27 März 2024

Schweizer Meisterschaften: Wetter wirft Programm in Parpan/Lenzerheide durcheinander

Schweizer Meisterschaften: Wetter wirft Programm in Parpan/Lenzerheide durcheinander
Schweizer Meisterschaften: Wetter wirft Programm in Parpan/Lenzerheide durcheinander

Die Schweizer Meisterschaften in Parpan/Lenzerheide erlebten am zweiten Tag wetterbedingte Turbulenzen, die zu signifikanten Änderungen im Wettkampfprogramm führten. Während der Männer-Slalom nach dem ersten Durchgang abgebrochen werden musste, wurde der zweite Lauf des Riesenslaloms der Frauen aufgrund der ungünstigen Wetterbedingungen auf den folgenden Tag verschoben.

Im Männer-Slalom zeigte Marc Rochat mit der Startnummer eins eine beeindruckende Leistung und legte ein solides Fundament, gefolgt von Luca Aerni und Matthias Iten, die ihm zur Halbzeit am nächsten kamen. Jedoch machten die hohen Temperaturen, die zu einer nachgiebigen Piste führten, und die schlechte Sichtbedingungen einen fairen Wettkampf unmöglich, was Swiss-Ski dazu veranlasste, das Rennen abzubrechen. Somit wird es für das Jahr 2024 keinen Schweizer Meister im Slalom geben, und Lenz Hächler bleibt der Titelträger.

Bei den Frauen konnte der erste Lauf des Riesenslaloms trotz der Herausforderungen durchgeführt werden, mit Stefanie Grob an der Spitze des Feldes vor Selina Egloff und Camille Rast. Grob, eine knapp 20-jährige Junioren-Weltmeisterin in der Abfahrt von 2023, führt damit vor dem noch ausstehenden zweiten Lauf, der Hoffnung auf einen erfolgreichen Abschluss des Rennens am Donnerstag bietet.

Die Wetterkapriolen sorgten insgesamt für einen ungewöhnlichen Verlauf der Schweizer Alpin-Meisterschaften, die normalerweise den Höhepunkt der Skisaison bilden. Besonders betroffen waren die Teilnehmer und die Organisatoren, die flexibel auf die sich schnell ändernden Bedingungen reagieren mussten. Der Ausfall des Männer-Slaloms und die Verschiebung des Riesenslaloms der Frauen unterstreichen die Unberechenbarkeit des Wintersports, der nicht nur von der sportlichen Leistung, sondern auch von den Launen der Natur abhängt.

Quelle: Swiss-Ski.ch und Eigene Recherche

 

 

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Herren Saison 2023/24

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Damen Saison 2023/24




Verwandte Artikel:

Hirschers Comeback: Schweizer Ski-Stars begrüßen die Rückkehr (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)
Hirschers Comeback: Schweizer Ski-Stars begrüßen die Rückkehr (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)

Marcel Hirscher (35) hat vor einem Monat nach fünf Jahren Ruhestand sein Comeback im Ski Weltcup angekündigt, was sowohl Überraschung als auch Begeisterung auslöste. Bei der Swiss-Ski Night in Zürich äußerten sich seine Schweizer Konkurrenten zu seiner Rückkehr. Gino Caviezel (31) betonte, dass Hirscher zu ehrgeizig sei, um einfach nur mitzuhalten. Er werde die Konkurrenz… Hirschers Comeback: Schweizer Ski-Stars begrüßen die Rückkehr weiterlesen

Gesamtweltcupsieger Marco Odermatt dominiert erneut die alpine Ski-Weltcup-Saison 2023/24
Gesamtweltcupsieger Marco Odermatt dominiert erneut die alpine Ski-Weltcup-Saison 2023/24

Swiss-Ski hat die Kaderselektionen für die Ski Weltcup Saison 2024/25 bekanntgegeben, die aufgrund der beeindruckenden Leistungen in der vergangenen Saison mit großer Spannung erwartet wurden. Der Direktor Ski Alpin, Hans Flatscher, zusammen mit den Cheftrainern Beat Tschuor (Frauen) und Thomas Stauffer (Männer) sowie dem Chef Nachwuchs, Werner Zurbuchen, hat die Selektionen vorgenommen. In der vergangenen… Swiss-Ski: Kaderselektionen für die Ski Weltcup Saison 2024/25 weiterlesen

Denis Corthay holt den Schweizer Super-G-Meistertitel 2025 (Foto: © Swiss-Ski)
Denis Corthay holt den Schweizer Super-G-Meistertitel 2025 (Foto: © Swiss-Ski)

Bei den diesjährigen BRACK.CH Schweizer Meisterschaften in St. Luc verteidigte Denis Corthay erfolgreich seinen Super-G Titel. Der junge Walliser, der erst 20 Jahre alt ist, setzte sich erneut gegen seine Konkurrenten durch, indem er Lars Rösti (+0.08) und Andri Moser (+0.10) knapp auf die Plätze verwies. Corthay, der schon im letzten Jahr mit einem minimalen… Denis Corthay sichert sich den Super-G Titel bei den Schweizer Meisterschaften 2024 weiterlesen

Eliane Stössel glänzt: Sieg beim Super-G der Schweizer Meisterschaften (Foto: © swissskiteam / instagram)
Eliane Stössel glänzt: Sieg beim Super-G der Schweizer Meisterschaften (Foto: © swissskiteam / instagram)

Bei den Schweizer Meisterschaften in Zinal dominierte die junge Eliane Stössel aus Nidwalden den Super-G der Frauen und sicherte sich den Sieg mit einer Zeit von 57.74 Sekunden. Direkt hinter ihr platzierte sich Camille Rast (+0.12) aus der Schweiz, gefolgt von der Schweizerin Alina Willi (+0.45), die den dritten Rang einnahm. Die Vierte wurde Alessia… Eliane Stössel glänzt: Sieg beim Super-G der Schweizer Meisterschaften weiterlesen

Schweizer Meisterschaften in Davos enden ohne Super-G Titelkämpfe
Schweizer Meisterschaften in Davos enden ohne Super-G Titelkämpfe

Die alpinen Schweizer Meisterschaften in Davos mussten an diesem Wochenende eine ungewöhnliche Wendung nehmen, da sowohl die Super-G Wettbewerbe der Frauen als auch der Männer aufgrund der hohen Temperaturen nicht zu Ende geführt werden konnten. Am Samstag wurde der Wettbewerb der Frauen abgebrochen, während der der Männer gar nicht erst an den Start ging. Die… Schweizer Meisterschaften in Davos enden ohne Super-G Titelkämpfe weiterlesen

Banner TV-Sport.de