Home » Alle News, Herren News, Top News

Mathias Berthold: „Das DSV-Speed-Team ist auch nach den Olympischen Spielen hoch motiviert“

Mathias Berthold: "Das DSV-Speed-Team ist auch nach den Olympischen Spielen hoch motiviert"

Mathias Berthold: „Das DSV-Speed-Team ist auch nach den Olympischen Spielen hoch motiviert“

Die Weltcup-Herren gehen beim Speed-Wochenende im norwegischen Kvitfjell in Abfahrt und Super-G auf Punktejagd.

Für den DSV gehen bei der Abfahrt in Kvitfjell folgende Athleten an den Start. Christof Brandner (WSV Königssee), Thomas Dreßen (SC Mittenwald), Josef Ferstl (SC Hammer e.V.), Fabio Renz (SC Fischen), Andreas Sander (SG Ennepetal) und Manuel Schmid (SC Fischen).
Den Super-G am Sonntag bestreiten für das deutsche Team: Thomas Dreßen (SC Mittenwald), Josef Ferstl (SC Hammer e.V.) und Andreas Sander (SG Ennepetal)

DSV Herren Bundestrainer Mathias Berthold: „Das Team ist nach den Olympischen Spielen hoch motiviert, die verbleibenden beiden Rennwochen mit frischer Energie anzugehen und die Leistungen der letzten Wochen zu bestätigen. Die Vorbereitung für das kommende Rennwochenende in Kvitfjell fand in Are (Schweden) statt. Die Aktiven haben sich dabei gut präsentiert, und das gesamte Team freut sich nun auf die Rennen.

Neben Andreas Sander, Josef Ferstl und Thomas Dreßen werden auch Manuel Schmid, Fabio Renz und Christof Brandner in der Abfahrt an den Start gehen. Während die drei erstgenannten wieder um die Top-Platzierungen mitkämpfen wollen, können unsere jungen Fahrer ohne Druck an den Start gehen und wertvolle Erfahrungen auf der Strecke sammeln.“

Thomas Dreßen: „Wir haben die vergangene Woche sehr gut in Are (Schweden) trainieren können. Dabei haben wir uns auch wieder auf den Schnee hier in Skandinavien einstellen können. Es war trotz der Kälte ein sehr effektiver Lehrgang.

Die Stimmung im Team ist sehr gut, und wir sind alle enorm motiviert, in den beiden letzten Rennwochen des Jahres noch einmal unsere beste Leistung abrufen zu können.

Ich mag die Strecke in Kvitfjell. Ich konnte dort schon gute Rennen fahren und freue mich daher sehr auf das Weltcup-Wochenende. Ich bin zuversichtlich und möchte an die Leistungen der vergangenen Rennen anknüpfen.“

Kvitfjell (NOR)
Sa., 10.03.2018, 11:00 Uhr (MEZ): Abfahrt Herren (AF)
So., 11.03.2018, 10:30 Uhr (MEZ): Super-G Herren (SG)

Anmerkungen werden geschlossen.