Home » Alle News, Herren News, Top News

Maxence Muzaton würde sehr gerne in Chile trainieren

Maxence Muzaton würde sehr gerne in Chile trainieren

Maxence Muzaton würde sehr gerne in Chile trainieren

La Plagne – Der französische Skirennläufer Maxence Muzaton ist vielseitig interessiert. So spult er in seiner Vorbereitungszeit viele Kilometer mit dem Rad ab. In diesem Jahr hat er nur 150 km in den Beinen. Trotzdem schaut er auf eine nicht einfache Saison 2020/21 zurück. Bei der Ski-WM in Cortina d’Ampezzo verletzte er sich am Daumen. Obwohl er wenige Wochen später noch die Abfahrt von Saalbach-Hinterglemm bestritt, war der Winter vorzeitig vorbei.

Jetzt geht es ihm ziemlich gut, auch wenn natürlich etwas Frust dabei war. Die Saison begann mit einer Gehirnerschütterung unmittelbar vor dem Beginn alles andere als gut. An dieser Verletzung hatte er länger zu knabbern als ihm lieb war. Nun will er nach vorne schauen. Vor 14 Tagen begann man mit den körperlichen Einheiten; und ab kommendem Montag wird er in Les-Deux-Alpes auf den Gletschern arbeiten. Des Weiteren hofft er auch, in Chile trainieren zu können.

Coronabedingt steht hinter dieser Reise noch keine klare Perspektive. Natürlich ist es besser, dorthin zu gehen. Im vergangenen Jahr hat man nur auf den Alpengletschern trainiert. Muzatons Worten zufolge hat das nicht die Vorbereitung der Blues gestört. Man wird sehen, wie sich das Ganze entwickeln wird.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: ledauphine.com

Der vorläufige Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22

Der vorläufige Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22

Anmerkungen werden geschlossen.