19 Dezember 2019

Saslong News: Die Stimmen zum Abfahrtstraining in Gröden

Dominik Paris: Die Piste, die einmal mehr gespickt mit Wellen und Sprüngen ist, befindet sich in einem guten Zustand. (Foto: © Saslong.org)
Dominik Paris: Die Piste, die einmal mehr gespickt mit Wellen und Sprüngen ist, befindet sich in einem guten Zustand. (Foto: © Saslong.org)

Schneller Schnee, weite Sprünge und eine Piste in äußerst gutem Zustand: Die Saslong präsentierte sich beim Trainingslauf für die Ski Weltcup Abfahrt am Samstag von ihrer besten Seite. Hier die Stimmen der Protagonisten.

Aleksander Aamodt Kilde (2. Platz – mit Torfehler): „Das Training verlief sehr gut und daher vielleicht etwas anders als noch in den Vorjahren. Der Schnee ist feucht – ich denke, dass er deshalb auch etwas schneller ist als vorhergesagt. Für Freitag und Samstag hoffe ich, dass das Wetter hält, denn ich bin bereit für die beiden Rennen. Es ist schwer zu sagen, welche Startnummer am Wochenende die Beste ist – hierfür spielt das Wetter eine große Rolle.“

Johan Clarey (3. Platz): „Die Strecke heuer ist alles andere als einfach. Sie ist schnell und die Sprünge gehen teilweise sehr weit und sind daher auch etwas gefährlich. Ich denke, dass man bis Samstag auf der Piste noch etwas machen muss, um die Sprünge etwas zu entschärfen. Mit meinem Trainingslauf bin ich sehr zufrieden, auch wenn ich noch nicht alles gegeben habe. Obwohl es deutlich wärmer ist als im Vorjahr, ist der Schnee sehr schnell. Es kann aber durchaus sein, dass sich das bis am Samstag noch ändert. Bei den Rennen will ich natürlich ein ähnliches Resultat wie heute erzielen – wer weiß, vielleicht geht sich sogar ein Podestplatz aus.“

Dominik Paris (4. Platz): „Mein Lauf war recht gut, ich bin sehr zufrieden. Auch die Piste, die einmal mehr gespickt mit Wellen und Sprüngen ist, befindet sich in einem guten Zustand. Dass die Sprünge weiter gingen als gedacht, hängt vor allem mit dem schnellen Schnee und der vielleicht nicht ganz einwandfreien Sicht zusammen. Im Großen und Ganzen ist die Piste aber hervorragend präpariert. Bei den Rennen versuche ich, das Beste aus mir herauszuholen – was dann herauskommt, werden wir sehen.“

Bryce Bennett (5. Platz): „Mit den Ergebnissen in Nordamerika war ich alles andere als glücklich, daher bin ich froh, jetzt auf einer meiner Lieblingsstrecken in Gröden fahren zu dürfen. Ich liebe den Ort, die Leute und die Berge hier – auch die Saslong hinunterzujagen macht mir einen großen Spaß. Einige Dinge haben heute noch nicht so gut geklappt, aber bis zum Rennen werde ich diese sicherlich geradebiegen. Heute war die Piste etwas eisig und in einem richtig guten Zustand. Die nicht einfachen äußeren Bedingungen und der schnelle Schnee haben heute für etwas Nervosität gesorgt – das hat man auch im Fahrerlager gemerkt. Ich hoffe, dass das Wetter in den nächsten Tagen hält und das Training nicht mein einziger Lauf hier bleibt.“

Christof Innerhofer (48. Platz): „Ich bin froh, im Ziel zu sein und mit dem Trainingslauf das Eis gebrochen zu haben. Die Situation heute war auch für mich neu, denn bei solchen Bedingungen bin ich in Gröden noch nie gefahren. Die weiten Sprünge und vielen Wellen sind nicht einfach – ich habe daher versucht, in jenen Stellen besonders Gas zu geben, wo ich mich sicher gefühlt habe. Dort, wo ich etwas Respekt hatte, hat mein Kopf sofort gebremst, auch wenn der Athlet in mir schneller fahren hätte wollen. Jetzt gilt es, von Woche zu Woche mehr Vertrauen zu gewinnen und dadurch wieder schneller skizufahren. Was am meisten zählt, ist aber das ‚Feeling‘: Sobald dieses gut ist, werden auch die entsprechenden Resultate kommen.“

Quelle: Saslong.org

Verwandte Artikel:

LIVE: Ski Weltcup Slalom der Damen in Killington - Vorbericht, Startliste und Liveticker
LIVE: Ski Weltcup Slalom der Damen in Killington - Vorbericht, Startliste und Liveticker

Killington – Nachdem die Slalomspezialistinnen in Levi binnen 24 Stunden zwei Rennen bestritten, gibt es für sie kaum ein Verschnaufen. Sie fliegen in die USA und sind, kaum haben sie sich an die neue Zeit gewohnt, in Killington am Start. Der erste Durchgang des dritten Torlaufs der Frauen beginnt um 15.45 Uhr (MEZ); das Finale… LIVE: Ski Weltcup Slalom der Damen in Killington – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeiten: 15.45 / 18.45 Uhr weiterlesen

Mikaela Shiffrin hat alle vier bisherigen Weltcup-Slalomrennen in Killington gewonnen.
Mikaela Shiffrin hat alle vier bisherigen Weltcup-Slalomrennen in Killington gewonnen.

Leider musste am Samstag der Riesenslalom der Damen in Killington, wegen der widrigen Wetterbedingungen, bereits nach neun Rennläuferinnen abgebrochen werden. Während die Französin Tessa Worley als Führende sicher gerne weitergefahren wäre, hatte die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin ein lachendes und ein weinendes Auge. Sie lag nach ihrem verunglückten ersten Lauf am Ende des Feldes und hatte… Ski Weltcup News: Was sie über den Slalom der Damen in Killington wissen sollten. weiterlesen

LIVE: Ski Weltcup Super-G der Herren in Lake Louise 2021 - Vorbericht, Startliste und Liveticker
LIVE: Ski Weltcup Super-G der Herren in Lake Louise 2021 - Vorbericht, Startliste und Liveticker

Lake Louise – Auch für die Super-G-Spezialisten wird es nun ernst. Sie bestreiten einen Tag nach der Abfahrt im kanadischen Lake Louise ihren ersten Saisoneinsatz. Dabei befindet sich der Österreicher Vincent Kriechmayr sowohl in der Rolle des Gejagten als auch in der Favoritenrolle. Letztere ist nach dem Gewinn der WM-Goldmedaille und der kleinen Kristallkugel, einhergehend… LIVE: Ski Weltcup Super-G der Herren in Lake Louise 2021 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 20.15 Uhr weiterlesen

Vincent Kriechmayr stand bei den letzten vier Super-G-Rennen im Ski Weltcup immer auf dem Podium.
Vincent Kriechmayr stand bei den letzten vier Super-G-Rennen im Ski Weltcup immer auf dem Podium.

Nach der Absage der Freitagsabfahrt in Lake Louise, konnte sich am Samstag Matthias Mayer den ersten Ski Weltcup Sieg in einer Speeddisziplin in der Olympiasaison 2021/22  sichern. Der Österreicher setzte sich in der Abfahrt vor seinem Landsmann Vincent Kriechmayr und Beat Feuz aus der Schweiz durch. Auch beim Super-G am Sonntag werden diese drei Athleten… Ski Weltcup News: Was sie über den Super-G der Herren in Lake Louise wissen sollten. weiterlesen

Matthias Mayer und Vincent Kriechmayr feiern österreichischen Doppelsieg bei der Abfahrt von Lake Louise
Matthias Mayer und Vincent Kriechmayr feiern österreichischen Doppelsieg bei der Abfahrt von Lake Louise

Bei der ersten Abfahrt der Saison im kanadischen Lake Louise konnte der ÖSV einen Doppeltriumph feiern. Der Sieg ging an Matthias Mayer, der sich um 23 hundertstel Sekunden gegen Vincent Kriechmayr durchsetzen konnte. Dritter wurde Beat Feuz aus der Schweiz. Der Kärntner Doppelolympiasieger Matthias Mayer ging mit Startnummer sieben ins Rennen, wählte eine optimale Linie… Ski Weltcup News: Matthias Mayer und Vincent Kriechmayr feiern österreichischen Doppelsieg bei der Abfahrt von Lake Louise weiterlesen

Banner TV-Sport.de