Home » Alle News, Damen News, Top News

Sofia Goggia liegt nach Kombi-Super-G in Führung – Wendy Holdener greift in Crans-Montana nach Kombikugel

Sofia Goggia liegt nach Kombi-Super-G in Führung

Sofia Goggia liegt nach Kombi-Super-G in Führung

Im alpinen Skiweltcup der Damen steht heute die Alpine Kombination auf dem Programm. Während Wendy Holdener im Super-G ihre Hausaufgaben mit Bravur ablieferte, hatte Kombi-Olympiasiegerin Michelle Gisin, gerade im Zielhang, einige Probleme. Dagegen haben sich Petra Vlhova und Stephanie Brunner, mit starken Super-G Leistungen, bestens positioniert, um am Nachmittag einen Podestplatz in Angriff zu nehmen.  Der entscheidende Kombi-Slalom wird um 13.30 Uhr gestartet. Die offizielle FIS-Startliste und den FIS-Liveticker für den Kombi-Slalom am Nachmittag finden sie im Menü oben.

Im Kombinations-Super-G der Damen, hat nach dem 1. Durchgang die Italienerin Sofia Goggia, in einer Zeit von 1:03.70 Minuten, vor ihrer jungen Teamkollegin Nicol Delago (+ 0.24) und Ragnhild Mowinckel (+ 0.49) aus Norwegen übernommen.

Direkt hinter dem Führungtrio haben sich mit Ricarda Haaser (+ 0.57) und Stephanie Brunner (+ 0.91) zwei Österreichische Damen auf den Plätzen vier und fünf eingereiht. Platz fünf teilt sich Brunner zeitgleich mit der Italienerin Federica Brignone (+ 0.91).

Als große Favoritin in den Kombi-Slalom am Nachmittag geht die Schweizerin Wendy Holdener (+ 1.14) die sich vor Stephanie Venier (8. – + 1.15) aus Österreich, Johanna Schnarf (+ 1.24) aus Südtirol und der Österreicherin Christine Scheyer (+ 1.25) auf dem siebten Rang klassierte.

Eine starke Super-G Leistung zauberte Petra Vlhova (+ 1.31) in den Schnee von Crans-Montana. Die slowakische Slalom-Spezialistin platzierte sich aussichtsreich, vor der Österreicherin Ramona Siebenhofer (+ 1.33), auf dem elften Rang.

Kombi-Olympiasiegerin Michelle Gisin (+ 1.53) muss sich, nach einem Fehler im Zielhang, mit Platz 17 begnügen. Mit einer guten Slalom-Performance ist aber noch alles möglich.

Beachten sollte man auch Marusa Ferk (+ 1.57) aus Slowenien und die Serbin Nevena Ignjatovic (+ 1.57), die durchaus einen Sprung nach vorne machen können.

Neben dem Tagessieg, geht es heute auch um die kleine Kristallkugel für die Alpine Kombination, welche nach nur zwei Veranstaltungen vergeben wird. Bei der ersten Kombination in Lenzerheide konnte sich Wendy Holdener 100 Punkte, Marta Bassino 80 Punkte und Ana Bucik 60 Punkte, gutschreiben lassen.

Crans-Montana konnte in seiner langen und reichen alpinen Skirenngeschichte, bereits im März 2014 die „neue“ Piste Mont-Lachaux bei einer Damenabfahrt präsentiert. Nach dem Rennen war man sich einig, diese Strecke hat das Potenzial, zu einem echten Klassiker zu werden.

Zusammen mit der in den letzten Jahren sukzessive dem modernen Skirennsport angepassten mythischen Piste Nationale stehen Crans-Montana seit 2014 zwei spektakuläre, sehr telegene Rennpisten mit einem gemeinsamen Ziel zur Verfügung. Damit ist Crans-Montana einer der ganz wenigen Austragungsorte von alpinen Skirennen, der in der Wintersaison praktisch an jedem Datum in der Lage ist, Rennen in den Disziplinen Abfahrt, Super-G, Riesenslalom und Slalom durchzuführen.

Offizieller FIS Zwischenstand: Alpine Kombination Super-G in Crans-Montana

Skiweltcup Kalender / Termine der Damen Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Skiweltcup Kalender / Termine der Herren Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Anmerkungen werden geschlossen.