Home » Alle News, Damen News, Top News

Sofia Goggia schreibt mit Abfahrtssieg in Crans-Montana Geschichte

Sofia Goggia und Elena Curtoni standen am Samstag in Crans-Montana gemeinsam auf dem Abfahrtspodest

Sofia Goggia und Elena Curtoni standen am Samstag in Crans-Montana gemeinsam auf dem Abfahrtspodest

Crans-Montana – Die italienische Skirennläuferin Sofia Goggia hat mit ihrem Erfolg in der Abfahrt am Sonntag azurblaue Skigeschichte geschrieben. Ihr Sieg war gleichzeitig der 100. Triumph einer italienischen Dame bei einem Ski Weltcup Rennen. Die Athletin aus Bergamo freute sich über den vierten Triumph in Folge, ihren dritten Platz in der Gesamtwertung und den Umstand, dass mit Elena Curtoni auch eine Teamkollegin aufs Podest fuhr.

Sofia Goggia hat in Crans-Montana schon drei Rennen gewonnen. Sie kann durchaus als die perfekteste Abfahrerin der Gegenwart beschrieben werden. Im Kampf um die kleine Kristallkugel ist fast alles entschieden. Die Skirennläuferin aus Italien hat bei drei ausstehenden Rennen 195 Punkte Vorsprung auf die US-Amerikanerin Breezy Johnson, die nach vier dritten Plätzen in Folge heute Fünfte wurde.

Goggia, die Olympiasiegerin von 2018, hat etwas geschafft, was nicht einmal die großartige Isolde Kostner geschafft hatte. Die Grödnerin konnte nie vier Rennen in einem Jahr gewinnen. Auch wenn die Lichtverhältnisse für die niedrigeren Startnummern am heutigen Samstag alles andere als optimal waren, war die Italienerin in allen Belangen überlegen.

Für Goggia ist die Ski-WM noch weit weg. Sie schaut von Tag zu Tag und möchte zunächst Höchstleistungen im Ski Weltcup abrufen. Morgen steht das nächste Rennen in der Schweiz auf dem Programm. Und die Chancen stehen gut, dass wir den 101. Weltcupsieg einer italienischen Dame bei einem Skirennen erleben werden.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Anmerkungen werden geschlossen.