Home » Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News

Norweger Festspiele beim zweiten EC-Riesenslalom von Andalo

Norweger Festspiele beim zweiten EC-Riesenslalom von Andalo

Norweger Festspiele beim zweiten EC-Riesenslalom von Andalo

Der zweite Europacup-Riesenslalom von Andalo stand ganz im Zeichen der Wikinger. Innerhalb der Top 5 reihten sich nur Rennläufer der Norwegischen Mannschaft ein. Der Sieg im Skigebiet Paganella ging in einer Gesamtzeit von 2:06.13 Minuten an Lucas Braathen, gefolgt von Atle Lie McGrath (2. – + 0.01) und Fabian Wilkens Solhelm (2. – + 0.01), die sich zeitgleich den zweiten Platz teilten.

Im norwegischen Hundertstelkrimi folgte auf Rang vier Bjoernar Neteland (4. – + 0.02) mit 2 Hundertstelsekunden Rückstand auf den Sieger.  Als fünfter Norweger beendete Timon Haugan (5. – + 0.14) den EC-Riesentorlauf auf Platz 5.

Als erster nicht Norweger reihten sich die Italiener Andrea Ballerin (6. – + 0.23) und Hannes Zingerle (7. + 0.34) auf den Plätzen sechs und sieben ein, wobei sich Zingerle seinen Platz mit dem zeitgleichen Norweger Peder Dahlum Eide (7. – + 0.34) teilen musste.

Die Top Ten rundeten Giovanni Borsotti (9. – + 0.56) aus Italien und der Schweizer Sandro Jenal (10. – + 0.78) ab. Als bester DSV-Rennläufer klassierte sich Bastian Meisen (15. – + 1.50) auf dem 15. Rang. Als erfolgreichster ÖSV Rennläufer beendete Thomas Dorner (16. – + 1.61) den zweiten EC-Riesenslalom in Andalo auf Platz 16.

Offizieller FIS-Endstand: 2. Europacup Riesenslalom in Andalo/Paganella

Anmerkungen werden geschlossen.