasaison 2021/22 los geht. Die 26-Jährige blickt auf einen guten Sommer… Ariane Rädler möchte beim Speedsaisonauftakt in Lake Louise aufs Podest klettern weiterlesen

Charlotte Chable gibt das Ende ihrer Karriere bekannt (Foto: © Charlotte Chable / Facebook)
Charlotte Chable gibt das Ende ihrer Karriere bekannt (Foto: © Charlotte Chable / Facebook)

Charlotte Chable hat sich im Alter von 27 Jahren – nach 35 Weltcup-Starts und einer Teilnahme an den Weltmeisterschaften 2015 – dazu entschieden, ihre Karriere als Skirennfahrerin zu beenden. Als Athletin mit unbestreitbarem Talent wurde Charlotte Chable seit ihrem Weltcup-Debüt im Januar 2015 in Flachau immer wieder durch Verletzungen zurückgeworfen. Nach einer weiteren schweren Knieverletzung,… Ski Weltcup News: Charlotte Chable gibt das Ende ihrer Karriere bekannt weiterlesen

Banner TV-Sport.de